Öl Ablassventil von der Tante

ratzeputz

Member
Mitglied seit
24 Apr 2013
Beiträge
718
Ort
Good old Austria - Niederösterreich
Motorrad
andere
Guten Morgen die Kollegen :)

Frage in die Runde:
Hat das Teil jemand von euch an seinem Möp und kann Erfahrungen mitteilen?
https://www.louis.at/artikel/oel-ablassventil-stahlbus/10002846?list=28925773

Ich denke für 35€ is nicht viel verhaut, wenn es einem die Sauerei beim Ölwechsel ein wenig erspart :D
Und die hat man eigentlich immer ... egal wie gut man aufpasst, es geht immer irgendwo ein Tropferl daneben hehe ... zumindest habe ich die Erfahrung gemacht.

Wenn man regelmäßig Öl wechselt kann einem dieses Ding das Leben doch schon ein wenig erleichtern finde ich :)
 

Wallow

Member
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
672
Ort
Deutschlandsberg
Umbauten
Wilbers Federbein und Gabelfedern; Motorschutzdeckel Carbonadi; ABM Streetbar; Pazzo Hebelei; Stahlflex rundum; Sinterbeläge und Wavescheiben vorne; Radialbremspumpe BKing; Carbonabdeckungen Frontfender, Hinterrad, Blinker, Seitenteile, Rahmenschützer; Lackierung in Artic White Pearl seidenmatt; Sitzbank neu bezogen in schwarz weiß mit Mercedes Leder; kleines Bogoly Motorupgrade; Leo Vince Endtopf; geänderte Übersetzung
Motorrad
gsr_600
Der Sinn und Zweck des Teils erschließt sich mir nicht ganz, denn die meiste Sauerei beim Ölwechsel is ja nicht das Ablassen sondern der Filterwechsel der dir den Krümmer einsaut. Da isses schon egal ob ich ein wenig Öl vom Öffnen der Schraube abbekomme
 
Mitglied seit
6 Apr 2014
Beiträge
234
Ort
08223 Falkenstein
da stimme ich auch dem Wallow zu.
Die andere seite ist noch das man keinen Magneten mehr hat für Metallreste.
 

ratzeputz

Member
Mitglied seit
24 Apr 2013
Beiträge
718
Ort
Good old Austria - Niederösterreich
Motorrad
andere
Also ich mach die größte Sauerei eigentlich immer, wenn ich die Ablasschraube rausdreh. Da beginnts meistens schon nach ein paar Gewindegängen zu tropfen und dann kann ich die Schraube gar nicht so schnell wegnehmen, weil das Öl "raussprudelt" und durch die Schraube dann ein wenig herumspritzt.

Könnte aber auch alternativ einfach immer bei kaltem Öl dasselbe ablassen ... dauert halt dann n büschn :D
 

Wallow

Member
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
672
Ort
Deutschlandsberg
Umbauten
Wilbers Federbein und Gabelfedern; Motorschutzdeckel Carbonadi; ABM Streetbar; Pazzo Hebelei; Stahlflex rundum; Sinterbeläge und Wavescheiben vorne; Radialbremspumpe BKing; Carbonabdeckungen Frontfender, Hinterrad, Blinker, Seitenteile, Rahmenschützer; Lackierung in Artic White Pearl seidenmatt; Sitzbank neu bezogen in schwarz weiß mit Mercedes Leder; kleines Bogoly Motorupgrade; Leo Vince Endtopf; geänderte Übersetzung
Motorrad
gsr_600

HaReuTec

Member
Mitglied seit
27 Dez 2010
Beiträge
484
Ort
Waldbreitbach
Umbauten
Eigentlich alles ;-)
Motorrad
andere
Das Ventil hat ganz klar den Vorteil wenn man durch Verkleidungsteile an die Schraube schlecht ran kommt. Wenn man gerade das Moped warm gefahren hat oder von einer Tour kommt (was beim Wechsel eigentlich der Idealfall ist) hat das weiterhin den Vorteil das man sich nicht die Finger am Krümmer oder am Öl versengt - das ist schon extrem komfortabel wenn man gerade das Käppchen abmacht, den Schlauch reinsteckt und sich dann in Ruhe umziehen gehen kann.

Brauchen tut man´s natürlich nicht, außer wenn das Gewinde nicht mehr ganz gesund ist - dann ist es allemal billiger das einmalig fest zu machen und drin zu lassen anstatt ein neues Gewinde einzusetzen.
 

Neueste Ressourcen

Oben