Ölwechsel

Mitglied seit
29 Dez 2010
Beiträge
106
Ort
MANNHEIM
Umbauten
UMBAUTEN NIX GUT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Motorrad
gsr_600
:yippie: :yippie: hi,spongebob ist wieder zurück,und muss spongebob fragen stellen :rolleyes:

will mal öl wechseln,schaute ins gute buch und kapier das mit dem ölfilter nicht,das man da den kennzeichnen muss wegen irgend eines fluxringes,kann man den einfach nicht abschrauben und dann wieder drauf,brauch man unbedingt einen ölfilterschlüssel oder kann man den per hand ab und draufmachen.
dann lass ich hier nochwas wegen der ablassschraube das da unten zwei währen wo viele schon die falsche abgeschraubt haben welche ist die richtige???? jo das wars erstmal bevor bald wieder los geht,an alle gute unfallfreie fahrt :thumbup:

spongebob alias thomas :hello: :hello:
 

Bonecollector

Moderator,
Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
981
Ort
Bernau am Chiemsee
Umbauten
Einige:
http://www.gsx-s1000.de/index.php?threads/meine-gsr750-stealth-fighter-%E2%82%AC-gasgriff-umbau-seite-37.13619/
Motorrad
GSR 750
Farbe
Grau
Tu uns allen bitte zwei gefallen:
1. Egal was du nimmst, nimm mehr oder weniger, aber die Dosis aktuell tut dir nicht gut
2. nutze doch bitte die SuFu
 

Semmelbrot

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
1.942
Bonecollector schrieb:
1. Egal was du nimmst, nimm mehr oder weniger, aber die Dosis aktuell tut dir nicht gut
Soll heissen, dass du doch bitte ein bisschen darauf achtest, dass dein Text angenehm zu lesen ist.
 

Bonecollector

Moderator,
Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
981
Ort
Bernau am Chiemsee
Umbauten
Einige:
http://www.gsx-s1000.de/index.php?threads/meine-gsr750-stealth-fighter-%E2%82%AC-gasgriff-umbau-seite-37.13619/
Motorrad
GSR 750
Farbe
Grau
Ich halte mich an das Prinzip der Adressatengerechten Sprache ;)
 

Buuuh

Member
Mitglied seit
3 Jul 2010
Beiträge
2.772
Ort
Nürnberg
Motorrad
andere
Ich gebe meinen Vorrednern mal recht.

Aber trotzdem:
Ölwechsel geht bei der GSR recht praktisch.
Wenn sie auf dem Seitenständer steht, läuft das Öl schön ab. Die richtige Schraube für den Ölablass ist im Handbuch eigentlich gut beschrieben.
Einen Ölfilterabziehdings braucht man nicht unbedingt, beim letzten Ölwechsel hätt ich den Filter aber ohne nicht abgekriegt, weil er einfach zu fest saß. Mehr als nen neuen Filter brauchst du nicht. Einfach ab, und neuen drauf. Die Dichtungen sind schon am neuen Filter dran.
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Bonecollector schrieb:
Tu uns allen bitte zwei gefallen:
1. Egal was du nimmst, nimm mehr oder weniger, aber die Dosis aktuell tut dir nicht gut
2. nutze doch bitte die SuFu
1.= ........ :rofl:

Medikamentenausgabe..:


2.= .... :thumbup:

Hi Spongebob,

die Ablaßschraube ist (logischerweise) die, die am tiefsten Punkt der Ölwanne sitzt..
Ölfilterschlüßel braucht man nicht, fall`s der trotzdem zu fest sitzt (weil zu fest angezogen)
einfach nen langen Schraubendreher durch den Ölfilter stechen, den als Hebel benutzen
& gegen den Uhrzeigersinn aufdrehen..
(Das einstechen geht recht einfach, ist halt ne Sauerei)

Vor dem Ablassen, den Motor auf ca. 5o-6o°Grad Wassertemp. bringen, da es dann
schneller abläuft...(Viskosität)

Den neuen Ölfilter nur mit der Hand & auch damit nicht zu fest anziehn, vor dem
Einbau die Dichtung herausnehmen & mit Öl ein-reiben/-tauchen..

Die (Kupfer-) Dichtung der Ablaßschraube entweder erneuern, oder herausnehmen
& "ander`s herum" wiedereinbauen..
(Normal nimmt man jedesmal ne Neue, 10.St./ca. 2,oo.-)

Beim Befüllen des neuen Öl`s, muß das Bike gerade stehn, am Besten 2/3-3/4
unter der FULL Marke Öl einfüllen, zum Ende hin immer ein paar Min. warten
bis das Öl "runterläuft"...

Wenn alles fertig ist, den Motor laufen lassen & schaun ob alles dicht ist..

Viel Glück.......

Gruß Doc M. .. :wink:
 
Mitglied seit
29 Dez 2010
Beiträge
106
Ort
MANNHEIM
Umbauten
UMBAUTEN NIX GUT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Motorrad
gsr_600
jo,thanks für antworten vor allen an doc,das nächste mal werf ich 2 ein wird dann bestimmt besser die schreibweise,gute fahrt an alle bis dann
thomas :baetsch: :baetsch:
 

Djabba

Member
Mitglied seit
11 Dez 2010
Beiträge
590
SPONGEBOB 1969 schrieb:
Jo,thanks für DIE antworten, vor allem an doc.das nächste mal werf ich 2 ein, wird dann bestimmt besser die schreibweise!gute fahrt an alle, bis dann
thomas :baetsch: :baetsch:
Man Leute, es kann doch echt nicht so schwer sein, ein oder zwei Satzzeichen in den Sätzen zu verwenden. Von mir aus kann man auch Absätze machen oder wie einige "..." ;) Man erwartet ja nicht, dass alles in perfektem Deutsch geschrieben ist oder die Groß- und Kleinschreibung zu 100% beachtet wird, aber ein wenig Mühe sollte man sich schon geben, wenn man Hilfe erwartet.

Von der Faulheit oder Unwissenheit (was auch immer es sein mag) mancher User, die SuFu zu benutzen mal ganz zu schweigen! :help: :help: :help: :help: :help:
 
Mitglied seit
29 Dez 2010
Beiträge
106
Ort
MANNHEIM
Umbauten
UMBAUTEN NIX GUT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Motorrad
gsr_600
:whistle: :whistle: :red: :red: :heul: :heul:
 

wendy_1987

Member
Mitglied seit
16 Apr 2011
Beiträge
25
Hallo!!!

Habe heut nen Ölwechsel laut Doc seiner Anleitung gemacht. :thumbup:
Hat alles super funktioniert und war auch ganz einfach im gegensatz zum wechsel der Zündkerzen.

Gruss Thomas
 
Mitglied seit
29 Dez 2010
Beiträge
106
Ort
MANNHEIM
Umbauten
UMBAUTEN NIX GUT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Motorrad
gsr_600
mache ich demnächst auch den ölwechsel,haste den filter leicht runterbekommen?
 

wendy_1987

Member
Mitglied seit
16 Apr 2011
Beiträge
25
Hatte nicht gedacht das, dass ding so fest sitzt. Wäre ohne Schlüssel fast unmöglich gewesen!!!!
Aber das ding bekommt man bei der Tanze für ein Taschengeld.

Gruss Thomas
 
Mitglied seit
29 Dez 2010
Beiträge
106
Ort
MANNHEIM
Umbauten
UMBAUTEN NIX GUT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Motorrad
gsr_600
ja,werd ich mir dann auch zulegen.
auch gruss von

thomas
 

Pat84

Member
Mitglied seit
5 Okt 2012
Beiträge
56
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe selbst gestern einen Ölwechsel vorgenommen.

Wie im guten Buch beschrieben habe ich vorher ein kleines Ründchen gedreht, habe Sie dann abkühlen lassen bis auf 60 Grad und mich dann an die Sache gemacht. (Steht zwar nicht drin aber habe ich hier gelesen :baetsch: )

Alles super geklappt.

Ablassschrabe raus und das Öl floss in strömen. Keine Matalsplitter oder abrieb zu sehen(bin mit Magnet durchs Öl)

Dann der alte Ölfilter runter und dann noch 5Minuten den rest auslaufen lassen.

Neuer Filter drauf, neuer Ölablassschraube rein und wie beschrieben 3600ml Öl drauf.

Ohne Filterwechsel 3200ml und mit Filterwechsel 3600ml.

Dann habe ich Sie ein paar minuten laufen lassen und die Drehzahl mal etwas hoch und runter genommen.

Schauglas zeigt mir im warmen Zustand genau auf der F kante an.

Jetzt mal meine Frage:::::??? Sollte der Stand nicht zwischem F und E stehen?

Im Buch steht das nach dem Ölwechsel und dem Warmlaufen das Öl kontrolliert werden soll und wenn der Ölstand nicht auf F steht, nachfüllen bis auf F.

Was nun Richtig?. Fackt ist das ich genau 3600ml genommen habe. Nicht mehr und nicht weniger.

Lg Commander
 

Pat84

Member
Mitglied seit
5 Okt 2012
Beiträge
56
Aso, ich habe das Öl von Loise gekauft, das NO NAME öl.

Sehr gut, meine Gänge flutschen nur so rein. Kein Kupplungsrutschen oder so.

Bei dem Castrol was vorher drin war, krachten richtig die Gänge und gingen wesentlich schwerer rein.

Und das zum Preis für 20m Euronen
 

Thomas B

Member
Mitglied seit
31 Jan 2011
Beiträge
434
Ort
Hannover
Umbauten
- Kennzeichenhalter
- LSL-Superbike-Lenker
- LSL-Hebeleien
- Rizoma-Griffe
- Rizoma-Blinker
Motorrad
gsr_600
F steht ja für FULL,
E für EMPTY

Also wenn dein Füllstand auf F steht, dann solltest du einfach nicht noch mehr reinkippen.

Und was die Milliliter-Angaben angeht: ich kippe immer so viel rein, bis der Ölstand stimmt. Ob das num 3600ml oder 3500ml sind... keine Ahnung.
Jedenfalls war der 4l-Kanister ausreichend. :)

Was auch noch sein könnte: hast du das Motorrad auch senkrecht stehen, ohne Heckständer etc.?
Dadurch kann man den Ölstand auch falsch ablesen.
 

Pat84

Member
Mitglied seit
5 Okt 2012
Beiträge
56
Hat sich schon erledigt,

wird wohl beim ablassen nicht alles runter gegangen sein. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Habe von den 3600 nochmal 200ml abgelassen und jetzt haut es hin.

gruss commander
 

chris811

Member
Mitglied seit
15 Jul 2011
Beiträge
61
Ort
Roth
Ich hatte auch vor kurzem meinen ersten Ölwechsel gemacht. Aber leider mit erheblichen Schwierigkeiten.
Das Öl ablassen gar kein Problem, Filter ausbauen aber schon.
Es war mir nicht möglich mit normalen Filterschlüsseln den Filter zu lössen. Statt desen hatte ich so gar in den Filter beulen hinen gedrückt.
Ich für zu meiner Autowerkstatt die konnten mir dan eine Filterspinne leihen. Mit dieser konnte ich dan den filter endlich lössen, jedoch den Stutzen der in den Motor eingelassen ist gleich mit.
Zum Abschluss kam dann der Höhepunkt die Kupferdichtungen die Louis in seiner datenbank speziel für unser Bike aufführte passte nicht und schließlich hab ich vom Golf eine eingebaut.
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Hi Chris81,

Tja, deshalb sollte man den Ölfilter beim Einbau auch nur "handwarm" festziehen..
.. eben sonst geht er nimmer ab..!

TIPP: Wenn sowas passiert, einfach mit nem langen Schraubenzieher in
den (alten) Ölfilter einstechen, den Schraubenzieher als Hebel(werkzeug)
nutzen..

Kann schon x vorkommen das die bei Louis etwas durcheinander bringen..
Der Satz (5.St.) Kupferdichtungen M14 kostet bei POLO 1,95.-Muscheln..
& das Allerbeste, die passen & haben keinen Grat von der Fertigung (Louis)..

Gruß Doc m. .. :wink:
 

Neueste Beiträge

Neueste Ressourcen

Oben