Aufbereitung meiner 600er. Diverse Fragen

ratzeputz

Member
Mitglied seit
24 Apr 2013
Beiträge
718
Standort
Good old Austria - Niederösterreich
Motorrad
andere
Aloha zusammen.

Wenn ich so die Preise ansehe, die man für die 600er mittlerweile bekommt (da ist das, was ich vor 3 Jahren bezahlt habe echt ein super Geschenk für heutige Verhältnisse ... selbst mit den km, die meine schon hat) und ich wohl einen Umstieg auf etwas anderes plane, wird es Zeit den Bock mal ordentlich auf Vordermann zu bringen.
Abgesehen von der Putzerei gibt es an ihr doch das eine oder andere, das man machen muss, damit sie schöner dasteht und so einen besseren Preis erzielt.

Daher folgende Fragen:
.)Die Kletts der Seitenverkleidungen halten beim Tank nicht mehr ... kann man die tauschen und wenn ja womit? Welchen Klett soll man da kaufen und wie bekommt man den alten ab?
.)Da sie mein Vorbesitzer ja leider hat rutschen lassen, hat sie doch ein paar Kampfspuren (besonders rechts). Die Plastikteile, die in Mitleidenschaft gezogen wurden, sind schon ausgetauscht (wobei es beim Ausflug auf den Panoniaring leider jetzt die Heckverkleidung erwischt hat -> Moped ist mir im Bus umgefallen grml), aber die "harten" Teile, wie diverse Abdeckungen (Limadeckel z.B.) haben starke Abschürfungen. Kann man das irgendwie reparieren mit Schleifpapier und Lack oder sollte man das neu machen? Und wenn man es neu macht ... kann man da bedenkenlos Aufschrauben-Austauschen-Festschrauben spielen?
.)Mir ist aufgefallen, dass sie seit dieser Saison, nach ein paar Tagen Standzeit vorne bedenklich quietscht und fiept ... kommt de facto vom Fahrwerk vorne. Bedenklich und ein Zeichen von "Du wirst mich bald austauschen müssen, denn meine Lebenszeit geht zu Ende" oder normal?
.)Die lustigen Gummimuffchen vorne beim Fahrwerk sind schon sehr porös ... Sicherheitsbedenken hab ich keine, aber es sieht schirch aus ... kann man das einfach tauschen oder muss man ein Studium am MIT dafür abgeschlossen haben :D?
.)Nach dem letzten Ölwechsel habe ich plötzlich Ölverlust. Ich habe zwar exakt 3.6l reingemacht (ich hab auch den Filter getauscht) aber sie hat die ersten km gesifft wie verrückt ... kam von oben vom Luftfilter (den ich übrigens gegen einen K&M ersetzt habe). Nachdem es sukzessive weniger wurde, dachte ich, dass es wohl zu viel Öl war und es das überschüssige rausgedrückt hat. Hab sie immer wieder gereinigt, aber nach ein paar 100km sieht man wieder Öl den Motorblock versauen (von links sieht mans schön). Was kann da noch sein?
.)Übersetzung und Kette haben mittlerweile 20.000km runter ... Haifischzzahnbildung sieht man noch keine ... dennoch vielleicht lieber tauschen?

So mehr fällt mir im Moment nicht ein :)

Bin gespannt auf Antworten :)
 

brettfahrer

Member
Mitglied seit
24 Jan 2011
Beiträge
2.886
Standort
München
Umbauten
Lenker, Spiegel, Rasten, Heckhöherlegung, Hebel, Sturzpads, Sitzabdeckung, Folierung, Soziusgriffabdeckung, Tankaufnahme für Tanktasche, Lenkergewichte, Stahlflex, Kennzeichenhalter
Motorrad
gsr_600
bei dem was du so aufzählst meinst du echt noch viel geld dafür zu bekommen?
ich ab mir vor 3 monaten ne 600er mit abs gekauft die mit frischen 24 service, top reifen und nem pflegezustand note 1- nicht mehr allzu teuer war.
weiss ja net viel viel km du drau hast, aber das was du da so aufzählst sagt mir das ich deine maschine bestimmt net für über 1800 kaufen würde, ausser du verschweigst dem neen besitzer die hälfte.

warum willst du die kette den tauschen wenn du sie verkaufen willst, die kohle für den neuen kettensatz bekommst doch nie raus beim verkauf, also mehrpreis.

deinen frage u den gummimuffen und dem fahrwerk versteh ich net bz7w. kann mir grad net vorstellen was du damit meinst... redest du von der gabel?
 

susi007

Member
Mitglied seit
6 Sep 2014
Beiträge
181
Standort
KA
Motorrad
gsr_600
Jupp- hört sich nach Vollrestaurierung an.
 

ratzeputz

Member
Mitglied seit
24 Apr 2013
Beiträge
718
Standort
Good old Austria - Niederösterreich
Motorrad
andere
Vollrestaurierung ist das aber sowas von gar nicht.
Was hat ein paar Kratzer ausbessern und gebrochene Anbauteile austauschen mit einer Vollrestaurierung zu tun.
War vor 2 Wochen beim Pickerl und die ist mit 0 Mängeln durchgekommen. Technisch ist sie super beinand (rund 30tkm) ... nur eben schirch wegen der Kampfspuren :D

Diese Gummidingers ... ja vorne an der Gabel

Und wegen der Kette war das eher allgemein gemeint. Ich bin nicht der "ich fahr, bis sie reißt", sondern eher der "ich fahr, bis sie 90% ihrer Lebensdauer erreicht hat und dann tausch ich sie aus" Typ
Übrigens ... für 1.800 kriegst bei uns sowieso keine GSR ... ->
http://www.1000ps.at/gebrauchte-motorraeder/modell/Suzuki-GSR-600/seite/1?SortColumnName=Preis&SortOrder=asc&Marke[0]=Suzuki

Find ich aber cool, dass zum eigentlichen Thema nicht mal irgendwas nennenswertes gepostet wurde.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben