Brauche HILFE in Kroatien !!! GSR 600 startet nicht.

600er

Member
Mitglied seit
28 Sep 2011
Beiträge
70
Hallo zusammen. Habe ein Problem auf der Tour. Und zwar sind wir heute ein pass in Slowenien runter gefahren, unten angekommen, ausgemacht, und beim anlassen Startet das Moped nicht wieder.
Anlasser dreht, zündet aber nicht.
Keine Fehlermeldung.
Nach dem anschieben startet die und läuft ohne Probleme.
Haben dann die Batterie getauscht, wieder das selbe.

Sind jetzt weiter nach Kroatien gefahren (160km) und brauche bitte jetzt Tips was ich nachschauen soll (Sicherungen etc).

Habe leider auch das Bordbuch nicht dabei :(

Bin für jeden Tip dankbar
 

600er

Member
Mitglied seit
28 Sep 2011
Beiträge
70
Ah ja, die Pumpe pumpt (surrt) wenn man die Zündung einschaltet.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4315

Gast
Da hilft wohl nur der Besuch in der Werkstatt... Wenn sie dreht und keine Fehlermeldung vorhanden ist kann es viel sein. Bei staubigen Bedingungen kann auch kern mal der Luftfilter zu sein. Ohne ausreichend Luft auch keine Zündung. (Nur mal ins Blaue geraten)
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Viel. haste "schlechten" Sprit erwischt..?
Ansonsten fährt/zieht die GSR aber ganz normal..?

Du schreibst "keine Fehlermeldung", meinst du jetzt die FI/CHECK-
-Anzeige im Cockpit oder den Fehlerspeicher (Diagnosestecker überbrücken)..?

Ausser den Fehlerspeicher auszulesen, wird dir Unterwegs wohl
nicht viel übrigbleiben..
.. den LuFi & Zünkerzen "nachsehn" ist halt Unterwegs auf die
Schnelle auch nicht (möglich) unbedingt der Hit..

Sicherungen/(Anlasser)Relais kann`s net sein, wenn der Anlasser
dreht & sie ja beim Anschieben doch anspringt..

Elektrik (Laderegler/Generator) x die Ladespannung ausmessen.., dazu
bräuchtest du aber ein Multimeter/Stromprüfer..
..wenn du die Sollwerte brauchst, sag Bescheid..

Suzukihändler..

Viel Glück & gute Fahrt..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

600er

Member
Mitglied seit
28 Sep 2011
Beiträge
70
Jap, zieht ganz normal.

Keine FI/CHECK Meldung im Cockpit.
 

600er

Member
Mitglied seit
28 Sep 2011
Beiträge
70
So bin wieder in Deutschland nach 2000km. Das Motorrad springt mal an, mal nur durch anschieben.

Kann man selber Fehlerspeicher auslesen oder muss ich zu Suzuki?

Kann man durch die Symptome etwas logisch ausschließen?
(z.B. Batterie kanns ja nicht sein)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ratzeputz

Member
Mitglied seit
24 Apr 2013
Beiträge
718
Ort
Good old Austria - Niederösterreich
Motorrad
andere
Exakt dasselbe Problem hatte ich auch nach dem ersten Jahr mit meiner ... starter hat georgelt, aber trotzdem sprang sie nicht an ... nur mit anschieben.
Neue Batterie rein und Problem war behoben.

Der Bogoly hat mir damals den Tipp gegeben, da er meinte, dass die GSR eine "Sicherheitseinstellung" hat, wo das Steuergerät nicht mehr "zünden lässt", wenn die Spannung beim starten unter einen gewissen Voltbereich fällt .. habe mir aber nimmer gemerkt, wie hoch das is :)
Obs stimmt oder nicht ... wurscht. Zur Not mal mit Starthilfe versuchen und sich bestätigen lassen :)
 

600er

Member
Mitglied seit
28 Sep 2011
Beiträge
70
Ich habe in Slowenien die Batterie vom Kollegen eingebaut und die sprang ebenfalls nicht an, deswegen schließe ich die Batterie aus :)
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
So bin wieder in Deutschland nach 2000km. Das Motorrad springt mal an, mal nur durch anschieben.

Kann man selber Fehlerspeicher auslesen oder muss ich zu Suzuki?

Kann man durch die Symptome etwas logisch ausschließen?
(z.B. Batterie kanns ja nicht sein)
Den Fehlerspeicher auslesen funktioniert in dem du die beiden belegten
Pin`s des 4-poligen Diagnosestecker brückst (Stück Kabel/Büroklammer o.ä.)..

Kannst dir natürlich auch den sog."Service Betriebsartenschalter" kaufen,
kostet halt nen Zwani & ist bloß ein Stecker mit 2o.cm Kabel und nem An/
Aus-Schalter..

Vor dem Überbrücken halt die Zündung ausschalten..

Die Batterie darf zuvor auch nicht abgeklemmt sein, sonst löscht es den
Fehlerspeicher, dann wieder fahrn bis der Fehler auftritt..

Na zum Glück sein Ihr wenigstens wieder zu Haus, immer ätzend wenn
sowas im Urlaub/Ausland auftritt..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

600er

Member
Mitglied seit
28 Sep 2011
Beiträge
70
Irgenwie klappt es nicht den Fehlerspeicher auszulesen. Erst habe ich es mit einer Büroklammer und anschließend mit einem Draht versucht. Es wird nichts angezeigt, auch nicht C00.

Mache ich evtl. was falsch?
 

lasabur

Member
Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
230
Ort
Stuttgart
Umbauten
- SLS Superbikelenker
- Highsiderlenkerendengewichte
- Highsiderlenkerendenspiegel
- SW-Motech Sturzpads
- White lights Frontblinker, Heckblinker, Heckbeleuchtung
- X-Rage Kennzeichenhalter
- original Kennzeichenhalter gekürzt
- V-Trec Brems- und Kupplungshebel
- Leovince SBk carbon Auspuff
- K&N Luftfilter
- GSR Kühlerabdeckung in silber
Motorrad
gsr_600
Die Kabel vom Überbrückungsdraht im Diagnosestecker sind falsch gesteckt, die müssen breide oben und unten ganz links oder rechts (weiß ich nicht mehr genau) sein.
 

600er

Member
Mitglied seit
28 Sep 2011
Beiträge
70
Überbrückt ist es richtig. Die anderen 2 sind nicht belegt.

Wenn es allerdings überbrückt ist dann blinkt die ABS Leuchte erst 3 mal, dann 7 mal.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

lasabur

Member
Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
230
Ort
Stuttgart
Umbauten
- SLS Superbikelenker
- Highsiderlenkerendengewichte
- Highsiderlenkerendenspiegel
- SW-Motech Sturzpads
- White lights Frontblinker, Heckblinker, Heckbeleuchtung
- X-Rage Kennzeichenhalter
- original Kennzeichenhalter gekürzt
- V-Trec Brems- und Kupplungshebel
- Leovince SBk carbon Auspuff
- K&N Luftfilter
- GSR Kühlerabdeckung in silber
Motorrad
gsr_600
Also mein Diagnosestecker sieht anders aus, der hat ne weiße Kappe und befindet sich auf der Seite vom Sicherungskasten etwa bei dem Sicherungskasten. Hab den gestern Abend erst wegen der TPS Anzeige gebrückt, und da hat es geklappt. Deshalb glaub ich, dass du den falschen Stecker erwischt hast.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

lasabur

Member
Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
230
Ort
Stuttgart
Umbauten
- SLS Superbikelenker
- Highsiderlenkerendengewichte
- Highsiderlenkerendenspiegel
- SW-Motech Sturzpads
- White lights Frontblinker, Heckblinker, Heckbeleuchtung
- X-Rage Kennzeichenhalter
- original Kennzeichenhalter gekürzt
- V-Trec Brems- und Kupplungshebel
- Leovince SBk carbon Auspuff
- K&N Luftfilter
- GSR Kühlerabdeckung in silber
Motorrad
gsr_600

600er

Member
Mitglied seit
28 Sep 2011
Beiträge
70
Ich habe vorher den Stecker auf der linken Seite gebrückt.

Jetzt hab ich den Stecker auf der rechten Seite bebrückt und siehe da, Fehler C00.

Anschließend ist das Motorrad mit Mühe und Not nach sehr langen orgeln angesprungen und hat mir die FI Anzeige angezeigt. Habs dann nochmal ausgelesen und wieder Fehler C00.

Jetzt springt es nicht mehr an obwohl keine FI Meldung und kein Fehlercode.

Ich bin echt mit meinem Latein am Ende.

 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Hm...
Ne FI-Meldung heißt Problem am Einspritzsystem..

Keine Fehlermeldung, dann müßte von den Zündspulen/kerzensteckern, und
allen Sensoren usw. alles im Grünen Bereich sein. Den die GSR macht ja nach
dem Einschalten der Zündung ne Selbstdiagnose..

Hatten einmal so ziemlich das gleiche Problem, an ner GSX-R, bei der lag`s am
"Umkippsensor", dies wurde aber als Fehler im Speicher abgelegt..

Schätz mal ausser dem Ausmessen der Spannung kannste dann selber nimmer
viel machen, also Spannung Batterie, unter Last beim Startversuch, Ladestrom
wenn se läuft..
..hat doch sicher Jemand nen Stromprüfer/Multimeter..
(Generator, Laderegler/Gleichrichter)

Bringt ja nix, wenn du jetzt auf Verdacht Teile tauschst & nicht das du beim
Schrauben (unbewußt) noch irgendwo ne andere Baustelle aufmachst..

Da wird dann wohl nur noch der Gang zum :)en übrigbleiben, die hängen
ihren Compi an & können anhand der Ist-/Soll- Parameter den Fehler lokalisieren..

Du kannst ja sagen, das der zuerst einmal ne OBD-Überprüfung mit Kostenvoranschlag
machen soll..
 

600er

Member
Mitglied seit
28 Sep 2011
Beiträge
70
Stromprüfer hab ich. Wenn die läuft dann Messe ich mal am der Batterie ob die 14.5 Volt bringt.

Kann es evtl am Nockenwellensensor liegen? Auch wenn kein Fehler hinterlegt ist?
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Wenn am Nockenwellensensor ein Defekt vorliegt, sollte das im Fehlerspeicher
abgelegt sein..

Schau mal, hier..
..hat Einer (Peter) ne gute .pdf zur Fehler-suche/lokalisation
erstellt & Wo man Wie mißt, Einstellungen am Meßgerät usw...

Die Werte der GSR kann ich dir schicken, schau mal in dein PN-Fach..
 

600er

Member
Mitglied seit
28 Sep 2011
Beiträge
70
Danke erstmal. Werde mich mal auf die Suche begeben und erstmal die Batterie messen.
 

600er

Member
Mitglied seit
28 Sep 2011
Beiträge
70
Also, jetzt ist die wieder mal nach langem hin und her angesprungen.

An der Batterie habe ich exakt 13.85 Volt gemessen, egal ob man Gas gibt oder nicht. Kann es der Gleichrichter (Spannungsregler) sein? Habe mal was von einer Rückrufaktion gelesen bzw das die ersten ziemlich schnell kaputt gehen.
 

Neueste Ressourcen

Oben