Bremshebel knackt spürbar

ratzeputz

Member
Mitglied seit
24 Apr 2013
Beiträge
718
Standort
Good old Austria - Niederösterreich
Motorrad
andere
Grüß euch!

Nachdem die Saison nun wieder losgeht (meine wurde letzten Samstag aus dem Winterschlaf geholt) möchte ich mich nun einem Problem widmen, das ich schon letztes Jahr vor dem Einwintern hatte.
Wie in dem Thread hier http://www.gsr-forum.net/showthread.php?9283-Wenden-auf-der-Bundesstra%DFe-Leidtragender-Mopedfahrer&p=581977#post581977 ersichtlich, hatte ich ja letztes Jahr noch einen kleinen "Umfaller" mit der GSR.
Seitdem habe ich das Problem, dass der Handbremshebel knackt.

Es lässt sich so beschreiben, dass es sich anfühlt, als wäre der Bremshebel nicht mehr in einem "Zug" ziehbar, sondern in Rasten. Also wenn man ihn zieht, dann "knack ... nächste Stellung ... knack ... nächste Stellung ... knack ... nächste Stellung ... etc."
Die Bremsleistung ist aber nicht spürbar vermindert ... wenn ich will, kann ich mit dem Suzerl immer noch einen Stoppie hinlegen, dass es das Heck aufstellt :)
Es is halt lästig und ganz ganz selten spürt es sich auch so an, als müsste man 4-5 Rasten "ziehen", damit die Bremswirkung einsetzt.

Meine Vermutung:
Durch den Umfaller lag das Möp auf der rechten Seite. Nachdem sie auf den Lenker gefallen is, denke ich, dass der Bremshebel gezogen wurde. Somit war der Ausgleichsbehälter mit der Bremsflüssigkeit ebenfalls nach rechts geneigt und klarerweise wurde dann wohl Luft vom Bremszylinder angesaugt.
Da ich ohnehin vor habe, an einem der nächsten Wochenenden (wenn das Wetter mitspielt) die Bremsflüssigkeit zu tauschen, wäre das Thema Luft erledigt. (Mit Vakuumsauger geht das auch in 5 Minuten :D )
Ist es aber etwas anderes, muss ich natürlich gleich das komplette Ding am Lenker tauschen.

Liege ich mit meiner Vermutung richtig und es ist einfach nur ein bisschen Luft?
Der Bremshebel an sich ist es nicht ... der is schön freigängig und locker. Selbst wenn das "Knacken" auftritt, kann ich den Bremshebel schön locker hin und her bewegen. Der vermeintliche "Rastenwiderstand" kommt definitiv vom Bremszylinder.
 

Mohima

Member
Mitglied seit
2 Jul 2012
Beiträge
1.030
Standort
gesperrt
Umbauten
Leo (Alu), hi. Kellermänner (Mini dark), Kennzeichenhalter kurz, schwarze Frontblinker, Superbikelenker, Highsider Spiegel/Lenkerendgewichte, 12V Steckdose, Scotoiler, Sturzpads, Motor, VA, HA.....
Motorrad
gsr_600
Hast den Hebel mal ausgebaut und Hebel und Armatur auf Risse/Brüche geprüft? Ist es der Original-Hebel oder ein Nachbau (z. B. verstellbarer)? Verdacht auf Luft im System ist natürlich naheliegend, aber die mechanischen Teile sollten zwingend geprüft werden.
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.297
Standort
München
Würd`s auch zuerst einmal mit Entlüften, und/oder neuer Bremsfl- probiern..
Oder gleich die Bremspumpe neue Federn & Dichtungen einbauen..

Kostet nicht viel so ein Repair-Kit & man kann eigtl. auch nix Falsch machen
beim Einbau..
 

ratzeputz

Member
Mitglied seit
24 Apr 2013
Beiträge
718
Standort
Good old Austria - Niederösterreich
Motorrad
andere
Jo ich hab eh noch irgendwo ein komplettes Bremsteil rumliegen (hab ich damals um 10€ bei bike-teile.de bekommen, weil ich eigentlich nur den Deckel des Ausgleichsbehälters brauchte :D ) und würde das auch tauschen.
Aber bevor ich das mach, wollt ich mich halt vergewissern, dass es maybe doch nur Luft sein kann und ich mir die Arbeit erspare.

Die Hebel sind nicht die orschinolen ... sind die kurzen V-Trec (bin ein 2-Finger Bremser/Kuppler wobei die Kupplung brauch i eh nur zum anfahren haha) oben an meinem Suzuerl, hatte ihn aber ausgebaut und auf Schäden kontrolliert ... der hat nix.
 

ratzeputz

Member
Mitglied seit
24 Apr 2013
Beiträge
718
Standort
Good old Austria - Niederösterreich
Motorrad
andere
Wollte hier noch Rückmeldung geben.
Habe mittlerweile die Bremsflüssigkeit getauscht ... was ein brauner Pfuigackschlatz das immer nachm Winter is :D
Das Knacken is seitdem weg ... dürfte sich also wirklich nur um Luft im System gehandelt haben. Wieder was gelernt :)
 
Oben