China 2013 - Yunnan/Sichuan

Andreas1

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
589
Standort
Beijing
Motorrad
gsr_600
Hallo zusammen,

nach langer Abstinenz und aus gegebenem Anlass ist es mal wieder Zeit, mich hier im Forum zu melden!
Wie einige von euch ja bereits wissen bin ich seit September bis Juli 2014 zum Studieren in Beijing. Meine GSR steht gut verpackt bei meinen Eltern, die Saison in Deutschland habe ich aus Zeit- und Geldmangel kaum nutzen können und daher machen sich solangsam Entzugserscheinungen bemerkbar :D
Gut, dass das Semester hier bald schon rum ist - unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht, wenn man viel zu tun hat & zusätzlich jeden Tag was neues erlebt. In den doch sehr langen Semesterferien (~Anfang Januar bis ~Ende Februar) wird natürlich China bereist. Was liegt also näher, als sich ein Motorrad zu schnappen und das Land auf eigene Faust zu erkunden?
Für mich und für die Nachwelt werde ich hier ein Reisetagebuch führen.

Der Plan

Konnte schon 2 Kommilitonen begeistern mitzukommen. Direkt nach der letzten Klausur (wahrscheinlich 8. Januar) geht es zunächst, wahrscheinlich per Zug, in den Nordosten Chinas nach Harbin, Heilongjiang zum berühmten http://en.wikipedia.org/wiki/Harbin_International_Ice_and_Snow_Sculpture_Festival
Nachdem wir uns dort ein par Tage lang den ***** abgefroren haben geht es per Flugzeug in den äußersten Südwesten nach Kunming, Yunnan. Dort werden wir uns dann Motorräder mieten, wahrscheinlich 250ccm Enduros von Jialing. Die ist der bisherige Stand der Routenplanung:
goo.gl/TVk0If (In Detail ist bisher nur der Teil von Kunming nach Chengdu geplant)
Bis auf ein paar Punkte (Kunming, Dali, Lijiang, Lugu Lake, Leshan, Chengdu) werden wir spontan schauen, wo wir übernachten, wo möglich werden wir campen. Das ganze soll 2-3 Wochen dauern - müssen uns da noch genauer untereinander absprechen, wer wann wie lange kann. Spätestens nach der Tour trennen uns die Wege nämlich teilweise, da mein Kumpel im Februar noch für mindestens 1 Woche nach Deutschland will. Ich werde die Zeit dann nutzen um - vermutlich ohne Bike - Guanxi und Kanton zu bereisen, bevor es zurück nach Beijing geht.

Die Hürden

Bürokratie, Bürokratie everywhere.

Erstes Problem: Führerschein
China akzeptiert den internationalen Führerschein nicht. Ist ja auch völlig logisch, im Vergleich zum durchschnittlichen Chinesen kann der durchschnittliche Europäer ja überhaupt nicht ordentlich auto fahren :rolleyes:
Mit etwas Aufwand ist es aber dennoch möglich, hier legal zu fahren.

1) Temporary Drivers License - mit Touristenvisa bekommt man den wohl sofort, teilweise noch am Flughafen. Hab ich mich aber nicht weiter informiert, denn wir wollen die
2) Reguläre http://en.wikipedia.org/wiki/Motor_Vehicle_Driving_License
Vorraussetzung als Ausländer: >6 Monate Visum, Residence Permit / Bestätigung der Polizei, dass man am chinesischen Wohnort gemeldet ist, Führerschein aus der Heimat mit Erlaubnis für äquivalente Fahrzeugklassen, Medical Exam (wohl nur ein Sehtest, wird heute gemacht).
Wenn man brav alle Passierscheine ausfüllt und mit roten Stempeln versehen bekommen hat darf man sich zum Theorietest anmelden. Praktische Prüfung entfällt. Der Theorietest ist nicht ganz ohne: 100 Fragen aus einem Pool von >1300, 90 müssen korrekt beantwortet werden. 60% der Fragen sind simpel. 20% sind chinaspezifisch, also Sachen wie "welche strafe gibt es für xy". Der Rest der Fragen - teilweise aufgrund der Übersetzung - lassen einen nur Stauen. Hilft nur auswendig lernen. Beispiel gefällig?

Question: When a head-on collision is unavoidable, the driver should free the steering wheel, raise the legs and lie sideward on the right seat at the moment of the head-on collision. This can ensure his body is not stuck by the steering wheel. True or False?


Answer:True.
Wer sich selbst am Test probieren möchte:
http://www.chinese-driving-test.com/test/

Immerhin kann man den Test bequem am Bildschirm & in Englisch machen. Andererseits - als es früher noch keine Übersetzung gab durfte man sich einen Übersetzer mitnehmen. Kam dann natürlich schonmal vor, dass der Translator alle Antworten kannte :cool:

Zweites Problem: Ein Motorrad finden

Zunächst dachten wir uns, hey, wir kaufen einfach günstige Bikes. Leider ist hier die Anmeldung nicht so einfach. Long story short: Man muss zwingend in dem District zum Amt, wo man gemeldet ist. Das alleine passt nicht in unseren Plan, da wir ja nicht im kalten Beijing starten wollen. Hinzukommt, dass es in den Innenbezirken Beijing keine Möglichkeit mehr gibt, Motorräder neu zuzulassen. Auf dem 2nd-Hand-Market kostet ein Nummernschild zur Zeit schlappe 60.000 RMB (~7.000€). Eine Reihe anderer restriktiver Regelungen führt zudem dazu, dass viele Motorräder illegal sind. Wir wollen aber auf jeden Fall legal unterwegs sein. Die Polizei drückt nämlich nicht nur immer seltener ein Auge zu (theoretisch gibt's für fahren ohne Führerschein mit illegalem Bike Strafen bis zu Arrest & Beschlagnahmung), sondern vor allem im Falle eines Unfalles wird es unkalkulierbar teuer.
Also dachten wir uns, hey, mieten wir halt. Ist leider auch nicht so einfach. Zunächst einmal existiert kaum Motorradtourismus in China. Nicht jeder Rentalshop ist so ganz legal. Unser Trip startet am anderen Ende von China.
Haben mittlerweile eine Firma in Kunming gefunden, die auch geführte Touren anbietet. Neben einem versicherten Motorrad bieten sie auch Schutzausrüstung zum Leihen an & machen insgesamt einen kompetenten Eindruck - aber der Eindruck kann ja auch täuschen, wenn wir erstmal da sind.

Jetzt geht's erstmal zum Sehtest und zur Polizei, das Resident Permit abstempeln. Wenn ich wiederkomme werd ich ein paar Bilder als Vorgeschmack posten :)

再见!
Andreas
 

Tattoolady

Moderator
Mitglied seit
15 Nov 2010
Beiträge
10.729
Standort
Münchingen
Umbauten
GPR-Ghost
umlackiert in Ford Focus RS grün
Rizoma Rastenanlage
Rizoma Spiegel
kurze Hebel
Sitznbank auf Einsitzer umgepolstert
usw usf
Motorrad
gsr_600
Na dann freuen wir uns auf viele spannenden Berichte.
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.293
Standort
München
Hi Andreas,

.. da schließ ich mich auch mit an, viel Spaß auf Deiner/Eurer:
China - Ex-pedition/-kursion..
Hört sich sehr interessant an, boah.. quer durch China, sicher ein Erlebniss..

Das "Fahrschulproblem" ist ja auch kurios (& die Fragen)..
Versteh nicht ganz, "ein Nummernschild kostet schnell x eben 7`k Musch€ln..? :sick:

Anscheinend so wie (fast) überall auf`m Planeten, so wie du schreibst:
"Bürokratie, Bürokratie everywhere. "

Wünsch Dir/Euch viel, viel Spaß & Aha-Erlebnisse, paßt`s auf Euch auf...
& macht`s gaaaanz viele (bewegte) Bilder..


PS: 铃木GSR600是世界上最好的自行车!
祝你在中国多的乐趣..
 

Andreas1

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
589
Standort
Beijing
Motorrad
gsr_600
谢谢医生,你说的汉语很好!
但是,铃木gsr600不是越野车。。。

Das mit den Nummernschildern ist so: Gibt in Beijing zwei verschiedene, A- und B-Plates. Nur mit A darf man in der "innenstadt" (Fläche von ~20x20km) fahren. B-Plates sind für die Außenbezirke (Der Verwaltungsdistrict beijing ist riesig). A-Plates werden für Motorräder aber vom Amt keine neuen mehr rausgegeben, um die Anzahl der Fahrzeuge zu limitieren. (Für Autos ähnlich, da gibt es eine feste Zahl jährlicher Neuzulassungen. 10 mal so viele Leute wollen aber Fahrzeuge anmelden, deswegen gibt es eine "Kennzeichenverlosung"...). Die 7k € beziehen sich auf den "freien Markt", man kann nämlich Kennzeichen auf andere Personen umschreiben. Führt zu einem regen Gebrauchtkennzeichenhandel und ist - wenn man hier einen festen Wohnsitz hat - eigentlich auch ein prima Spekulationsobjekt. B-Plate anmelden kostet nur par Hundert Kuai, also <50€ - geht aber nicht, wenn man in einem der 6 Innenstadtbezirke gemeldet ist (obwohl die teilweise außerhalb der "Fahrverbotszone" liegen...)

Teil 1 der Bürokratie lief heute überraschend problemlos, als wir erstmal die richtigen Stellen gefunden haben.

Zunächst wollten wir die "medical examination" hinter uns bringen. Formular ausgefüllt (gab zum Glück eine englische Anleitung im Netz) und ab zum nächsten Krankenhaus. Gibt zwar eine Liste offizieller Krankenhäuser für das examination, aber laut höremsagen überall. Leider weder auf unserem Campus noch bei der benachbarten Beijing University :( Also doch zum nächsten "offiziellen". Nachdem wir uns zum richtigen Office durchgefragt hatten das erste Problem: Wir sind definitiv richtig, haben alles dabei, aber die gute Frau will doch noch irgendwas von uns & zeigt aufs Formular. Etwas falsch ausgefüllt? Etwas vergessen auszufüllen? Keine Ahnung, kann das Formular ja nicht lesen... Irgendwann haben wir dann gerafft, dass wir das Formular nicht in blau hätten ausfüllen dürfen... Nagut, schwarzen Stift gesucht, geistige Notiz gemacht doch mal die Namen für Farben zu lernen und die ersten 10 RMB bezahlt. Die Examination bestand dann schließlich nur aus einem kurzen Sehtest, bei der ihr meine Antworten aber anscheinend ohnehin egal waren. Der erste rote Stempel des Tages (rote Stempel sind hier das A und O!) war uns also sicher.
Weiter zur Polizei, um unseren Temporary Residence Form abstempeln zu lassen. Der ist zwar schon von der Uni abgestempelt und hat so schon gereicht, um das Visum in eine Aufenthalsgenehmigung umzuwandeln, von einem Bekannten, der den Führerschein vor kurzem gemacht hat, erfuhren wir aber, dass der umbedingt noch von der Polizei gestempelt werden muss. Das ging überraschend schnell und unbürokratisch - nachdem wir erstmal die für uns zuständige Polizeiwache gefunden hatten...

Morgen geht es dann zum Traffic Bureau, um einen Testtermin zu bekommen.

Anbei die ersten Bilder um zu beweisen, dass China nicht nur Großstadt, Chaos und Stau ist, wie es einem im Beijinger Alltag so vorkommt. Die ersten beiden Bilder sind von unserem Trip zur Mauer. Empfehlung am Rande für jeden, der vielleicht mal zum Urlaub herkommt: Statt einer Pauschaltour zur Mauer nehmt euch die Zeit, zu abgelegeneren Teilen zu hiken. Dort ist es dann auch problemlos möglich, in einem der Wachtürme zu übernachten. Eigentlich eher verboten (maximal wird man weggeschickt), aber solange man nicht grade direkt am Haupteingang des Touriespots campt wir es toleriert. Achja, Eintrittsgeld spart man zudem auch ;)
Das letzte Bild ist von unserem Campus. Der ist wirklich riesig (2,5 x 2 km) und geht von der Infrastruktur fast als Kleinstadt durch & ist dank großer Park- und Sportanlagen wirklich schön. Liegt vielleicht auch daran, dass u.a. hier die Kinder der Reichen und der Parteikader hingeschickt werden :D




Hoffe auf der Reise hat einer der beiden anderen Jungs ne gescheite Kamera dabei, ich hab leider nur ein Smartphone für Fotos :/

Wer an Motorradreiseberichten für China interessiert ist dem kann ich http://www.thegreatrideofchina.com/ wärmstens empfehlen. Ist der Blog von Buck und Amy, die monatelang durch ganz China fahren, um den Weltrekord der längsten Motorradtour innerhalb eines Landes aufzustellen, sind mittlerweile schon bei >30.000 km :shock:
 

Andreas1

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
589
Standort
Beijing
Motorrad
gsr_600
Quick Update:
Führerschein - Check :cool:


Zug- und Flugtickets werden am Wochenende gebucht, dann nur noch ein par blöde Finals überstehen und es kann losgehen :yippie:
 

Andreas1

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
589
Standort
Beijing
Motorrad
gsr_600
Heut Abend geht der Urlaub endlich los :yippie:

Router steht grob - natürlich ganz anders als der erste Plan (ist einfach zu weit und zu kalt nach Chengdu, lieber mehr in den Süden). Aber letztlich fahren wir wahrscheinlich eh ganz anders, weil googlemaps in china nicht soo viel kann ;)


Und natürlich ganz altmodisch fürs erste Stück die Orte aufgeschrieben, um auch ohne Navi parat zu kommen. Vorort noch ne Papierkarte dazu - wenn wir uns verfahren ist auch nicht schlimm, der Weg ist ja das Ziel.


Da wir viel zelten & eher low-budget Unterkünfte im Sinn haben werde ich wohl unterwegs nicht viel updaten können. Wenn es mal irgendwo Wifi gibt vllt ein paar Bilder, aber längere Berichte gibts nur aus größeren Städten oder sonst eben nach der Tour.

Ich freu mich schon wie ein kleines Kind auf Weihnachten :)
 

Sharki

Member
Mitglied seit
1 Nov 2013
Beiträge
1.300
Standort
Alt Farpen (City)
Umbauten
ori blinker entfernt auch vorne und durch m-blaze ersetzt, fussratsen, tachoumbau auf plasma und led, carbonlenker, griffe und hebel gold, klarglas led rückleuchte, nummernschildhalterung umgebaut, mal sehen was noch so geht.
Motorrad
gsr_600
@ andreas, was studierst du in china?
 

Andreas1

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
589
Standort
Beijing
Motorrad
gsr_600
Grad ins Appartement in Harbin eingecheckt. Ganz schön kalt hier :D

@sunc93:Ja, wir mieten uns Jialiang 250er Enduros.

@Sharki: Ich studiere Wirtschaftsingenieurswesen in Fachrichtung Maschinenbau, eigentlich an der RWTH Aachen. Wir haben aber in Beijing eine Partneruniversität, daher studiere ich hier ein Jahr reinen Maschinenbau/Fahrzeugtechnik um einen Doppelmaster zu bekommen.



 

Sharki

Member
Mitglied seit
1 Nov 2013
Beiträge
1.300
Standort
Alt Farpen (City)
Umbauten
ori blinker entfernt auch vorne und durch m-blaze ersetzt, fussratsen, tachoumbau auf plasma und led, carbonlenker, griffe und hebel gold, klarglas led rückleuchte, nummernschildhalterung umgebaut, mal sehen was noch so geht.
Motorrad
gsr_600
klasse! wollte vor 8 jahren auch in china arbeiten. hat sich dann aber doch anders ergeben.

mit tapatalk gekrickselt
 

Andreas1

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
589
Standort
Beijing
Motorrad
gsr_600
Kurzes Lebenszeichen, wir haben hier riesig Spaß :)
Vollen Bericht gibts später wenn ich Zeit hab, als Vorgeschmack paar Bilder:






 

Corner

Administrator,
Mitglied seit
8 Dez 2010
Beiträge
6.030
Standort
Würzburg
Umbauten
kurzer kzh, Ghost, Streetbar, schwarze Rastenanlage, kleineres Ritzel, Speed-o-healer, scott oiler, Steckdose
Motorrad
gsr_600
:top:
kann ich mich nur anschließen :wink:
 

Sharki

Member
Mitglied seit
1 Nov 2013
Beiträge
1.300
Standort
Alt Farpen (City)
Umbauten
ori blinker entfernt auch vorne und durch m-blaze ersetzt, fussratsen, tachoumbau auf plasma und led, carbonlenker, griffe und hebel gold, klarglas led rückleuchte, nummernschildhalterung umgebaut, mal sehen was noch so geht.
Motorrad
gsr_600
geilomat!

mit tapatalk gekrickselt
 

Sätti56

Member
Mitglied seit
2 Nov 2010
Beiträge
5.921
Standort
Moorenweis
Motorrad
BMW C400X
Farbe
Blau-Schwarz
Also beim 4. Bild würde mir vielleicht die Düse gehen..........wer weiß wie die Strasse da weiter geht :rolleyes:
 

Ing_Patz

Member
Mitglied seit
10 Mrz 2012
Beiträge
1.103
Standort
Bruck an der Mur
Umbauten
- LSL Streetbar
- Highsider Victory Spiegel
- Highsider Lenkerenden
- Scottoiler
- K&N Luftfilter
- GIVI Sturzbügel
- Kennzeichenhalter Marke: Eigenbau
- div. Teile ROT lackiert
Motorrad
gsr_600
Saugeil! Hammer!
 

lasabur

Member
Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
230
Standort
Stuttgart
Umbauten
- SLS Superbikelenker
- Highsiderlenkerendengewichte
- Highsiderlenkerendenspiegel
- SW-Motech Sturzpads
- White lights Frontblinker, Heckblinker, Heckbeleuchtung
- X-Rage Kennzeichenhalter
- original Kennzeichenhalter gekürzt
- V-Trec Brems- und Kupplungshebel
- Leovince SBk carbon Auspuff
- K&N Luftfilter
- GSR Kühlerabdeckung in silber
Motorrad
gsr_600
Super bitte weiter berichten, klingt nach Abenteuer...
 

Andreas1

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
589
Standort
Beijing
Motorrad
gsr_600
Mittlerweile ist die Tour rum und ich habe endlich Zeit, den Roadreport zu verfassen. Da ich ihn parallel auch in einem anderen Forum veröffentliche werde ich ihn komplett in Englisch verfassen - tut mir Leid für alle, die es nicht so mit Fremdsprachen haben, aber ich denke für die Meisten ist das in Ordnung so und für die Anderen bleiben ja immernoch die zahlreichen Bilder. Ich bin immernoch auf Reisen, daher werden Updates leider unregelmäßig kommen. In den 3 Wochen haben wir soviel erlebt, dass es einfach dauert, alles zu Papier zu bringen und die Fotos zu sichten.

Epilog


Before we started our Tour in Yunnan we first went to the very cold nord-east of China to spend a day in Harbin. We travelled from Beijing by Train with an overnight train and arrived at ~7am. After we finally found our apartment building – and figured out that the friendly lady tried to explain us we could get into our rooms only after noon but could leave our luggage with her – we first had a little bit of Chinese breakfast.



After that we decided to take a stroll through down to pass time till noon. With enough clothes the freezing temperatures were almost ok!





The apartment itself was surprisingly huge, which made up for the interesting taste in furnishing.




My bed.

And my reaction to my bed.


Next on the list was the Siberian Tiger Park. Impressive animals and really worth seeing. The way the tigers always walk around right next to the fences shows that the big area is still not huge enough for animals like that though.

Yep, you can spend 60 RMB on feeding the tigers live chickens. Or all other kind of stuff up to a whole cow.


And a chinese guy did.
 

Andreas1

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
589
Standort
Beijing
Motorrad
gsr_600










In the evening we visited the Ice Festival. Perfect Timing because it was close to sunset and got really cool once it was dark. Unfortunately Davids Camera run out of battery and my cellphone – as good as its camera is during the day – couldn’t cope with the bright lights at night at all. Anyway pictures don’t come close to the impression you get there.


Good way to cope with the cold :)







Oh, in the evening we could also enjoy a pretty good live performance from some local expats.


"White Sugar"

The next day we already took a flight down south to Yunnans provincal capital, Kunming. Here we spend another day sightseeing before starting our Trip the next day. Impressions of Kunming and the first day on the road will be in my next post!
 
Oben