Es rattert aus dem Anlasserbereich, GSR 600, Bj. 2006

Monk12

Member
Mitglied seit
7 Okt 2016
Beiträge
17
Es ist ein permanentes rrrrrrrrrr wenn der Motor läuft nicht zu laut aber man hört es.
Wenn man mit dem Ohr dran geht hört man es laut.
Kann dies der Anlasserfreilauf sein ? Ist dies schlimm ?
Das ist seit ich die GSR gekauft habe so, seit 6000 KM fahre ich sie und sie läuft top.
Hat jetzt 18400 KM drauf, aus 2006.

 
G

Gelöschtes Mitglied 4315

Gast
Tja die Frage ist...: Ist es das "normale" Nageln der Suzuki oder etwas anderes. Ein Video könnte helfen. Immer wenn irgend etwas Quietscht, Schleift oder Klopft... ist es schwierig.
 

pointaz

Member
Mitglied seit
23 Okt 2016
Beiträge
10
Umbauten
Progressive Federn vorn
Tacho: hellere Leds und weißes Zifferblatt
Schwarze Gabelbrücke, Federbeine, Rahmen, Schwinge
Sitzbezug
Heck gekürzt und unten mit Alu verkleidet
Led Blinker mit Brems und Rücklicht
Heckhöherlegung
Luftfilter, Sportauspuff, Rizel -1, Superbikelenker und Lenkererhöhung, Tankdeckel schwarz
Lack schwarz matt
Motorrad
gsr_600
mach das ding auf und schau nach. habe erst vor paar monaten den freilauf/anlassser deckel nachlackieren müssen.
kein großes ding, jedoch solltest du dir eine neue dichtung vorher bestellen, da die alte mit sicherheit reisen wird. die schrauben sind auch unterschiedlich lang. also merken oder aufschreiben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Hi monk,

Der "rote Pfeil" in deinem Pic, das ist genau die Abdeckung vom
"Anlasserfreilauf Ritzel"...

Hast du dort geschraubt, bzw. ist dir die GSR x auf die rechte Seite gekippt,
umgefallen, gestürzt...?
..viel. hängt der Anlasser selbst etwas..?

Das Zahnrad vom Anlasser(freilauf) ist nur "lose eingelegt" unter der Abdeckung..
Dazwischen ist nur ne sehr dünne "Beilag-scheibe/-feder"..

Die Steuerkette (-nspanner?) "rasselt" aber nicht...?

Hab mir für solche "Arbeiten" ein Motor- Stehoskop gekauft (kostet keinen Tender..!)
Ideal, wenn man irgendwo "Fremd-/Stör-geräusche" am KfZ-/-Motor hat
& diese genau lokalisieren will..

Das Problem ist, wenn de die/den Deckel abschraubst, mußte aufpassen das
die "Bolzen" nicht in`s Getriebe fallen...
(Wenn se bei der Demontage auf dem Seitenständer steht, man "beide" Seitendeckel abschraubt läuft
ein "kleiner Schluck" Öl heraus, das paßt schon.., dann aber zwingend neue Dichtungen verbauen..)

Und zum richtigen Zusammenbau, brauchste zwingend nen (kleinen)
Drehmomentschlüßel..
Idealerweise die Schrauben über Kreuz, mit steigendem Drehmoment
anziehen..
(max.1o n.m, nach "Fest kommt Ab".., Vorsicht das geht sehr, sehr Schnell
.. ich machs zuerst "Hand-warm/-fest", dann mit 3, dann 7,5 & dann erst mit 1o n.m
anziehen, über Kreuz von Innen nach Aussen, dann ist die Abdeckung hinterher auch wieder
1oo.%-ig dicht, der deckel verzieht sich nicht im Betrieb usw.)


Wünsch dir Viel Erfolg beim Basteln & Schrauben..



.
 
Oben