Fahreindrücke GSX S 1000

Mitglied seit
10 Mai 2015
Beiträge
85
Standort
29342 Wienhausen
Wollte mal rum hören welche Erfahrungen ihr mit dem neuen Gefährt so macht. Ist ja doch was anderes wie die Probefahrt beim Händler. Ich habe da leider etwas welches ich beobachten werde.... wenn bei etwas höherer Geschwindigkeit Fahrbahnabsenkungen kommen und sie dann ein wippt habe ich ein Vibrieren an der linken Fußraste....na wie gesagt werde es beobachten. Ist euch vielleicht auch etwas aufgefallen?
......Gruß aus Wienhausen
 

trigenium

Member
Mitglied seit
5 Mai 2015
Beiträge
147
Standort
66606 St.Wendel
Wollte mal rum hören welche Erfahrungen ihr mit dem neuen Gefährt so macht.
Hallo,
dein Problem hatte ich bis jetzt nicht festgestellt, bin auch bestimmt nicht so feinfühlig. Ich kann nur mal etwas zum erlaubten Reifen (Reifenfreigabe: Dunlop Sportsmart 2) sagen. Der erste Reifen Dunlop D214 M war nach 2600km an der Abfahrmarkierung und wurde dann durch den Sportmart 2 (Hinterreifen) ersetzt. Ich finde sie mit dem Reifen etwas schwerfälliger und ein stärkeres Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage was mich schon einmal am Anfang durch den Grünstreifen führte. Wenn man sich darauf eingestellt hat, fährt man auch anders. Die Originalbereifung fand ich auch Spurtreuer, mit dem Sportsmart muß man schon in Kurven nachkorrigieren. Der D214 wirkte auch etwas breiter denn an den Außenkanten war er etwas flacher, nicht so rund. Jetzt nach 800km mit dem Sportsmart habe ich auch nicht das Gefühl das der wesentlich länger hält. Ich finde auch das auf einer holprigen Strecke die Schläge mehr auf die Bandscheiben gehen. Wenn ich bei gleicher eventuell bescheidener Laufleistung wählen könnte, würde ich mir (wenn verfügbar) die Originalbereifung kaufen. Ansonsten ist mir aufgefallen daß beim beschleunigen auf der Gerade es fast keinen Unterschied macht ob ich die TC auf Stufe 2 oder 1 eingestellt habe, das Vorderrad wird gleich wieder runtergeholt. In Kurven kann ich leider nichts dazu sagen denn ich fahre diese so als hätte ich keine TC (wie früher:rolleyes:, bei 2 gehts selten an,bei 1 nie)
Grüße aus dem Saarland
 
Zuletzt bearbeitet:

ls_

Member
Mitglied seit
1 Apr 2015
Beiträge
451
Das mit den Reifen ist gut zu wissen. Wobei ich einfach mal hoffe, dass von Bridgestone oder Metzeler bereits Reifen freigegeben wurden, wenn ich meine abgefahren habe (aktuell kurz vor der 1000er-Inspektion).

Negativ aufgefallen sind mir bisher ein paar Dinge. Zum einen vibriert die rechte Fußraste bei niedrigen Umdrehungen (2500-3000), was aber nicht weiter schlimm ist. In dem Bereich fährt man nicht allzu oft weil der Motor dank des emissionsfreundlichen Mappings sowieso kurz vor dem Verrecken ist.

Wesentlich störender ist, dass die Kupplung sich abhängig vom Fahrzeugzustand stark verändert. Wenn die Maschine kalt und frisch ist, komme ich zum Teil fast nicht in den Leerlauf, weil die Kupplung nicht vollständig zu trennen scheint (Vortrieb ist aber keiner da). Ist die Kiste warm, geht es problemlos.
Auch die Bremse scheint mal ein bisschen früher und mal ein bisschen später zu greifen, hält sich aber in Grenzen.

Die Traktionskontrolle fahre ich im Moment nur auf 2 (und 3 bei Nässe) - keine besonderen Vorkommnisse. In den Kurven hatte ich bisher auch noch nicht den Mut, die Kiste einfach mal aufzureissen und zu gucken, was passiert.^^

Ansonsten gibt es nur positives zu berichten. Fährt sich hervorragend, bremst knackig und hat Schub ohne Ende. Selbst starke Beschleunigung in Schräglage durch eine Bodenwelle hindurch steckt das Fahrwerk locker weg (die Fußraste nicht ganz so, da fehlt jetzt Stück vom Angstnippel^^) und auf der Graden fährt einem praktisch nichts mehr davon, abgesehen von den aktuellen Kilo-Superbikes wie 1000RR usw.

Im Großen und Ganze bin ich aktuell sehr zufrieden. Nur der Winddruck nervt, aber dafür gibt es ja demnächst eine Abhilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Mai 2015
Beiträge
85
Standort
29342 Wienhausen
So.... nach einigen Kilometern muss ich sagen kommt die Ernüchterung. Hahn auf alles super, aber wenn man viel im Stadtverkehr und Ortschaften unterwegs ist naja meine Fighter SRAD läuft da besser!!!!!
Sehr jackelig und Kopflastig was da ab Werk geliefert wird. Bei Fahrergewicht 85-88 Kilo ist mit der original Abstufung des Fahrwerks nicht das perfekte Handling zu erreichen. Also muss man da dringend Hand anlegen
um bei engen Wendemanövern im Standgasbereich nicht den Wackelpeter zu machen.
Wenn sie kalt ist spucktse manchmal auch unrund rum. Ich fahre bei jedem Wetter:biker1: (außer Schnee/Eis).
Wenn ich damit glücklich werden will.......:piep1: muss die Kopflastigkeit des Fahrwerks verschwinden.
Die alte 12er Bandit die hier noch steht hat vorne Wilbers Federn und hinten Wilbers GSXR Federbein verbaut und ist trotz der Dragbar (98cm) handlicher. Bei der GSX S könnte es aber auch an der Abstimmung des Motors liegen das sie bei kriechender Fahrweise (ja kommt vor) unrund läuft (vielleicht zu mager)
Was sagt ihr dazu?
 

Zatox

Member
Mitglied seit
25 Mrz 2015
Beiträge
889
Standort
Halle/Saale 06118
also ich kann das so nicht bestätigen.
Wie sie in der Stadt läuft ist mir relativ egal aber ich muss sagen von Kilometer zu Kilometer wird es angenehmer und die Lastwechsel habe ich gut mit der Hand im Griff. Fahrwerk habe ich leicht geändert, Federbein habe ich auf Stufe 6 von 7 und die Gabel habe ich Druck und Zugstufe etwas verändert. die 2,5Ringe oben habe ich gelassen hatte sie erst straffer aber da blieb sie nicht spurtreu.
Muss sagen mir gefällt das Fahrwerk sehr gut teils zu agil ich muss öfters mich aufstellen da ich sonst zu eng komme.
Vielleicht mal Fahrstil leicht umändern oder die Haltung? Ich habe auch erst versucht wie mit der GSX-R damals zu fahren aber das ist zu steif. Mehr legen wie drücken kommt besser.
Aber wie gesagt bin hochzufrieden, klar gehts immer ein Tick besser aber für das Geld ? Sry wer da anfängt zu nörgeln der hört auch Mücken husten.
Die Z1000, CB1000R und co lässt sie kalt ,sie wird dafür gegen BMW und KTM verglichen welche Öhlins und WP verbauen und ist da fast auf Augenhöhe mit 3500€ günstiger !!!
Wie gesagt aber wer jetzt nörgelt der wird nie zufrieden sein.

Das Werkssetup ist auch für ca 75Kg ausgelegt glaube ich und ich bin weitaus schwerer von daher ist persönliches einstellen und Geduld dabei haben pflicht.
 

Sabaism

Member
Mitglied seit
24 Jun 2015
Beiträge
412
Standort
Braunschweig
Servus,

kann mich da Zatox Meinung auch voll und ganz anschließen. Die Feineinstellung am Fahrwerk machen sich wirklich bezahlt.

Viele Grüße
Jo
 

ls_

Member
Mitglied seit
1 Apr 2015
Beiträge
451
Mit dem Handling bin ich eigentlich vollkommen zufrieden, die Motoreinstellungen bei niedrigeN Drehzahlen geht mir im Stadtverkehr allerdings auch auf den Keks. Da hilft wohl nur ein Flash, der aber sowieso geplant ist.
 

gran turismo

Member
Mitglied seit
5 Jul 2015
Beiträge
1.084
Standort
Hannover
Motorrad
gsxs 1000
Farbe
bleu, what else
.....................................bei niedrigeN Drehzahlen geht mir im Stadtverkehr allerdings auch auf den Keks. Da hilft wohl nur ein Flash, der aber sowieso geplant ist.
Bin, obwohl H. lebend, noch garnicht durch die Stadt gegondelt ...... hatte ein ähnliches Problem aber bereits beim - jetzt nicht lachen - Anfahren von der Tiefgaragenrampe............ zweimal hintereinander abgewürgt......... ist mir ja noch nie passiert... die Bandit fuhr da fast mit Standgas hoch :)

Also immer etwas mehr Gas als zwingend nötig - gleiches gilt bei Wendemanövern...... durch den knappen Lenkeinschlag und wenig Gas kann es böse Überraschungen geben ----- wurde ja bereits schon mal gepostet, das Glück im "Unglück".
 

motokichi

Member
Sponsor 2019
Mitglied seit
15 Jul 2015
Beiträge
1.279
Standort
Mönchengladbach
Motorrad
GSX-F 1000F
Farbe
Schwarz/Rot
Habe heute meine zweite Tour gemacht und der Eindruck nach insgesamt ca. 500km ist was das Handling angeht super. Die Streifen auf den Reifen sind weg und die Nippel an den Rasten auch nicht mehr jungfräulich. :)
Aber wo Licht ist, ist auch Schatten. Nervig ist das Spiel im Gasgriff, und der unrunde Lauf dort wo man verpflichtet ist 50 oder gar 30km zu fahren. Der stotternde Lauf ist mir bei der Probefahrt, und das waren zwei unterschiedliche Maschinen nicht aufgefallen. Habt ihr das auch, oder macht da meine F eine Ausnahmen?
Zu Leistung kann ich noch nichts sagen, noch fährt sie sich nicht mit mehr Druck als meine ST-R. Da sollte aber noch einiges kommen, wenn ich dann über 7000Rpm drehen kann.
Gruß
aus dem Rheinland
20150721_215317.jpg
 

Kevinmuc

Member
Mitglied seit
20 Apr 2015
Beiträge
516
Das Spiel im Gasgrif kann man schnell ändern. Vorne am Gasgrif die dicke Gummitülle vom Zug runterschieben und einstellen auf gewünschtes Spiel. Volleinschlag nach links und rechts und prüfen das Motor nicht mehr Gas aufnimmt dabei. Hab ich gestern an der Ampel nochmal eingestellt. Jetzt fühlt es sich gut an.

Zu meinen fahreindrücken, nach rund 350 km
Das Getriebe arbeitet sehr gut ich hoffe das bleibt so. Es schaltet schön weich und genau. Leerlauf kommt nur dann wenn in ihn auch brauche . Die getriebespreitzung ist aber sehr gering. Beträgt Ca nur 2. den 6 Gang kann ich fast durchgängig Nutzen ab 40 km/ h.

Das Fahrwerk ist schön direkt und zielgenau. So wie ich es gern haben wollte. Die Sonne der letzten Tage hat dem Straßenzustand nicht gerade verbessert, auf der Probefahrt ist es mir garnicht so aufgefallen das sie so hart ist. Wenn ein bezahlbarer El.regelbarer Dämpfer hinten kommt, wird er sofort eingebaut.

Motor. Die gasannahme ist hart, man braucht eine feinfühlige Hand. Mit der justage des Spiels ist es besser geworden. Konstantfahrruckeln habe ich bisher Gang selten bemerkt, meist dann bei sehr geringer Last, wo es fast in schiebebetrieb übergeht. Da kommt es mir so vor das nicht alle Zylinder zünden. Ist bei mir jetzt noch nicht im unangenehmen Bereich.
Bremse... Die motorbremse ist deutlich höher als zur Honda . Beim normalen fahren brAuche ich nur zum Anhalten die Bremse. Von der bremsleistung, sprich wie hart sie zupackt bin ich etwas enttäuscht. Das kann die alte hornet besser. Muss noch ein paar Vollbremsungen mal machen... Mal schauen wie standhaft sie ist.

Die Feedbacks von meinen Freunden... Bekannten sind allesamt sehr positiv. Das Bike ist echt eintreffer.
Die Rückrufaktion braucht jetzt schon 2 Tage Werkstatt Aufenthalt.... :-(.

Gretz
 

gran turismo

Member
Mitglied seit
5 Jul 2015
Beiträge
1.084
Standort
Hannover
Motorrad
gsxs 1000
Farbe
bleu, what else
Habe gestern noch "mal kurz" den :) angeschrieben wg. Rückrufaktion - hat er doch glatt was von gewusst ............ ich würde noch angeschrieben - na toll, kurze mail hätte es auch getan.

Jetzt soll der Bock 2 Tage in die Box ..... o_O

Ich halts nicht aus!!!
 

Licker

Member
Mitglied seit
11 Jul 2015
Beiträge
210
Standort
Baunatal
Motorrad
GSX-S1000
Farbe
Blau
Mein Dealer gesagt das er das bei der 1000km Inspektion mit macht. Ich soll nur mal ein Auge darauf haben.
 

gran turismo

Member
Mitglied seit
5 Jul 2015
Beiträge
1.084
Standort
Hannover
Motorrad
gsxs 1000
Farbe
bleu, what else
Abstand zwischen Schlauch und Krümmer sind locker 2,5cm (Fingertest mit etwas "Luft") und das sich da was während der Fahrt "vertüddelt" ...... nicht zwingend wahrscheinlich .............................. hat aber sicher ein Ami die halbe Suzuki-Welt verklagt und nu muss ich auf nen schnellen Werkstatttermin beim :) warten ................................................................... :(
 

Lonna

Member
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
414
Standort
Trier
Moin zusammen :)

Ich habe nun mit meiner blauen 500 Km hinter mich gebracht. Gesamteindruck vom Motorrad: zufriedenstellend für die Konditionen in €.
Das KFR ist zu vernachlässigen (wenn man Flachschieber auf der GSX R gewohnt war),die Gasannahme ebenfalls.
Schub hat das Motorrad für eine "nackte" in alle Lagen mehr als genug.
Was mich aber stört : die Fussrasten sind definitiv zu tief - bei artgerechter Haltung auf der Landstrasse gibt es öfter mal Feindkontakt ohne die Angstnippel :-/ ........ und MEINER MEINUNG nach müsste ein Lenkungsdämpfer an das Motorrad. Bei starkem Beschleunigen auf der LS und ein paar leichten Wellen im Teer keilt der Lenker doch gewaltig aus.

Positives zum Fahrverhalten : nach dem Wechsel vom D214 auf den PiPo ist das Motorrad viel handlicher geworden :)

Gruss Lonna
 
Zuletzt bearbeitet:

PoloMichy

Member
Mitglied seit
1 Sep 2015
Beiträge
375
Servus Gemeinde,

hab ca. 2000tkm runter mit dem Bock.
Anfänglich kam ich mit der aprupten Gasannahme nicht zurecht. Ein Zucken durch ne Bodenwelle reicht und Bella (Name fürs Mopped kommt von meiner Schnegge :D) will vorwärts. Teilweise ziehe ich die Kupplung und lass rollen.
Das KFR hab ich auch, allerdings komm ich schon damit zurecht.
Das gilt für die kurzen Ortsfahrten.
Auf der Landstrasse komm ich gut zurecht. Die Serienreifen wirken etwas störrisch beim Einlenken. Da war der PiPo 2CT besser.
Allerdings hat der Reifen nix auf ner Kilo verloren.
Auf meiner 600er war der Reifen super.
Bremse deutlich besser als die alte Toxico oder wie die Dinger heissen. Bremsdruck bei jedem Fahrzustand sensibel zu dosieren.
Fußrasten könnten etwas höher sein. Ist aber Gewohnheit denk ich.
Wendekreis deutlich besser als Gixxer. Endlich schaff ich den Bogen von Strasse vor Garage in einem Zug :D
Winddruck wurde auch beschrieben. Ist schon pervers wie der Wind ab 200 das Steißbein richtung Soziussitz drückt.
TC Stufe 3 nehm ich bei frischen Reifen und Regen. Ansonsten 2. Und tatsächlich, sie tut auch was sie soll ohne massiv Gas wegzunehmen. Ortsausfahrt, Kabel auf Anschlag, Heck bricht und wird butterweich wieder eingefangen. Gerade für mich ideal.
Bin etwas vorgeprägt durch ein paar Klatscher.
Daher auch die humane Fahrweise ohne Knieschleifen. Auch der Auslieferungsstreifen am Vorderrad ist nicht ganz weg.
Muss erst wieder Vertrauen aufbauen damits läuft.

In Summe macht Bella deutlich mehr Spass als die Gixxer (aus als Fighterumbau).
Für das Geld braucht man überhaupt nicht meckern. Und da kann man auch mal einen Schlauch falsch einbauen.
Wobei mir das relativ ist. Beim nächsten Kundendienst lass ich das mitmachen. Ich kontrollier den Schlauch beim Putzen.
Und ehrlich gesagt, hab ich schon schlimmeres gesehen.
Aufgefallen ist mir der Schlauch schon vor der Rückrufaktion. Hab nur den Kopf geschüttelt und gedacht, na die trauen sich was :D

Vergleiche zu anderen Herstellern habe ich nicht und werde ich auch nicht machen. Bin von Suzuki bislang weder bei Service noch unregelmässigen Ausfällen enttäuscht worden. Der Kundenservice seitens Suzuki D ist vollkommen in Ordnung. Der Händler passt auch.
Gut, E-Teile, gerade Plastik is teuer......aber irgendwie muss man ja den günstigen Komplettpreis refinanzieren.
 
Oben