Highsider Lenkerendenspiegel an der 600

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 4315
  • Erstellt am
G

Gelöschtes Mitglied 4315

Gast
Halli hallo,

einige von euch haben ja genau wie ich die Highsider Lenkerendenspiegel dran X
An sich finde ich die Spiegel super aber dummerweise waren Sie schon dran als ich die kleine GSR gekauft habe. Nun habe ich neuerdings immer wieder das Problem das sich der Rechte spiegel nach unten oder auch mal nach oben hin weg dreht (Also die Spiegelfläche an sich, nicht der ganze Spiegel)
Louis hatte mir erst angeboten den Spiegel zu ersetzen. Leider habe ich keinen Kaufbeleg und ja auch kein Kaufdatum da ich sie ja selbst nicht gekauft habe. Nun ist die Frage ob ihr auch das Problem habt? Und falls ja, wie habt ihr den Spiegel wieder fest bekommen?

Wenn ich ihn anziehe hält das nur gute 10-20km und dann sackt er wieder ab.

Grüße
 

brettfahrer

Member
Mitglied seit
24 Jan 2011
Beiträge
2.886
Ort
München
Umbauten
Lenker, Spiegel, Rasten, Heckhöherlegung, Hebel, Sturzpads, Sitzabdeckung, Folierung, Soziusgriffabdeckung, Tankaufnahme für Tanktasche, Lenkergewichte, Stahlflex, Kennzeichenhalter
Motorrad
gsr_600
die spiegelfläche an sich dreht sich weg? wie ziehst du die nach? - da is doch garnix zum nachziehen,jedenfalls nichts was die spiegelfläche wieder fester verankert. da is doch nur ein kugelgelenk , deins wird hat ausgelutscht sein. da hilft nur ein neuer spiegel glaub ich
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Hi Grand0815,

hab`s selber noch nicht versucht, aber theoretisch müßte die "Kugel" mit der dahinterliegenden Schraube
(am Spiegelarm) nicht nur befestigt, sondern auch in der "(Kugel-)Pfanne" geklemmt sein..

Könntest jetzt entweder, falls du dir keinen neuen Spiegel kaufen willst, bzw. umtauschen (ohne Rechnung)..
versuchen den Spiegel in der "für Dich richtigen Position" einzustellen & mit nen Tropfen Sekunden-, oder
2-K-Kleber zu fixieren...
.. oder versuchen mit nem Vorstecher/Körner "VORSICHTIG" neben das Kugelgelenk, an der Pfanne das
Material "aufzustauchen", das weniger Spiel im Gelenk ist...
(wobei hier halt die Gefahr sehr groß ist, das de dabei den Spiegel zerdepperst..)

Frag doch x in die Runde ob niemand ne "aktuelle Rechnung" für die Highsider hat & Dir kopieren könnt..
Ist zwar nicht die feine englische Art, aber...

Schau x HIER hat einer das Selbe Problem im Zett-Forum.. (Beitrag #9.)..

Viel Glück/Erfolg.. :thumbup:

PS: Bei mir verdreht sich der rechte gern komplett, wenn man länger mit 200-22o km/h durchbrettert..
Hab mich da schon dran gewohnt, will den aber auch nicht brutal festziehn, ansonsten bricht der
bei nem Umfaller oder Rutscher, so verdreht sich eben nur der kompl. Spiegel..

PSS: x was Anderes, Du hast die Spiegel mit den breiten Seiten nach Aussen montiert, ecken/stoßen
die Spiegel dann bei vollem Lenkeinschlag nicht am Tank an..?
Hab se andersrum drauf (breite Seite nach Innen) & selbst so, ist nur noch ein 2-3.mm breiter
Spalt bei vollem Lenkeinschlag... :thinking:
Hatte zu Beginn sogar links & rechts ein Stück Gummi am Lenkanschlag eingeklebt, um diesen
ein kleines Stück zu begrenzen..

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 4315

Gast
Hey,

ja also zunächst: --> Ich meine Nicht das Kugelgelenk an sich, sondern diese kleine schraube mit dem Gewinde die in das Kugelgelenk geht. Diese wird immer wieder locker bei mir. Also eigentlich nicht ins Kugelgelenk sondern eher in, ja wie soll ich es nennen... die Halterung halt die am Lenker dran ist. Also nicht die Seite am Kugelgelenk sondern auf der anderen Seite :rolleyes:


Ich habe das Ding jetzt schweren herzen mit der Wasserpumpenzange angezogen und gehofft das es nicht abreißt. Mit Erfolg:D
Die heutige 100km Tour hat der Spiegel gut überstanden. Ich hoffe das bleibt jetzt auch so. Auch bei 190 ist nix verrutscht. Als ich heute jedoch die Plane übers Mopped gezogen habe ist er wieder leicht verrutscht. Mal schauen was ich da nun Mache. Evtl. werde ich dann doch noch mal auf den "Trick" mit der Rechnung zurück greifen müssen. Ich würde mich dann aber noch mal melden und in die Runde fragen.

versuchen den Spiegel in der "für Dich richtigen Position" einzustellen & mit nen Tropfen Sekunden-, oder
2-K-Kleber zu fixieren...
Das wäre dann auch noch eine Option... wobei man ihn danach nie wieder verstellen könnte :-D

@Doc Ja die Spiegel sind bei mir mit der breiten Fläche nach innen. Bei mir sind gerade so 1-2mm (eher 2) platz bis zum Tank bevor die Spiegel anschlagen. Ich habe auch mal getestet ob Sie, wenn man den Lenker mit etwas mehr Schwung einschlägt, nicht doch dran kommen. Aber hier ist immer genügend platz so dass ich auch keine Kratzer am Tank habe o.ä.


Einziges Problem: Wenn ich sehr langsam Fahre (z.b. nur 5-10km/h) um z.b. aus dem Stand zu drehen muss ich immer auf meine Knie aufpassen. Da ich mit 1,92 nicht gerade klein bin stoße ich da schon mal ganz gerne gegen.

Danke für die Antworten!
Grüße
 
G

Gelöschtes Mitglied 4315

Gast
Nun hat sich der Rechte Spiegel bei ca 30 Minütiger Fahrt bei 110-130 wieder gelöst und ist nach unten gesackt -.- ... ich versuchs wohl doch besser mal mit Atomkleber.. Hat ja ganze zwei Wochen gehalten :D
 

Mohima

Member
Mitglied seit
2 Jul 2012
Beiträge
1.030
Ort
gesperrt
Umbauten
Leo (Alu), hi. Kellermänner (Mini dark), Kennzeichenhalter kurz, schwarze Frontblinker, Superbikelenker, Highsider Spiegel/Lenkerendgewichte, 12V Steckdose, Scotoiler, Sturzpads, Motor, VA, HA.....
Motorrad
gsr_600
Moin,

ist der Atomkleber nicht Sekundenkleber? Wenn ja, denke ich wird es nicht von langer Dauer sein da der Kleber wenig vibrationsfest ist. :sad:
 
G

Gelöschtes Mitglied 4315

Gast
Ja das war auch son kleiner Scherz ;-) Ich muss mir mal überlegen wie ich das richtig Fest bekomme.
 

Mohima

Member
Mitglied seit
2 Jul 2012
Beiträge
1.030
Ort
gesperrt
Umbauten
Leo (Alu), hi. Kellermänner (Mini dark), Kennzeichenhalter kurz, schwarze Frontblinker, Superbikelenker, Highsider Spiegel/Lenkerendgewichte, 12V Steckdose, Scotoiler, Sturzpads, Motor, VA, HA.....
Motorrad
gsr_600

Neueste Ressourcen

Oben