Hilfe beim Kauf

Sebastian_

Member
Mitglied seit
6 Mai 2016
Beiträge
39
Guten Tag zusammen,

Ich bin ganz neu in dem Bereich und mache aktuell meinen A2 Führerschein.
Und na klar, ich suche ein Moped, und ich bin hier im Forum gelandet da es eine GSR 600 werden soll! :)

Ich habe da ein Angebot gefunden und bräuchte mal ein paar Tips.
Der Verkäufer macht noch den Hinterreifen und TÜV neu und sagte die anderen Verschleißteile wäre noch gut.
die anderen Daten sehr ihr ja da stehen, wäre schön wenn ihr mal eure Meinung sagen könntet :)

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/gsr-600-abs/462690769-305-12896


Gruß

Sebastian
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.297
Standort
München
Hi Sebastian,

..sieht doch so weit ganz gut aus, theor. steht eben bei 24`k Km (jetzt 22`k) die
große Inspektion mit der Venilspielkontrolle, neue "Gummileitungen" usw. an....

Ist viel. ein Argument beim Handeln, den die schlägt sicher mit mind. >3-4oo.- zu..
Wobei es sicher nix ausmacht wenn de die Ventilkontrolle überziehst..
& die Brems-/Kühler-schläuche auch nicht (zwingend) getauscht werden müßen..
 

Sebastian_

Member
Mitglied seit
6 Mai 2016
Beiträge
39
Ich habe sie mir heute angesehen und es ist ein Echtes SChmuckstück.
Super gut gepflegt und es sind sogar nur 20tkm auf der Maschine, Inspektionen alle gemacht und allgemein im super Zustand! bekommt jetzt vom "noch Besitzer" einen neuen Hinterreifen und neuen Tüv.

Gruß
 

RuFri

Member
Mitglied seit
9 Apr 2013
Beiträge
24
Standort
HSK
Motorrad
gsr_600
in der Anzeige steht 22tkm und beim besichtigen sind doch nur 20tkm???? Hast du da ganz genau nachgehackt wo die 2tkm abhanden gekommen sind? gsr600 ist ein schönes Motorrad
 

Sebastian_

Member
Mitglied seit
6 Mai 2016
Beiträge
39
Ja er wollte sie noch fahren, daher die 22tkm, durfte dann aber doch nicht mehr fahren zwecks Bandscheibenvorfall und so, er konnte auch nicht wirklich stehen und so.
 

Zuhao

Member
Mitglied seit
15 Nov 2015
Beiträge
189
Standort
Berlin
Umbauten
KZH
LED Blinker
LSL Streetbar
GIVI Sturzbügel
Bagster Sitzbank
Motorrad
gsr_600
Das ist doch ein ganz guter Preis. Aber drücken geht immer :) Vorallem wenn die große 24er Inspektion ansteht.
 

Sebastian_

Member
Mitglied seit
6 Mai 2016
Beiträge
39
Ja er ist auf 3000€ runtergegangen. Macht noch neuen TÜV und einen neuen Hinterreifen drauf.
 

brettfahrer

Member
Mitglied seit
24 Jan 2011
Beiträge
2.886
Standort
München
Umbauten
Lenker, Spiegel, Rasten, Heckhöherlegung, Hebel, Sturzpads, Sitzabdeckung, Folierung, Soziusgriffabdeckung, Tankaufnahme für Tanktasche, Lenkergewichte, Stahlflex, Kennzeichenhalter
Motorrad
gsr_600
Das ist fair

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
 

NexusOne

Member
Mitglied seit
25 Aug 2013
Beiträge
27
Hallo!

Ich habe gedacht, da es bei mir auch um einen Kauf geht, werde ich gleich hier reinschreiben, um nicht nochmals einen Thread zu eröffnen. Ich werde mich zwischen Hornet und GSR entscheiden. Beide sind ja der Inbegriff einer Drehorgel, aber durchaus interessant, da sie für Anfänger o.k. sind und man auch für später genügend Reserven hat. Ich habe versucht alle Vorteile herauszuschreiben:
GSR:

Rahmen+Schwinge
Auspuff
Ganganzeige
aggressiver (oben mehr Dampf, supersportähnlich)
Federvorspannung verstellbar
niedigerer Lenker & höhere Sitzbank
steilerer Lenkkopfwinkel
weniger Verbrauch
weniger hakeliges Getriebe


Hornet:

Spitzenleistung
Honda-Qualität
Service-Intervallen
Bremsen+ABS
von unten heraus besser
leichter
bessere Gasannahme
bester Motor, vibriert weniger
schlanker
höherer Lenkeinschlag+gerinerer Wendekreis
bessere Gabel
größerer Tank

Ist das jetzt einfach Geschmackssache? Gut, hier frage ich vermutlich die falschen, denn es werden alle GSR sagen ;). Aber vielleicht gibt es ja jemanden hier, der bereits mit beiden Motorrädern Erfahrungen gemacht hat. Von einer 1000er würdet ihr für die ersten Jährchen / tkm vermutlich großen Abstand nehmen oder? Sind die bekannten Schwachstellen wie die Lastwechselreaktionen usw. groß oder kann man darüber hinwegsehen? https://de.wikipedia.org/wiki/Suzuki_GSR_600
Gerade bei Wiki wird mehr über die Schwächen, als über die Stärken geschrieben.
 

Thomas B

Member
Mitglied seit
31 Jan 2011
Beiträge
434
Standort
Hannover
Umbauten
- Kennzeichenhalter
- LSL-Superbike-Lenker
- LSL-Hebeleien
- Rizoma-Griffe
- Rizoma-Blinker
Motorrad
gsr_600
Wahrscheinlich werden dir hier die meisten Leute wirklich zur GSR raten ;)

Aber emotionslos gesehen:
Fahre beide Probe und entscheide dich dann.
 

Zuhao

Member
Mitglied seit
15 Nov 2015
Beiträge
189
Standort
Berlin
Umbauten
KZH
LED Blinker
LSL Streetbar
GIVI Sturzbügel
Bagster Sitzbank
Motorrad
gsr_600
Kommt drauf an wie sicher du dicg fühlst. ABS ist definitiv ein Sicherheitsplus und und wenn die Maschine. Die Unterschiede wirst Du wahrscheinlich gar nicht so richtig merken, deswegen nimm das, was dir besser gefällt und wo du dich wohler fühlst.
 

brettfahrer

Member
Mitglied seit
24 Jan 2011
Beiträge
2.886
Standort
München
Umbauten
Lenker, Spiegel, Rasten, Heckhöherlegung, Hebel, Sturzpads, Sitzabdeckung, Folierung, Soziusgriffabdeckung, Tankaufnahme für Tanktasche, Lenkergewichte, Stahlflex, Kennzeichenhalter
Motorrad
gsr_600
is jetzt honda besser als suzuki? finde die japaner von der qualität ziemlich gleich.
abs hat die gsr auch.
ich kann nix negatives zur hornet und net zur gsr sagen. qualität der 600er hab ich ausreichend getestet und bewerte mit Note 1
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.297
Standort
München
Hi NexusOne,

..in etwas sind beide Bike`s bis auf kl.Unterschiede ziemlich gleich..

Der Motor der Hornet (Welches Modell, Bj.?) hat ca. genau die selben (Gesamt-)Werte wie
die kl.GSR, das Drehmoment kommt etwas früher, wobei leider das Getriebe (m.M. nach Viel)
zu lang übersetzt ist...
..der GSR Motor viel mehr Charakter, den besseren Klang hat..

Find`s Schade das die Honet mit 1o2.PS einetragen ist, wobei se im Schnitt bei
Leistungsmessungen immer so ca.99./<1oo.PS hatte..
Blöd mit der Vers., grad bei Fahranfängern..

(Wobei man die zu lange Übersetzung über den Sekundärantrieb ändern könnt, sprich ne ,
kleinere fährt, man die aber leider net offz.eingetragen bekommt, weg.dem dann zu hohen Schadstoffausstoß..
Der Motor dann bei gleicher Geschw. viel höher dreht..)


Das Fahrwerk der GSR ist dank steilerem Lenkkopfwinkel um einiges agiler, das der Hornet läßt sich
leider gar net einstellen, weder Federbein noch Gabel..
Wobei ich das Grundsetup der Hornisse im/für Solobetrieb straff & gut fand, wenn ich mich
recht erinner..

Bei der GSR sitzt man agiler "im Bike", mehr Vorderrad orientiert..
Wobei die Hornet bei ner länger`n Tour sicher bequemer ist..

Die Hornet gibt`s mit Combi-Bremse, nem feinfühligerem ABS & von Werk aus besserem
Druckpunkt, das der GSR muß entspr. dem Geschmack nachgerüstet werden..
..die Hardware der GSR Bremsanlage aber mehr als ausreichend (überdimensioniert) bestückt ist..

Die GSR schaltet halt bei +9`k rpm die Turbine ein & dreht dann (fast) bis in den Begrenzer
so durch..
..wenn man sich agil in diesem rpm-Bereich bewegt, hat`s die Hornet schwer..

Fazit: ..der Unterschied ist m.M. nach reine Geschmackssache, wie das Hirn/Herz entscheidet..
Das muß Jede/r für sich selbst entscheiden..

Welche dir & deiner Ergonomie besser paßt, wenn de über >185.cm bist, wirste mit
der Hornet evtl. (Bein-/Knie-)Probleme bekommen..
Hier haste denk ich x das (viel) bessere, aktivere & vor allem sympathischere Forum.. :D

PS:
Hornet = Ja, aber wenn dann die 9oo.er..
Die hat zwar a net mehr PS (11o.) aber, der Drehmomentverlauf (>9o n.m!) ist traumhaft..
Hier haben die Honda-Mech`s tolle Arbeit, "Downsizing" geleistet..


Haste so nen "Aufruf" auch im "Hornissen-Stock/Bau/Filiale" gestartet, was schreiben se dort
bezgl. dem Vergleich Hornet vs. GSR..
... ;)..?
 

NexusOne

Member
Mitglied seit
25 Aug 2013
Beiträge
27
Hallo!

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten, speziell die letzte vom Doc ist sehr ausführlich. Dbzgl. hätte ich aber nochmals ein paar Fragen, die sich daraus ergeben. Ich habe im Honda-Forum noch nicht nachgefragt, weil das imho nicht notwendig ist, kann es aber noch nachholen, falls es hier niemanden stört, dass ich denselben Beitrag dort reinstelle ;). Bisher war ich ja schon Fan des größten Motorrad- und Motorenherstellers, aber ich finde, man sollte sich nicht so strikt an einen binden und ruhig auch offen für neues sein. Ich dachte mir schon, dass es fast egal ist, welche man nimmt, sofern der Zustand stimmt. Aber gehen wir die Punkte nochmals durch. Praktische Erfahrungen sind besser als meine Auflistung, die ich beim Vergleich dieser Modelle herausgefunden habe ohne zu wissen, was ausschlaggebend ist und was nicht:

Das mit dem Getriebe las ich, über Charakter und Klang habe ich nichts gelesen, aber das spricht einmal schon für die GSR. Bei uns in AUT geht es nach ccm, darum ist das mit den 102 PS egal, dennoch blöd, dass sie zu stark angegeben wird. In diesem Fall sind es max. 1-2 PS. Ich weiß nicht, ob das überhaupt ein Profi merken würde.

Das Fahrwerk spricht dann auch für die GSR, ich weiß nur nicht, ob man da als Laie auch hantieren soll / darf. Auf jeden Fall ist das ein kleiner Vorteil mMn, aber nicht ausschlaggebend, weil ja die Hornet gut eingestellt sein soll.

Die Sitzposition sehe ich objektiv betrachtet ausgeglichen, die eine sportlich, die andere tourenmäßig. Ev. ist letzteres im Alltag etwas besser.

Den besseren "Turbo" finde ich wiederum gut, ab und an, wenn man geübter ist, dreht man sicher auf, aber ich denke, das merke ich nur im Direktvergleich. Dennoch positiv.

Die 900er hat so weit ich weiß kein ABS.

@ DocMabuserl:

Kann ich einen ebenbürtigen Druckpunkt bei der GSR mit besseren Bremsklötzen erreichen oder ist da mehr erforderlich? Ich lese auch oft vom besseren ABS der Hornisse. Dies ist aber nachträglich überhaupt nicht veränderbar bei der GSR, oder? Wie macht sich das im Alltag bemerkbar? Ist einfach die Gefahr eines Stoppies bei der GSR größer oder mit welchen Nachteilen in der Praxis hat man zu rechnen? Weißt du ev., ob der Bremsweg länger ist? Das Combined-ABS ist gut, jedoch bremst nur die Vorderradbremse mit, wenn man hinten bremst. Findest du, das ist ein großer Pluspunkt? Ich fände, es eher umgekehrt sinnvoller, also wenn gleich hinten mitgebremst wird, wenn man den vorderen Bremshebel betätigt.

Meinst du, man merkt die 10 kg mehr?

Noch zur Qualität: Früher sprach man ja von so einer Reihung hinsichtlich Qualität: Honda > Yamaha > Suzuki > Kawasaki. War das damals wirklich so und falls ja, sieht es heute ausgeglichen aus? Etwas teurer ist Honda neu und gebraucht ja immer noch.

Zwar OT: Sind jetzige ABS-Systeme besser als die vor knapp 10 Jahren oder hat sich da praktisch nichts getan?

Da eine GSR nicht so weit weg ist, tendiere ich zZ etwas zu dieser. Auch wenn so ein Vergleich im Forum nicht ausschlaggebend sein sollte, so sind es immerhin ganz gute Anhaltspunkte. Es gibt auch nicht wenige Punkte, die für die GSR sprechen, einige auch dagegen. Objektiv betrachtet dürfte der Vergleich wirklich Unentschieden enden, je nach dem wie man die Prioritäten setzt.
 

GSR_Phil

Member
Mitglied seit
21 Jan 2013
Beiträge
146
Standort
Vöcklabruck
Motorrad
gsr_750
Ich stand vor drei Jahren vor der selben Entscheidung. Technisch sind sie sehr ähnlich. Fahrwerk ist je nach Körpergewicht gut (Ca 70 kg bei mir). Das kombinierte bremsen ist naja für mich kein kaufargument. Sinnvoll wäre vorne bremsen und hinten zieht auch an. So ist es komisch finde ich. Habe für mich dann das bessere Angebot entschieden. Wenig Laufleistung Ca 1200 km, topzustand keine Kratzer und Service neu. Hätte ich so eine Hornet erwischt hätte ich die genau so bedenkenlos gekauft. Bereut habe ich meine Entscheidung nie. Mit der gsr hatte ich nie Probleme. 3 Jahre und ~20tkm. Mehr hab ich noch nicht geschafft ;)
 

matthias81

Member
Mitglied seit
19 Jan 2012
Beiträge
295
Standort
Leipziger Umland
Motorrad
andere
Um mit der GSR einen knackigen Bremspunkt zu bekommen, muss man schon etwas mehr tun, als nur die Belege wechseln. Mit denen erreichst du aber eine insgesamt bessere Bremswirkung bei weniger Kraftaufwand. Obwohl die Bremswirkung selber meines Erachtens nie ein Problem war.
Ich habe einfach auf Stahlflex umgestellt, das war schon ein riesiger Unterschied, zumindest sagte mir das mein Gefühl.

Die ABS-Systeme für Motorräder wurden in den letzten Jahren stetig weiter entwickelt. BMW baut seit einiger Zeit ein sogenanntes Race-ABS ein, KTM hat in Verbindung mit Bosch ein Schräglagen-ABS im Angebot.
Das ABS der GSR ist aber nicht schlecht, es enspricht halt dem damaligen Stand der Technik. Das ABS ABS unserer älteren 650er GS regelt noch wesentlich ruppiger.

Komisch finde ich die kobinierte Bremse. Bei meiner jetzigen Maschine bremse ich mit der Hand beide Räder, mit dem Fuss aber nur das Hinterrad. So soll es eigentlich auch sein, da ich bei instabiler Fahrt (sehr langsam) und dann noch mit eingeschlagenem Lenker garantiert keine Bremskraft auf dem Vorderrad haben möchte.

Qualitativ kann ich zu Honda nichts sagen. Die Qualität der GSR kann sich aber auf jeden Fall sehen lassen. Ich kenne zwar die Wartungsintervalle bei Honda nicht, finde die 6.000er bei der GSR aber übertrieben. Da muss man selber entscheiden, ob man da unbedingt alle mitmachen muss.

Was mich auf der 600er aber genervt hat, waren die Lastwechsel. Ich bin letztens die GSX-S 1000 gefahren, wo sich auch einige über Lastwechsel beschweren, das kann ich aber nicht nachvollziehen. Meine 600er war da anfälliger, das ist aber auch von Maschine zu Maschine unterschiedlich.
 

NexusOne

Member
Mitglied seit
25 Aug 2013
Beiträge
27
@ matthias81:

Interessanterweise stehen einige Nachteile der GSR auch auf Wikipedia. Welche sind da gravierend? Bzgl. Lastwechsel liest man nichts bei Honda. Dies könnte schon ein ausschlaggebender Punkt sein oder? Zum ABS: Kurven-ABS und Traktionskontrolle sind moderner, das weiß ich. Aber ist das Standard-ABS von Bosch in der KTM / Ducati ebenfalls besser, d.h. eine 390er Duke ist ggf. da schon weiter? Schade, dass die keine Traktionskontrolle hat, das wäre ideal gewesen. Um ehrlich zu sein, diese war mein 3. Kandidat, aufgrund des Gewichts und als Österreicher ist man KTM ja nicht gänzlich abgeneigt.
 
Oben