Hilfe: Sardinien 2012

Noppser

Member
Mitglied seit
3 Apr 2011
Beiträge
279
Standort
Eberbach
Motorrad
andere
Ist ja noch ein bisschen Zeit und ich frag auch mal im Bekanntenkreis ob Jemand mit gehen würde ;) Sollten doch wohl 8 Bikes zusammen bekommen ;)
 

D Kaugummi

Member
Mitglied seit
11 Nov 2010
Beiträge
152
Standort
Ober-oberfranken
Motorrad
gsr_600
Motorrad in Sardinien??
Kommt drauf an was das kostet ?
Unterkunft kann ich dann auch gleich zum http://www.sardinienpoint.de/

Es ist einfach Mist! Mit dem Motorrad brauchst zwei Tage und eine Übernachtung, zur Fähre.

Der Autoreisezug ist für mich unrentabel (Franken), geht ab Neu-Isenburg nach Alessandria ,da muss ich erst hin
und dann weiter zum Hafen? Auch Mist.

Für mich fallen immer zwei Tage Hin + Rückreise an.

Ps.: Und, Sardinien möcht ich meinen Mann für mich :red: , deshalb nicht mehr Männer.
Bin das einzige Mädl (fahrend) unter 8 Männern !
 

SKL

Member
Mitglied seit
8 Dez 2010
Beiträge
6.491
Umbauten
Es ist ne KTM. Da muss man wenig umbauen. Gemacht habe ich: Blinker, Spiegel, Navi, Heizgriffe, Auspuff, diverse subversive Protektoren, Gepäckgedöns, Sitzbank und bisschen Kleinkram. Nix Großes.
Motorrad
andere
Hm. Also bis Porto Vecchio sind's von mir aus 1050km. Klingt für Mr. Eisenarsch nach ne kleinen Tagesetappe ;)
Wobei da würd ich dann auch über nen Transporter nachdenken, sonst sind die Reifen ja wirklich komplett eckig, bis man da ist.

Wär natürlich gar nicht so doof, wenn man hier paar Leute zusammenbekommen würde, evtl. kann man dann ne vernünftige Unterkunft für nen guten Tarif vor Ort bekommen. Camping ist ja romantisch, aber wenn man den ganzen Tag aufm Bock hockt ist ein richtiges Bett auch mal nicht schlecht. Und wenn's so günstig ist wie Zelten dann sag ich nicht nein.

Würd vorschlagen mal paar Tage abzuwarten, der eine oder andere wird sich hier bestimmt noch anschließen. Wie man das dann organisiert und wer das macht kann man dann besser abschätzen, wenn sich der harte Kern rauskristallisiert hat :D
 

Undertaker

Member
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
791
Standort
Weißenfels und München
Motorrad
andere
Sowas zu organisieren ist sicher möglich! Da gibt es ja die verschiedensten Möglichkeiten, jedoch kann man es nicht von Anfang bis Ende planen. Man sagt halt, einer plant ab einem gewissen Punkt, z.B. den Treffpunkt an der Fähre.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, wenn genug Teilnehmer da sind, einen Transport zu organisieren. Der würde dann eben an z.B. bei mir in Mitteldeutschland starten und man hat dann auf der Unterwegsstrecke noch die Möglichkeit "zuzusteigen".

Unterkunft kann man in dem Camping Telis relativ unkompliziert buchen. Dort gibts ja viele verschiedene Bungalows und Mobil Homes oder die Möglichkeit zum campen.

Also ich will 2012 sicher fahren, für 10 Tage bspw. ende Juni. Dafür kalkuliere ich etwa 1500-2000eur für mich. Da ist dann an Ausgaben alles drin, inkl Essen, Benzin, Reifen etc... Den Betrag kann man natürlich auch drücken, wenn auf verschiedenn Luxus verzichtet bspw. den Transport zum Hafen, Schlafkabine auf der Fähre etc.
 

Corner

Administrator,
Mitglied seit
8 Dez 2010
Beiträge
6.030
Standort
Würzburg
Umbauten
kurzer kzh, Ghost, Streetbar, schwarze Rastenanlage, kleineres Ritzel, Speed-o-healer, scott oiler, Steckdose
Motorrad
gsr_600
Man ey, wenn ich nicht shcon so viele andere Motorradurlaube im Kopf hätte...
Vortreffen zum JT,
Jahrestreffen,
Alpen,
Gardasee,
massig Tagestouren :)
und dann auch noch nen normalen Urlaub
und zwischendurch meine Abschlussprüfung vom Wirtschaftsfachwirt... :D
 

Undertaker

Member
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
791
Standort
Weißenfels und München
Motorrad
andere
Ich habe jetzt mal paar Firmen angeschrieben die so Transporte organisieren. Mal sehen was die für Angaben machen.
Beim stöbern hab ich s0 400-500eur gefunden.
Wenn man bei dem Preis parallel vorn mitfahren kann find ich das preislich ok.
 

Natternkopf

Member
Mitglied seit
15 Mrz 2011
Beiträge
11
Standort
Oberhavel
Also ich kann einen Trip nach Sardinien nur empfehlen, waren dieses Jahr im September knapp zwei Wochen unterwegs und es war einfach nur Fabelhaft. Egal ob für den "Profi" oder den "Fahranfänger" es ist für jeden was dabei, alle Strecken sind einfach herrlich - wenn man natürlich die Autobahn wegläßt :).
Eines ist jedoch klar, es ist nicht wirklich billig, habe für die knapp zwei Wochen 1500 Euro ausgegeben. Hierin war dann die An-und Rückfahrt mit dem Autozug (Berlin-München-Berlin), Benzin (reichlich ;) ), Verpflegung, Überfahrt mit Moby (ohne Kabine, ist dort echt nicht notwendig), Übernachtung auf dem Zeltplatz und noch ein bissel Mitbringsel und Autobahnmaut durch Italien, drin.
Die Strecken sind herrlich, man kann das eigentlich nicht in Worte fassen, die Einheimischen - gerade wenn man über die Berge düst - fahren beim Erblicken eines Moppeds im Rückspiegel äußerst rechts, da es in den sich stets anschließenden rechts/links Kurven mit Abständen von weniger als 20-30 m, so dass man (für mich vollkommen neu gewesen) in der Kurvelage überholt, schon komisch, wenn man das zuvor noch nie gemacht hat. Hatten dort eine Strecke in Richtung Abartax (bei den roten Felsen) gefunden, bei der es geschlagene 48 km mehr oder weniger nur links/rechts in die Kurven ging, ich hatte zum Schluß schon wie einen Flash, weiß nicht, wie ich das beschreiben soll.
Auf jeden Fall sollte man sich nicht vornehmen die Insel zu erkunden, ich denke mal, dass schafft man einfach nicht und wir waren (zu fünft) den ganzen Tag von knapp 08.00 Uhr - etwa 19.00 Uhr oder etwas danach unterwegs. WEnn jemand das vor hat, dann sollte er wirklich stets das Quartier wechseln, wir hatten aufgrund der Zelte (leider der Nachteil dabei, ansonsten am preiswertesten) stets einen festen Ausgangspunkt, jedoch in herrlicher Lage, noch bei täglich knapp 30 Grad.
Eigentlich weiß ich nicht, was ich hier noch schreiben soll, man muß das einfach selbst erleben und die Landschaft, die Leute und alle netten Biker (leider auch einige Idioten kennengelernt :-( ) auf sich einwirken lassen, macht echt Spaß.
Insgesamt bin ich allein auf der Insel knapp 5850 km gefahren, zuzüglich dann noch München-Genua-München, so dass ich in den knappen zwei Wochen auf rund 7400 km kam. Dies hatte man dann meinen Reifen angesehen, jedoch hatte ich mir zuvor neue REifen aufgezogen, was unbedingt empfehlenswert ist, da die dort den Touris Preise abnehmen, die jenseits von gut und böse sind, dies mußte leider auch einer meiner Begleiter erfahren (Pirelli Angel ST - hier knapp 300, dort satte 440 Euro). Leider kann ich nicht mit Bildern/Videos dienen, die hatte ich leider im Autozug liegen gelassen, da wir dort auch auf der An-und Abreise nette Biker kennengelernt haben und dann diverse Pilse getrunken hatten und dabei ging die verschütt.
Ich hoffe, dass ich einen kleinen Eindruck vermitteln konnte, werde auf jeden Fall dort nochmals hindüsen.
 

Undertaker

Member
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
791
Standort
Weißenfels und München
Motorrad
andere
Wunderbarer Bericht :hello:

Das bestärkt mich nur noch mehr :hechel:

Aber wie zum Teufel kannst du knapp 6000km auf der Insel fahren :shock: :shock: :shock:

Da würde mir alles absterben ....
 

D Kaugummi

Member
Mitglied seit
11 Nov 2010
Beiträge
152
Standort
Ober-oberfranken
Motorrad
gsr_600
Hallo Natternkopf,
wie sah die Anreise denn zeitlich aus: Autoreisezug- Abfahrt-Ankunft, Österreich-Italien, Fähre-Ablegen ??

Das geht ja auch nicht alles an einem Tag, deswegen haben wir ja die Nachtfähre genommen, braucht 10 Std,
die ist mit Kabine zwar etwas teurer aber man kommt ausgeschlafen an und kann dann gleich
eine Tagesetappe fahren.

Und 1500 Euro im Zelt ?? Pro Person ??
Schätze die Hälfte geht für Benzin ab, oder?
 

SKL

Member
Mitglied seit
8 Dez 2010
Beiträge
6.491
Umbauten
Es ist ne KTM. Da muss man wenig umbauen. Gemacht habe ich: Blinker, Spiegel, Navi, Heizgriffe, Auspuff, diverse subversive Protektoren, Gepäckgedöns, Sitzbank und bisschen Kleinkram. Nix Großes.
Motorrad
andere
Undertaker schrieb:
Aber wie zum Teufel kannst du knapp 6000km auf der Insel fahren :shock: :shock: :shock:
Lol. OK, also falls da ne Gruppe runterfährt und ich bin dabei, dann mach ich freiwillig den Tourguide für die "Prinz-Eisenarsch"-Gruppe (Vielfahrer).
 

Undertaker

Member
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
791
Standort
Weißenfels und München
Motorrad
andere
SKL schrieb:
Undertaker schrieb:
Aber wie zum Teufel kannst du knapp 6000km auf der Insel fahren :shock: :shock: :shock:
Lol. OK, also falls da ne Gruppe runterfährt und ich bin dabei, dann mach ich freiwillig den Tourguide für die "Prinz-Eisenarsch"-Gruppe (Vielfahrer).
Ich fahre dann lieber kurz schnell als lange langsam :D

PS:
Shuttle Service Siepke oder wie die heißen haben wir ein Angebot gemacht:

Ab meinen Heimatort bis nach Olbia, Sardinien inkl. Maut, Fähre, Personentransport, Mopedtransport und Versicherung wollen die 700eur p.P. für Hin und Rückfahrt. Bei einer Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen/Bikes.

War jetzt im Zeitraum 16.06 - 26.06..

Also bei dem Preis ist schon heftig wenn man man bedenkt das sind zusammen 5600eur :shock:
Dafür kann ich für 12 Tage 3 große Mercedes Sprinter mieten wo 12 Bikes reingehen, betanken und Fähre überqueren....
 

D Kaugummi

Member
Mitglied seit
11 Nov 2010
Beiträge
152
Standort
Ober-oberfranken
Motorrad
gsr_600
Also wichtig für Euch ist doch, das Ihr mit Motorrad zur Fähre nach Genua/Livorno kommt und
von dort wieder zurück nach Deutschland .

700 Euro finde ich Wucher.

So teuer ist die Tagesfähre + Motorrad ja nicht.

Wenn Ihr diese selbst bucht und nur die Anfahrt bis Hafen und zurück? Oder geht das nicht ?

www.free-bike.de Die fahren ab 9 Bikes, Preis auf Anfrage
 

SKL

Member
Mitglied seit
8 Dez 2010
Beiträge
6.491
Umbauten
Es ist ne KTM. Da muss man wenig umbauen. Gemacht habe ich: Blinker, Spiegel, Navi, Heizgriffe, Auspuff, diverse subversive Protektoren, Gepäckgedöns, Sitzbank und bisschen Kleinkram. Nix Großes.
Motorrad
andere
Undertaker schrieb:
Dafür kann ich für 12 Tage 3 große Mercedes Sprinter mieten wo 12 Bikes reingehen, betanken und Fähre überqueren....
Ja dann lass uns doch lieber Sprinter mieten, fahren kann ich selber. Wir können auch nen 7,5-Tonner mieten, da passt dann wirklich alles druff mit Anhänger :D
Ein Sprinter mit Hänger nimmt 8 Bikes + 3 Personen auf, der Rest fährt im Auto voran. Und das kostet dann bestimmt keine 5000 EUR, oder?
Wenn man mit großem Gerät anfährt könnte man doch gleich ne statische Wuchtmaschine und paar Satz Reifen mitnehmen, dann ist das Reifenproblem vor Ort nimmer so akkut.
 

ploed

Member
Mitglied seit
16 Okt 2011
Beiträge
545
Standort
bei Bad Kreuznach
Umbauten
Kellermann-Blinker hinten
Getönte Front-Blinker
LeoVince ESD (Alu)
Carbon-Kettenschutz
Kurzer KZH
Motorrad
gsr_600
SKL schrieb:
Undertaker schrieb:
Dafür kann ich für 12 Tage 3 große Mercedes Sprinter mieten wo 12 Bikes reingehen, betanken und Fähre überqueren....
Ja dann lass uns doch lieber Sprinter mieten, fahren kann ich selber. Wir können auch nen 7,5-Tonner mieten, da passt dann wirklich alles druff mit Anhänger :D
Ein Sprinter mit Hänger nimmt 8 Bikes + 3 Personen auf, der Rest fährt im Auto voran. Und das kostet dann bestimmt keine 5000 EUR, oder?
Wenn man mit großem Gerät anfährt könnte man doch gleich ne statische Wuchtmaschine und paar Satz Reifen mitnehmen, dann ist das Reifenproblem vor Ort nimmer so akkut.
Du musst bei nem Sprinter drauf achten, dass die 3,5t Gesamtgewicht nicht überschreitest... Denke dass das mit 8 bikes + fahrzeuggewicht und co leicht zu schwer werden kann. Wies ist, wenn man den Lappen fürn 7,5t hat und nen sprinter fährt weiß ich gerad nit aber vllt sollte man sich da nochmal schlau machen :)
 

Natternkopf

Member
Mitglied seit
15 Mrz 2011
Beiträge
11
Standort
Oberhavel
D Kaugummi schrieb:
Hallo Natternkopf,
wie sah die Anreise denn zeitlich aus: Autoreisezug- Abfahrt-Ankunft, Österreich-Italien, Fähre-Ablegen ??

Das geht ja auch nicht alles an einem Tag, deswegen haben wir ja die Nachtfähre genommen, braucht 10 Std,
die ist mit Kabine zwar etwas teurer aber man kommt ausgeschlafen an und kann dann gleich
eine Tagesetappe fahren.

Und 1500 Euro im Zelt ?? Pro Person ??
Schätze die Hälfte geht für Benzin ab, oder?

Wir sind ab Berlin 21.54 Uhr in Richtung München, dort dann so etwa gegen 07.00 Uhr angekommen (weiß ich wo der Zug über Nacht langgefahren ist?), dann von dort über die Autobahn durch Österreich, Brennerpass, Italien nach Genua zum Hafen. Mit Pausen (so ca.alle 180km) sind wir gemütlich gegen 17.30 Uhr im Hafen Genua angekommen. Dann die Nachtfähre ab 22.00 Uhr mit Mobylines Richtung Olbia und hier haben wir in der Lobby übernachtet, so wie seeeeeeeeeehr viele Biker und zurück dann umgekehrt.
In den von mir angegebenen Reisekosten war natürlich alles drin- wie ich bereits schrieb, Autozug, Maut, Verpflegung, Benzin, Fähre, Zeltkosten.
Also wenn man bedenkt, dass wir knapp zwei Wochen dort auf der Insel waren (vorwiegend im nördlichen Teil) und hier knapp 6000 km gefahren sind, so empfinde ich das als garnicht so viel, denn unsere täglichen Ausflüge haben uns immer so um die 400-500km geführt, denn wir hatten ja einen festen Standort (Zeltplatz), zu welchem wir täglich zurückgekehrt sind, also es hört sich mehr an, als es meiner Meinung nach in Wirklichkeit ist.
Habe nach diesem Tripp jedoch eine Weile keine Pizza mehr sehen können, denn wenn wir Essen waren, war das die einzigste Mahlzeit, die wirklich reichlich (für den großen Hunger :red: ) und dazu noch mit durchschnittlich 8 Euro auch noch preiswert war. Einmal hatte ich Spaghetti Bolognese genommen (knapp 11 Euro) und dachte, dass ich verarscht werde, denn was ich da an Menge (Qualität war sehr gut) gesehen habe, ließ mich arg zweifeln, ob ich mein Hungergefühl bekämpfen kann, so dass meine Kumpels (alle Pizza) mir das Bruschetto ließen und ich auch satt wurde. Abends hatten wir dann auf dem Zeltplatz ab-und zu mal selber gekocht, haben dort (Familienzeltplatz) nette Schweizer kennengelernt, die uns mit Kochtöpfen usw. ausgeholfen haben, so dass es dann auch bei uns was ordentlich sattmachendes gab.
Übrigens, alle Straßen auf der Insel waren wirklich sehr gut ausgebaut, sehr griffig (Gummifressend). Carabinieri hatten wir dort nur sehr selten gesehen, die waren zu Bikern jedoch sehr freundlich (naja, wie es halt in den Wald reinschallt, so schallt es auch wieder heraus), waren auch einmal in einer Kontrolle, aber nur, weil einer von uns eine Harley hat und offensichtlich einer der CArabiniere auch, so dass die hier fachsimpelten, wir anderen hatten dann eine kleine Raucherpause.
Hatten auch mal einen kleinen Crash mit zwei Bikern sehen müssen :heul: (zwei Ducatis), aber das ging zum Glück für die Leute recht glimpflich aus, aber die Moppeds - ich weiß nicht, wie die wieder nach Hause gekommen sind. :sick:
 

D Kaugummi

Member
Mitglied seit
11 Nov 2010
Beiträge
152
Standort
Ober-oberfranken
Motorrad
gsr_600
Danke Natternkopf.

Wenn ich bedenke das Du Armer auf dem Boden genächtigt hast
hatten wir das etwas bequemer.
Über Sardinienpoint gebucht "FÜR 2 PERSONEN", 10Tage, Fähre 2 Pers. 2 Moto, Hotel HP ca. 1400 Euro.
Zu zweit kam der Urlaub auf ca. 3000 Euro mit Sprit usw..

Da man Abends meist ein 3 Gänge-Menü bekommt, sind wir unterwegs immer in Bars
in denen Einheimische verkehren. Da bekommt man Banini oder Toast ganz billig
und wird meist satt ( auch mein Mann !!).
Das Billigste in einem Bergdorf, 2 Cappuccino, 2 Cola, 2 Eis = 5,70 Euro
Wenn man zum Kaffee Wasser Naturale bestellt ist das meist kostenlos (weil Leitungwasser).
Ich finde das Teuerste ist das, nach Sardinien zu kommen, Anfahrt und Fähre.

Waren auch mehr im Norden
Sollte Jemand die Neptungrotte besuchen wollen, auf jeden Fall mit dem Boot Hinfahren !!

Tip: http://www.bike-book.com/sardinien-buch-karte/

Das Buch enthält 17 Touren, ist super beschrieben und jeden Cent wert :thumbup:
 

Renato

Member
Mitglied seit
13 Nov 2010
Beiträge
17
Standort
13409
"Sardinien ist eine Große Rennstrecke, Polizei nicht vorhanden und wenn doch freuen die sich wenn richtig Gas gegeben wird ! Killer kannste bedenkenlos zu Hause lassen...die lachen dich eher aus wennste welche drin stecken hast ;D !"

Sowas ist eher die Ausnahme, Touris werden gerne abkassiert. Passt bloß auf.
 

GSReini

Member
Mitglied seit
20 Nov 2010
Beiträge
57
Undertaker schrieb:
Corner schrieb:

Ja das hab ich auch gesehen, aber nützliche Infos lassen sich da nicht rausnehmen. Touren, Strecken etc sind erst mal außen vor.
Ich suche ja grad eine gute Unterkunft und davon schreibt er nix.

Ich hatte vor so im Mai/Juni zu fahren. Von Genua aus mit der Fähre rüber nach Sardinien. Wir werden wohl die Anfahrt wieder im Transporter nehmen oder mal sehen was der Autozug zu bietet.

GSRReini war auch schon seit September nicht mehr online.
Hallo..

hoffe ich komme nicht zu Spät :)

Wir waren ca. 15 Tage unterwegs und haben unsere Touren immer vom selben Hotel/Appartment gemacht.
Das Hotel heißt Borgo degli Ulivi Residence und befindet sich in Arbatax. Kann ich echt nur Empfehlen.
+ Netter Kontakt
+ Tolle Wohnungen (Alles sehr Sauber und neu)
+ Pool
+ Gratis Tiefgarage für die Motorräder, ist versperrt und man bekommt eine Funkfernbedienung
+ Gute Cocktails, welche man nach einem anstrengend Tag am Pool schlürfen kann.
+ WLAN Gratis
Hier der Link Borgo degli Ulivi Residence

Werd jz wieder öfters reinschaun bei euch ;)
 

Undertaker

Member
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
791
Standort
Weißenfels und München
Motorrad
andere
Um mal wieder paar neue Infos zu geben. Die Reise steht jetzt so ziemlich....zumindest die Rahmenbedingungen.

Wir fahren 10 Tage vom 29.06 - 09.07 nach Sardinien. Unterkommen werden wir im Hotel in Arbatax, dem Arbatasar hotel

Wir reisen mit Auto und Hänger, wobei es momentan weder den Hänger noch das Zugfahrzeug gibt :rofl:
Hänger wird bestellt und Auto kommt.

Fähre hab ich aber schon gebucht. Find ich preislich zwar absoluten Wucher, aber naja :thumbdown:
 

D Kaugummi

Member
Mitglied seit
11 Nov 2010
Beiträge
152
Standort
Ober-oberfranken
Motorrad
gsr_600
So, der Urlaub ist vorbei und wir sind wieder im unbeständigen nassen Deutschland :rain: .
Seit 2 Wochen nimmer auf der kleinen gesessen, habe Entzug......
Hier mal ein paar Bilder aus Sardinien :hechel: ,




einmal rauf und einmal runter
man freut sich manchmal fast auf 100 m gerade Straße

Da wollte doch noch einer Sardinien unsicher machen
:hello: viel Spaß bei der Hitze :sun:
 
Oben