Hydraulikeinheit Hydraulikblock ABS defekt/wechseln

Limm

Neues Mitglied
Mitglied seit
16 Apr 2015
Beiträge
3
Motorrad
gsr_600
Hallo ihr Lieben ich bin neu in diesem Forum.

Bei meiner GSR600 Bj. 2007 ist die Hydraulikeinheit defekt. Vertragshändler hat sie nicht aufgemacht. Man weiß also nicht was genau daran defekt ist. Wird wohl der Kolben selbst oder die Dichtscheibe sein.
Da die Reparatur 2.700 €
(Neuteilpreis 2.200€) kosten würde, ziehe ich in Erwägung das Ding selbst zu tauschen, da es die Hydraulikeinheiten auch gebraucht von Händlern gibt zu DEUTLICH günstigeren Preisen (max 200€).

Die Vorderbremse geht noch wunderbar, hinten trete ich ins Leere.
Hier mal die Teile Nummer vom Gerät: 5561044G00 "UNIT ASSY,HYDRA"

Hat jemand hier schonmal so etwas gemacht und kann mir Tips geben oder sogar komplett davon abraten?
Müsste sie ansonsten verkaufen/verschrotten. Das wäre extrem schade, da sie sonst nichts hat und noch super fährt.

Vielen Dank für Anregungen
und Beiträge
,

euer Limm.
 

brettfahrer

Member
Mitglied seit
24 Jan 2011
Beiträge
2.886
Standort
München
Umbauten
Lenker, Spiegel, Rasten, Heckhöherlegung, Hebel, Sturzpads, Sitzabdeckung, Folierung, Soziusgriffabdeckung, Tankaufnahme für Tanktasche, Lenkergewichte, Stahlflex, Kennzeichenhalter
Motorrad
gsr_600
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Limm

Neues Mitglied
Mitglied seit
16 Apr 2015
Beiträge
3
Motorrad
gsr_600
Vielen Dank für die rasche Antwort!

hat jemand evtl Tips worauf ich dabei achten muss/ Besonderheiten?
in dem verlinkten Thread würde es ja bereits durchgeführt...

beste Grüße.

PS: komme aus dem Raum FFM.
 

brettfahrer

Member
Mitglied seit
24 Jan 2011
Beiträge
2.886
Standort
München
Umbauten
Lenker, Spiegel, Rasten, Heckhöherlegung, Hebel, Sturzpads, Sitzabdeckung, Folierung, Soziusgriffabdeckung, Tankaufnahme für Tanktasche, Lenkergewichte, Stahlflex, Kennzeichenhalter
Motorrad
gsr_600
dann schreib ihm doch ne pn, er kennt sich wahrscheinlich am besten aus. i habs ja no ned gmacht
 

Limm

Neues Mitglied
Mitglied seit
16 Apr 2015
Beiträge
3
Motorrad
gsr_600
Vielen Dank für eure Tips.

Ich möchte berichten wie das ganze abgelaufen ist, da ich finde dass positive Erfahrungen hier auch reingeschrieben werden sollten.

Ich habe die ABS Hydraulikeinheit bei einem Teilehändler aus Deutschlandgekauft. (undzwar für 200 E mit 0 km Laufleistung statt 2.200,00 € Neupreis). Im Folgenden habe ich mich mit kundiger Hilfe dann an den Einbau gemacht. Ich habe den Freunden zugeschaut und ab und an geholfen wo man mich brauchte. Ich, als jemand der noch nier zuvor ein Motorrad oder etwas daran repariert hat war es erstaunlich einfach. Dennoch muss ich sagen, dass ich alleine locker die doppelte Zeit gebraucht hätte.

Was man dazu braucht? Hauptsächlich ein wenig Affinität zum Schrauben. Ruhe und Sorgfalt (das wichtigste überhaupt), ein Entlüftungsgerät sowie Imbus-, 10er und 12er Maulschlüssel, einige Wegwerflappen und bremsflüssigkeit. Die Dauer der Reparatur dauerte insgesamt 5,5 Stunden und dies deckt sich auch mit den 400,00 € für die Arbeitszeit, die in einer freien Werkstatt als KVA veranschlagt wurden. Alles in allem bin ich sehr sehr positiv überrascht und danke euch hier in diesem Forum, dem zuverlässigen Teilehändler und natürlich meinen neu gewonnen Schrauberfreunden!!

Beste Grüße, Limm.Vielen Dank für eure Tips.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

brettfahrer

Member
Mitglied seit
24 Jan 2011
Beiträge
2.886
Standort
München
Umbauten
Lenker, Spiegel, Rasten, Heckhöherlegung, Hebel, Sturzpads, Sitzabdeckung, Folierung, Soziusgriffabdeckung, Tankaufnahme für Tanktasche, Lenkergewichte, Stahlflex, Kennzeichenhalter
Motorrad
gsr_600
5 stunden arbeit und 300€ material hört sich auf jeden fall besser an als 2700€

da kann man den schrauberfreunden auf jeden fall n paar bierkästen nach dem schrauben hinstellen bei der ersparnis. und glernt hat man dabei auch noch was. so muss dem sein :thumbup:
 
Oben