Kühlmittel wechseln / Entlüften

A.N.T.R.A.X.

Member
Mitglied seit
7 Mrz 2011
Beiträge
547
Ort
Castrop-Rauxel
Umbauten
GPR-Ghost
Streetbar-Lenker
Rizoma-Griffe
Rizoma-Spiegel
LSL-Rasten vo + hi
Tacho Carbonverkleidung
Heckleuchte Carbonverkleidung
Zündschloss Carbonverkleidung
Smokie Blinkergläser
GSR-Optik Kettenschutz
Motorrad
gsr_600
:help: :help: :help: :help:

Hi allerseits,

ich ziehe in betracht mal das Kühlwasser zu wechseln, habe aber schon öfters gehört und gelesen das es mit dem entlüften nicht so dolle sein soll und es Probleme geben könnte das noch Luft im System bleibt.
Ist dem so kennt sich einer da aus?

Ich kenne aus dem Kfz.-Bereich ein entlüftungssystem,welches erst unterdruck in´s System sagut und dann mit dem bereits gemischten Kühlmittel befüllt wird,ähnlich wie bei Klimaanlagen.Könnte man dieses auch für die Suzi nutzen oder kann da was kaputt gehen? :dontknow:

Fragen über Fragen! Kann da wer helfen oder Tipp´s geben? :red: :help: :help:

Danköööööö .... :hello:
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Hi A.N.T.R.A.X.,

ENTLÜFTEN DES KÜHLKREISLAUFS
• Kühlmittel bis zum Kühlereinlass nachfüllen.
• Das Motorrad senkrecht abstützen.
• Das Motorrad langsam nach rechts und links schwenken, um
die im Kühlkreislauf eingeschlossene Luft auszutreiben.
• Kühlmittel bis zum Kühlereinlass nachfüllen.
• Den Motor starten, und Luft vom Kühlereinlass vollständig
austreiben.
• Kühlmittel bis zum Kühlereinlass nachfüllen.
• Das obige Verfahren wiederholen, bis keine Luft mehr vom
Kühlereinlass austritt.
• Die Entlüftungsschraube (an Pumpe/Thermostat oben, kleine Schraube) lösen,
und sicherstellen, dass
Kühlmittel herausfließt.
Thermostat-Entlüftungsschraube: 5,5 N·m
• Den Kühlerdeckel sicher verschließen.
• Nachdem der Motor einige Male aufgewärmt und abgekühlt
worden ist, Kühlmittel bis zum Voll-Pegel des Ausgleichbehälters
nachfüllen.

KÜHLERSCHLÄUCHE
• Die Kühlerschläuche auf Risse, Schäden und Auslaufen von
Kühlmittel überprüfen.
• Falls irgendwelche Defekte festgestellt werden, den Kühlerschlauch
durch einen neuen ersetzen.
Das obige Verfahren einige Male wiederholen, und
sicherstellen, dass der Kühler mit Kühlmittel bis zum
Voll-Pegel des Ausgleichbehälters gefüllt ist.

Nachtrag: Was halt bei Unserer leinen auch sehr Wichtig ist, das richtige Verhältnis von
destilliertem Wasser + Frostschutz, da die GSR bei zu Viel Frostschutzanteil sehr schnell
Warm (Heiß!) wird. Besonders im Sommer bei Stop & Go- Verkehr..

Ideales Verhältnis: 5o : 5o Anteile Destilliertes Wasser (Alumotor!) + Frostschutz, dies reicht
bis -3o°Grad Aussentemperatur. Wenn es Kälter wird ist ein Verhältnis von bis 6o.% (Frostschutz)
noch in Ordnung. Der Frostschutzanteil sollte nicht mehr wie 6o & weniger wie 5o.% betragen..
5o% = bis minus 3o°Grad.
55 % = bis -4o°Grad.
6o % = bis -6o° Grad.

Gruß Doc M. .. :wink:
 

A.N.T.R.A.X.

Member
Mitglied seit
7 Mrz 2011
Beiträge
547
Ort
Castrop-Rauxel
Umbauten
GPR-Ghost
Streetbar-Lenker
Rizoma-Griffe
Rizoma-Spiegel
LSL-Rasten vo + hi
Tacho Carbonverkleidung
Heckleuchte Carbonverkleidung
Zündschloss Carbonverkleidung
Smokie Blinkergläser
GSR-Optik Kettenschutz
Motorrad
gsr_600
*Gracias :thumbup:
 

masterdave

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
299
Hab immer wie es doc beschrieben hat gemacht-nie probleme gehabt.
Motor musst halt bis ca 90 grad warm laufen lassen, damit thermostat aufmacht-dann bis rand anfüllen und ausgleichsbehälter zw min und max und ferrdich...
Lg

Sent from my Desire HD using Tapatalk
 

brettfahrer

Member
Mitglied seit
24 Jan 2011
Beiträge
2.886
Ort
München
Umbauten
Lenker, Spiegel, Rasten, Heckhöherlegung, Hebel, Sturzpads, Sitzabdeckung, Folierung, Soziusgriffabdeckung, Tankaufnahme für Tanktasche, Lenkergewichte, Stahlflex, Kennzeichenhalter
Motorrad
gsr_600
wieviel liter passen denn ins kühlsystem rein? hab grad das serviceheft net da und wollt nach der arbeit beim louis vorbei fahren und kühlmittel kaufen.
 

SKL

Member
Mitglied seit
8 Dez 2010
Beiträge
6.491
Umbauten
Es ist ne KTM. Da muss man wenig umbauen. Gemacht habe ich: Blinker, Spiegel, Navi, Heizgriffe, Auspuff, diverse subversive Protektoren, Gepäckgedöns, Sitzbank und bisschen Kleinkram. Nix Großes.
Motorrad
andere
1,4 Liter Frostschutzmittel und 1,4 Liter Wasser. Dann biste je nach Mittel bei -25 bis -35 °C :thumbup:
 

Thomey

Member
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
54
Motorrad
gsr_750
servus,

ich hab heute mal meine bike durchgeschaut und mir ist aufgefallen das ich zu wenig Kühlmittel drinhab (glaub ich) normal soll es ja zwichen F und L stehn und bei mir steht es unter L :thinking: ich habe im kalten Zustand geschaut
ich habe aber nie Probleme mit der Temperatur gehabt, war immer normal (3 Striche auf der Anzeige) und Kundendienst hab ich auch erst gemacht

jetzt bin ich nämlich ein bisschen ratlos ob ich nachfülln sollte oder nicht :dontknow:
 

sunc93

Member
Mitglied seit
30 Sep 2012
Beiträge
2.437
Ort
Berlin - Pankow
Motorrad
gsr_600
Nein
Mach sie erstmal mal an
Wenn sie warm ist
Also nach 15 min fahren
Dann sollte der füllstand dazwischen liegen
 

Thomey

Member
Mitglied seit
1 Sep 2013
Beiträge
54
Motorrad
gsr_750
weil in der bedienungsanleitung steht man soll bei kaltem Motor schauen
 

Sharki

Member
Mitglied seit
1 Nov 2013
Beiträge
1.300
Ort
Alt Farpen (City)
Umbauten
ori blinker entfernt auch vorne und durch m-blaze ersetzt, fussratsen, tachoumbau auf plasma und led, carbonlenker, griffe und hebel gold, klarglas led rückleuchte, nummernschildhalterung umgebaut, mal sehen was noch so geht.
Motorrad
gsr_600
bitte nur destilliertes wasser verwenden und nicht irgendein kühlerfrostschutz!

OAT Kühlerschutzmittel (meist rosa, rötlich, violett und inzwischen manchmal auch blau oder blau/grün)


Reine Silikatverbindungen hatten auch einige Nachteile, z.B. die Lebensdauer und der relativ „dicke“ (im µ-Bereich) Layer diente nicht der optimalen Wärmeübertragung.


Zudem sind Nitrite und Phosphate nicht gerade besonders umweltfreundlich. Auch dauerhafte thermische Höchstbelastung führt zum frühzeitigen Verbrauch


dieser Verbindungen und damit zur Auflösung des Layers (trotz noch intakten Frostschutz).


Neue umweltfreundliche und langlebige Fluide wurden entwickelt.


OAT-Technologie, bestehend aus organischen Salzen (Verbindungen u.a. aus Mono + Dicarbonsäuren). Diese „Salze“ sind langsam wirkend und somit langlebiger als die Silikatverbindungen (Longlife Kühlmittel). Werden heutzutage bis zu 8 Jahren eingesetzt.


Phosphate und Nitrite werden nicht mehr benötigt, zudem ist der Schutz von Aluminiumbauteilen stark verbessert.


Es wird keine geschlossene Schicht wie bei den Silikatverbindungen gebildet. Einfach ausgedrückt bilden diese speziellen Verbindungen bei Gefahr einer Oxidation, partiell eine Schicht (monomolekularen Layer) .


Der Rest der Kühlwand bleibt blank


Da die anderen Stellen im Kühlsystem weiterhin ohne Schicht sind erreichen wir eine direktere und bessere Wärmeübertragung.
 

sunc93

Member
Mitglied seit
30 Sep 2012
Beiträge
2.437
Ort
Berlin - Pankow
Motorrad
gsr_600
Hey
Sagt mal wenn ich den Motor laufen lasse zum entlüften fängt der nach ner Weile an die kühlflüssigkeit durch den einfüllstützen wieder rauszudrücken

Sollte ich dann aufhören oder Deckel zu oder
Auffangen ?!
 

BlackFellow

Member
Mitglied seit
18 Nov 2010
Beiträge
182
Ort
Eichenau
Hallo Leute,
Ich möchte schon seit längerem mal mein Kühlmitttel wechseln aber stell mich wohl echt doof an [emoji17]. Ich finde nichts wo ich das Kühlmittel ablassen kann. Ich habe auch das Werkstatthandbuch aber finde dort ist es auch nicht wirklich beschrieben. Wo lässt man es denn an?

Achja und ich habe das Kühlmittelkonzentrat von Louis schon vor langem mal gekauft

https://www.louis.de/artikel/procycle-kuehlerfrostsch-konzentrat-1-liter/10004869?list=56106132

Ist das ok für die gsr?

Gruß Domi
 

Jonas B.

Member
Mitglied seit
8 Apr 2013
Beiträge
78
Ort
Castrop-Rauxel
Umbauten
-LED Blinker hinten, Spiegeleier vorn raus
-Kurzer Kennzeichenhalter mit LED Beleuchtung
-Tachobeleuchtungsfarbe geändert (blau)
-ABM Streetbike Lenker
-ValterMoto Steuerkopfmutter
-30mm Heckhöherlegung
-rote Felgenrandstreifen und GSR Tankpad
-Fußrasten und Kettenblatt schwarz lackiert
Motorrad
gsr_600
Im Werkstatthandbuch stehts (S. 33, falls die Seitenzahlen bei allen gleich sind ;) Einfach den Schlauch von der Wasserpumpe abmachen und Wasser rauslaufen lassen. Vorher am besten Einfüllstutzen und Ausgleichsbehälter öffnen.
Das Kühlmittelkonzentrat eignet sich super, einfach wie gewünscht mit dest. Wasser mischen und wieder einfüllen (vorher unten den Schlauch wieder drauf :D)
 

BlackFellow

Member
Mitglied seit
18 Nov 2010
Beiträge
182
Ort
Eichenau
Oh jetzt fällt mir gerade ein....wie ist das den mit den Kühlerschläuchen. Wie oft müssen die getauscht werden?
Ich muss die nächsten Wochen zur Inspektion und wenn ich jetzt Kühlmittel wechsel und die sagen mir ein Schlauch muss gewechselt werden, dann wird das ja gleich wieder getauscht.

Habe ne 2006er GSR und die Schläuche wurden noch nie getauscht. Wie oft habt ihr die erneuern müssen?
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Hi BlackFellow,
.. ist wahrsch. das erste x, das bei deiner GSR das Kühlwasser gew./erneuert wird..?
(..nach <1o.Jahren, oder wie alt ist deine GSR..?)
Berichte doch dann x, wie`s aussah (die alte Flüß./Konsistenz/Farbe/"Geruch"u.ä.)

Wenn du selber mischst, sollt`s ziemlich genau 5o:5o.% sein, im Mischverhältniß, die
GSR zickt sehr schnell rum, wenn`s zu Viel Glysantin/Frostschutz enthält, max 55.%,
bei knapp 6o, oder drüber läuft der Lüfter im Sommer im Dauerbetrieb..
..die GSR sehr schnell Heiß...

5o:5o ist bis (mind. eigtl. mehr) > -25-3o° Grad gewährleistet, braucht`s eigtl. gar net
unbedingt, in unseren Breiten/Gefilden...
Wobei`s so im WHB steht...

Kannst es ja hinterher ausspindeln..

x ne Frage, bei wem wurde vom :)en scho x das Kühlmittel gewechselt, im Zuge ner
Inspektion..? (lt.Wartungsplan sollt`s ja alle 2.Jahre gewechselt werden..)
Würd mich x interessiern...? :thinking:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

BlackFellow

Member
Mitglied seit
18 Nov 2010
Beiträge
182
Ort
Eichenau
:D nein nicht das erste mal. Als ich Sie 2011 gekauft habe hat der Vorbesitzer der selbst Automechaniker war noch eine Inspektion mit Wechsel aller Flüssigkeiten gemacht. Allerding habe ich mich mit fast 4 Jahren später Wechseln jetzt nicht an das WHB gehalten.
Dachte immer "was sol den an Kühlmittel großartig kaputt werden? [emoji14]". Außerdem bin ich in den 4 Jahren gerade mal 14.000km gefahren.

Naja mal sehen was da rauskommt :D

Achja wie ist das denn jetzt mit den Schläuchen? Musstet ihr die schin tauschen?

Bin mir gerade unschlüssig ob ich jetzt KM tauschen soll oder erst nach der Inspektion
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Den Kühlmittelschläuchen dürfte bei diesem Alter normal noch nix fehlen...
Zur "Altersvorsogrge/Pflege" kann man die 1-2x im Jahr mit z.B. "Hirschtalg"
einreiben, oder halt mit nem Kunststoff oder Gummipflege-produkt (mit UV-Schutz)..

Dies beugt Rissen vor, und das die Schläuche spröde werden..

Wer die wechseln will, es gibt (farbige) Silikonschläuche die länger halten &
auch gut aussehn (z.B. in Fahrzeugfarbe)..
Für bestimmte Modelle manchmal im Set/Kit..
Die meisten Firmen gewähren auf diese Schläuche ne "(Bike-)lebenslange Garantie" ..!

Wann du das Kühlmittel tauschst (vorher/nachher) ist larry, würd`s dem :)en halt sagen,
nicht das der`s nochmal`s wechselt & berechnet... ;)
(selbes würd ich bei/mit Öl & Bremsflüßigkeit machen, um diese Posten reduzieren
sich dann die Inspektionskosten, grad`s Öl kostet beim :)en meist viel mehr..)


Der Wechselintervall bezieht sich eher auf`s Alter, als auf die gefahrenen Km..
Die Kühlfl. hat nicht nur den Sinn vor Frost/Gefrieren zu schützen, es schmiert zugleich
die Wasserpumpe & schützt den Motor vor Ablagerungen (Kalk, Rost etc.) in den
Wasserkanälen & im Kühler..

Desweiteren erhöht sie (weg. dem Glysantin) den Sidepunkt des "Kühlwasser`s"..

Den meisten nicht bekannt: In altem Kühlerfrostschutz bilden sich oft Bläschen
(Kavitation/Dampfblasenbildung). Platzen diese, können die Explosionen die Metallwände im Kühler
durchbrechen, Kunststoffflügel von Wasserpumpen zerstören. Deshalb empfehlen Automechaniker,
die Kühlflüssigkeit spät. alle drei Jahre zu wechseln.
Auch wenn in einigen Bedienungsanleitungen anderslautende Empfehlungen zu finden sind!

Auch zu beachten keine rote UND blaue/grüne (Silikathaltige) Kühlflüßigkeit miteinander mischen..!

TIPP: Wenn ich mir den Streß mit wechsel`n antue, dann laß ich die alte ab & spül mind. 1-2x
das System mit (purem Leitungs-)Wasser durch, also einfüllen, Motor kurz starten & bißerl
laufen laßen & dann wieder raus damit...
Da spülts zumindest beim 1x noch gut Siff mit raus..

Danach erst die neue/frische Kühlfl. verfüllen..


Sollt man auf jeden Fall machen, wenn man auf ein anderes Produkt (rot vs. blau/grün s.o.!)
wechselt..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

BlackFellow

Member
Mitglied seit
18 Nov 2010
Beiträge
182
Ort
Eichenau
vielen Dank für die ausführliche Antwort :)

Gibt es denn eine alternative zu Hirschtalg, den finde ich nämlich nicht bei Louis...was ist mit Balistol?
 
Oben