Kaltstartautomatik

Pat84

Member
Mitglied seit
5 Okt 2012
Beiträge
56
Morgen Männer und Frauen,

in der SuFu sind nur drei Themen drüber aber nicht wirklich was auf meinen anliegen passt.

Bei mir geht die Kaltstartautomatik nicht mehr oder nicht mehr wirklich.

Vielleicht bilde ich mir das nur ein, aber seit dem ich einen Ölwechsel machte ist das so.

Bike ist Bj07 und hat 10000Km runter.

Service alle gemacht.

Hatte jemand schon so ein problem?

Also beim starten tourt sie nicht mehr hoch, die springt zwar an und stottert sich für ein paar sekunden einen ab und hält dann die drehzahl.

Komisch. Könnten es auch die Kerzen sein? Habe ich noch nicht raus gehabt, oder ist der regler dafür kaputt?

Danke für euere Mithilfe
 

sunc93

Member
Mitglied seit
30 Sep 2012
Beiträge
2.437
Ort
Berlin - Pankow
Motorrad
gsr_600
Mhh ...
Also seit der 6000er Inspektion ist das bei mir auch nicht mehr ...
Scheint mein freundlicher abgestellt zu haben ...
Stört mich jetzt nicht so ...
Oder ist das schlimm
 

Pat84

Member
Mitglied seit
5 Okt 2012
Beiträge
56
Also mich stört das sehr sogar. Das ersetzt ja den Choke.

Und wenn es kalt ist, würde sie ja nicht mehr anspringen.

Die springt ja nur an weil sie im 20 Grad warmen Flur steht und da überwintern wird.
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Hi Jungs,

Die (Kaltlauf-) Startautomatik) = "SCHNELLLEERLAUF"..
... sollt schon funzen.. ;)

Das Ganze System arbeitet folgendermaßen:
Das Schnellleerlaufsystem arbeitet automatisch.
Wenn der Schnellleerlaufnocken vom Sekundärdrosselventil-Stellantrieb gedreht wird, drückt der Nocken gegen
den Hebel an der Drosselwelle, sodass das Drosselventil öffnet, und die Motordrehzahl erhöht wird.
Wenn der Motor warmgelaufen ist (abhängig von Wasser- & Umgebungs(Luft-)temperatur & Druck.., & verstrichener Zeit),
wird der Schnellleerlauf aufgehoben, und der Motor läuft mit normaler Leerlaufdrehzahl.

Laufzeit(en):
Umgebungstemp. Schnellleerlaufdrehzahl Schnellleerlauf-Aufhebzeit
–5 °C 1 500 – 2 000 U/min für ca. 35 sek.
15 °C 1 500 – 2 000 U/min für ca. 17 sek.
25 °C 1 500 – 2 000 U/min für ca. 11 sek.
(Wenn Motor bereits Warmgefahren keine Funktion..!)

In dieser Zeit wird das Gemisch stark angefettet..!

Wenn Dein :) er den Tank Oben gehabt, oder an der Einspritzbatterie gefummelt hat,
kann`s schon sein, das die "Startautomatik" ausgehängt wurde.
Würde hier auf Kostenlose Nachbesserung.. sseitens des :) en bestehn..

Wenn se zuvor auch noch funktioniert hatte.. :fuck:

Kann auch sein das am Sekundärdrosselventil-Stellantrieb etwas defekt, oder justiert gehört.. :thinking:
Der Sekundärdrosselventil-Stellantrieb bewegt den Nocken der Kaltlauf-/Schnelllauf-automatik..

Wenn man den Tank hochklappt, ist an der Einspritzbrücke.. der Nocken, der die
Kaltlaufautomatik einschaltet..
Einfach x bei hochgeklapptem Tank "Sichttesten" bei kaltem Motor, ob`s funzt.. :dontknow:

Gruß Doc M. .. :wink:
 

Pat84

Member
Mitglied seit
5 Okt 2012
Beiträge
56
Doc Mabuserl schrieb:
Hi Jungs,

Die (Kaltlauf-) Startautomatik) = "SCHNELLLEERLAUF"..
... sollt schon funzen.. ;)

Das Ganze System arbeitet folgendermaßen:
Das Schnellleerlaufsystem arbeitet automatisch.
Wenn der Schnellleerlaufnocken vom Sekundärdrosselventil-Stellantrieb gedreht wird, drückt der Nocken gegen
den Hebel an der Drosselwelle, sodass das Drosselventil öffnet, und die Motordrehzahl erhöht wird.
Wenn der Motor warmgelaufen ist (abhängig von Wasser- & Umgebungs(Luft-)temperatur & Druck.., & verstrichener Zeit),
wird der Schnellleerlauf aufgehoben, und der Motor läuft mit normaler Leerlaufdrehzahl.

Laufzeit(en):
Umgebungstemp. Schnellleerlaufdrehzahl Schnellleerlauf-Aufhebzeit
–5 °C 1 500 – 2 000 U/min für ca. 35 sek.
15 °C 1 500 – 2 000 U/min für ca. 17 sek.
25 °C 1 500 – 2 000 U/min für ca. 11 sek.
(Wenn Motor bereits Warmgefahren keine Funktion..!)

In dieser Zeit wird das Gemisch stark angefettet..!

Wenn Dein :) er den Tank Oben gehabt, oder an der Einspritzbatterie gefummelt hat,
kann`s schon sein, das die "Startautomatik" ausgehängt wurde.
Würde hier auf Kostenlose Nachbesserung.. sseitens des :) en bestehn..

Wenn se zuvor auch noch funktioniert hatte.. :fuck:

Kann auch sein das am Sekundärdrosselventil-Stellantrieb etwas defekt, oder justiert gehört.. :thinking:
Der Sekundärdrosselventil-Stellantrieb bewegt den Nocken der Kaltlauf-/Schnelllauf-automatik..

Wenn man den Tank hochklappt, ist an der Einspritzbrücke.. der Nocken, der die
Kaltlaufautomatik einschaltet..
Einfach x bei hochgeklapptem Tank "Sichttesten" bei kaltem Motor, ob`s funzt.. :dontknow:

Gruß Doc M. .. :wink:
Hey Doc,

das ist zuviel auf einmal :shock:

Der :) war da noch nicht dran. Ich habe das Öl gewechselt und auch den Tank mal oben gehabt, zwecks lufi sauber machen.

Gibt es da irgendein Foto zu wie das ding aussieht? Also was da ausgehangen sein soll. Und vllt. auch foto von der kaltstart automatik, wo ich sehen kann ob die geht oder nicht.

Also das kann schon sein das ich beim fummeln was ausgehangen habe. Nur weiß ich nicht was :dontknow:

Jetzt mich nicht gleich runterbutter von wegen hobbyschrauber oder wenn man keine Ahnung hat soll man es lassen.

Deswegen bin ich ja hier um Tips zu bekommen und um ein bisschen auch mal selbst zu machen :baetsch:

Ich danke den Doc schonmal für die erste Antwort. Scheinst viel viel mehr Ahnung davon zu haben wie ich davon je besitzen werde :respekt:
 

fofi103

Member
Mitglied seit
11 Jul 2012
Beiträge
81
Motorrad
gsr_600
also ich hab das grad mal getestet,bei 7 grad Außentemperatur.Angehoben wird die drehzahl merklich,aber von 2000 u/min bin ich weit entfernt...... :sad:
 

sunc93

Member
Mitglied seit
30 Sep 2012
Beiträge
2.437
Ort
Berlin - Pankow
Motorrad
gsr_600
Also meine startete auch bei -3 grad

Naja nach zwei Wochen noch Nachbesserung fordern ...
Ich weiß ja nicht ^^
 

Thoryk

Member
Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.361
Ort
Berlin F'Hain
Umbauten
Aprilia Shiver 750! Bj 2012!
Motorrad
andere
Also meine GSR 600 hat das auch immer gemacht! Sie lief sogar weit über 2000 U/min für 10 sekunden oder so, sobald es Richtung 5°C ging!

Denke auch das es schon funktionieren sollte!

Bei meiner Shiver allerdings ist mir sowas noch nicht aufgefallen. Die zuckt kurz und läuft sofort konstant auf 1500 U/min... :whistle:
 

Pat84

Member
Mitglied seit
5 Okt 2012
Beiträge
56
Ja aber wo sitzt das ding genau. Wenn ich es ausgehangen habe dann kann ich es doch bestimm wieder einhängen.
 

Pat84

Member
Mitglied seit
5 Okt 2012
Beiträge
56
Hallo nun ist wieder einige Zeit vergangen, hat nicht jemand lust mir zusagen wo diese Kaltstartautomatik sitzt?

Nur so ungefähr.

Das wäre echt nett.

Danke
 
Mitglied seit
24 Dez 2010
Beiträge
142
Also ich hab mein 07 ner jetzt seit 3 Jahren und das Ding hat bei mir auch noch nie gefunzt. Ist aber immer ohne Probleme angesprungen. Ich schließe mich Commander445 an, kann uns jemand sagen wo dieses Ding sitzt?!

Danke im Vorraus, Gruß Klaus
 

waltergabl

Member
Mitglied seit
4 Nov 2011
Beiträge
124
Ort
6403
Motorrad
gsr_600
Bitteschön, hier die Kaltstartautomatik

[Beitrag bearbeitet wegen Copyrightverletzung]
 

Semmelbrot

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
1.942
Was verstehst du nicht? Drei Fragezeichen ohne sonst was sind nicht selbsterklärend...
 

Pat84

Member
Mitglied seit
5 Okt 2012
Beiträge
56
Hi, man kann das nicht öffnen.

Deswegen bestimmt die drei Fragezeichen....

Gruss Commander
 

waltergabl

Member
Mitglied seit
4 Nov 2011
Beiträge
124
Ort
6403
Motorrad
gsr_600
Mein auszug aus dem Manual wurde wegen Urheberrechtsverletzung herausgenommen, Deshalb steht hier nichts mehr.

Das ganze wird dort unter "Fast Idle" erklärt, ist eher umfangreich.

Als mögliche Fehlerursache wird ein Kurzschluß im Wassertemperatursensor oder STVA(Secondary Throttle Valve Actuator) genannt.
 

waltergabl

Member
Mitglied seit
4 Nov 2011
Beiträge
124
Ort
6403
Motorrad
gsr_600
So, jetzt versuche ich es mal mit eigenen Worten zu erklären bzw. übersetzen:

Im Luftansaugtrakt befinden sich die Sekundärklappen, die abhängig von Wasser- und Lufttemperatur und Zeit die „normalen“ Luftklappen öffnen, um die Drehzahl zu erhöhen.
Und zwar bei: -5°C ca. 35 sek, 15C° ca. 17sek, 25C° ca. 11sek
Die Einstellung ist recht aufwändig:
Tank hoch, Lufi Kasten ab.
Motor laufen lassen, bis ca. 80° C.
Drehzahl auf 1300 einstellen.
TP (Gasgriffstellung) Sensor überprüfen/einstellen.
Am Stecker des TP Sensors zwischen Pink/schwarz(+) und schwarz/braun (-) die Spannung messen
Soll im Leerlauf ca. 1,12 +/- 0,05V sein.
Zündung aus.
STVA Coupler abstecken (sitzt rechts oben an der Einspritzanlage, ein schwarzes Teil mit der Aufschrift „Mizuni“).
Zündung an.
Die Sekundärklappe von Hand ganz öffnen und offen halten.
Erneut messen.
Die Differenzspannung zwischen STV(sekundärklappe) ganz offen und Leerlauf soll zwischen 0,021-0,032V liegen.

Bsp: Klappe offen 1,142V - Leerlauf 1,115V = 0,027V
Wäre zB. ok

Wenn die Differenzspannung außerhalb der Spezifikation liegt, einstellen.
Die Einstellschraube ist eine Schraube mit Kontermutter direkt oberhalb der Leerlaufschraube.
Motor abkühlen lassen und überprüfen, ob die entsprechenden Drehzahlen nach dem Start passen.
Kaltstart ca.2000rpm , dann ca. 1300rpm .

Mögliche Fehler: Kurzschluss in der Verkabelung des Wassertemperatursensors oder STVA(Secondary Throttle Valve Actuator).

Ich hoffe, das ist einigermaßen verständlich.
Und nun viel Spaß beim Schrauben :D
 

Pat84

Member
Mitglied seit
5 Okt 2012
Beiträge
56
waltergabl schrieb:
So, jetzt versuche ich es mal mit eigenen Worten zu erklären bzw. übersetzen:

Im Luftansaugtrakt befinden sich die Sekundärklappen, die abhängig von Wasser- und Lufttemperatur und Zeit die „normalen“ Luftklappen öffnen, um die Drehzahl zu erhöhen.
Und zwar bei: -5°C ca. 35 sek, 15C° ca. 17sek, 25C° ca. 11sek
Die Einstellung ist recht aufwändig:
Tank hoch, Lufi Kasten ab.
Motor laufen lassen, bis ca. 80° C.
Drehzahl auf 1300 einstellen.
TP (Gasgriffstellung) Sensor überprüfen/einstellen.
Am Stecker des TP Sensors zwischen Pink/schwarz(+) und schwarz/braun (-) die Spannung messen
Soll im Leerlauf ca. 1,12 +/- 0,05V sein.
Zündung aus.
STVA Coupler abstecken (sitzt rechts oben an der Einspritzanlage, ein schwarzes Teil mit der Aufschrift „Mizuni“).
Zündung an.
Die Sekundärklappe von Hand ganz öffnen und offen halten.
Erneut messen.
Die Differenzspannung zwischen STV(sekundärklappe) ganz offen und Leerlauf soll zwischen 0,021-0,032V liegen.

Bsp: Klappe offen 1,142V - Leerlauf 1,115V = 0,027V
Wäre zB. ok

Wenn die Differenzspannung außerhalb der Spezifikation liegt, einstellen.
Die Einstellschraube ist eine Schraube mit Kontermutter direkt oberhalb der Leerlaufschraube.
Motor abkühlen lassen und überprüfen, ob die entsprechenden Drehzahlen nach dem Start passen.
Kaltstart ca.2000rpm , dann ca. 1300rpm .

Mögliche Fehler: Kurzschluss in der Verkabelung des Wassertemperatursensors oder STVA(Secondary Throttle Valve Actuator).

Ich hoffe, das ist einigermaßen verständlich.
Und nun viel Spaß beim Schrauben :D
Guten morgen und vielen dank für die ausfürliche Info :bravo:

Damit kann ich etwas anfangen und setz mich doch direkt ran an das geschehen.

Sind ja nur noch 4Monate bis zum endgüldigen aufwachen :D
 

mr hahn

Member
Mitglied seit
30 Jul 2016
Beiträge
49
Guten morgen und vielen dank für die ausfürliche Info :bravo:

Damit kann ich etwas anfangen und setz mich doch direkt ran an das geschehen.

Sind ja nur noch 4Monate bis zum endgüldigen aufwachen :D
Gude ich bins wieder der totengräber [emoji12]

Also hab das heute mal versucht zu testen was der doc beschrieben hat,denn meine kaltstartautomatik funzt nicht!!sprich drehzahl geht nicht hoch im kalten zustand.

Weshalb ich das ganze prozedere durchgeführt hab,ist das meine kleine deutlich über 500 rpm mehr im warmen zustand dreht als im kalten zustand.

Kalt 900-1000,warm 1300-1500 rpm

Hab die kabel durchgemessen und kam ohne stecker abziehen und im laufenden zustand auf den wert 1,39v anstelle von 1,12v [emoji848]

Ich weiß einfach net weiter,hatte noch nie eine einspritzer,alles nur vergaser und dann sowas [emoji16]

Muss die kleine wohl doch in die werkstatt....

Lg



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben