Kettenritzel vorne reinigen

Mitglied seit
29 Dez 2010
Beiträge
106
Ort
MANNHEIM
Umbauten
UMBAUTEN NIX GUT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Motorrad
gsr_600
hi,hatte hier im forum gelesen weiss aber nicht mehr wo,wie man vorne ans kettenritzel kommt um es zu säubern,möchte nicht unnötig rumschrauben und was falsches demontieren.kann mir einer sagen was ich abmachen muss um vorne das ritzel zu säubern und brauche ich dazu einen drehmomentschlüssel.
danke
thomas :wink:
 

SKL

Member
Mitglied seit
8 Dez 2010
Beiträge
6.491
Umbauten
Es ist ne KTM. Da muss man wenig umbauen. Gemacht habe ich: Blinker, Spiegel, Navi, Heizgriffe, Auspuff, diverse subversive Protektoren, Gepäckgedöns, Sitzbank und bisschen Kleinkram. Nix Großes.
Motorrad
andere
Nur um da drin sauber zu machen würde ich es nicht öffnen, aber besonder schwer ist es nicht: Schalthebel von der Welle nehmen, den Deckel abmachen (das ist der Deckel über dem Ritzel, siehst du ja, wo die Kette reinläuft) und dann kommst du schon ran. Den Tachosensor kannst du vorher abschrauben, dann kannst du den Deckel zur Seite legen.
 
Mitglied seit
29 Dez 2010
Beiträge
106
Ort
MANNHEIM
Umbauten
UMBAUTEN NIX GUT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Motorrad
gsr_600
DANKE FÜR ANTWORT SKL ICH LASS ES LIEBER BIN KEIN SCHRAUBER WERD ES SO SCHON SAUBER KRIEGEN.
DANKE
THOMAS
 

Johann07

Member
Mitglied seit
20 Mrz 2011
Beiträge
29
Ich hab meins auch bereits vor einiger Zeit gereinigt...
Wenn die Zeit passt, werde ich am WE den Deckel noch einmal abnehmen und ein paar Bilder (beim Reinigen) machen.

Es ist gar nicht schwer, und wenn du einmal den Deckel ab hast, dann siehst du erst welcher Dreck sich da im laufe der Zeit ansammelt...
 

SKL

Member
Mitglied seit
8 Dez 2010
Beiträge
6.491
Umbauten
Es ist ne KTM. Da muss man wenig umbauen. Gemacht habe ich: Blinker, Spiegel, Navi, Heizgriffe, Auspuff, diverse subversive Protektoren, Gepäckgedöns, Sitzbank und bisschen Kleinkram. Nix Großes.
Motorrad
andere
Semmelbrot schrieb:
Hat sich danach etwas verändert, bis auf das es halt sauber ist?
Und dass es sauber ist, sieht man ja nicht mal, weil ja der Deckel drauf ist... Dann müsste man ja auch den Motor zerlegen und die Ventilsitze und Brennräume sauber machen, da setzt sich auch mal was fest :thinking:
 

Johann07

Member
Mitglied seit
20 Mrz 2011
Beiträge
29
Ja!

1. Ich habe ein gutes gewissen, da ich meiner kleinen etwas gutes getan habe ;)

2. Wenn du mal siehst, welcher Dreck sich da nach einiger Zeit absetzt, dann weisst du warum ich es mache.
 

SKL

Member
Mitglied seit
8 Dez 2010
Beiträge
6.491
Umbauten
Es ist ne KTM. Da muss man wenig umbauen. Gemacht habe ich: Blinker, Spiegel, Navi, Heizgriffe, Auspuff, diverse subversive Protektoren, Gepäckgedöns, Sitzbank und bisschen Kleinkram. Nix Großes.
Motorrad
andere
Johann07 schrieb:
Ja!

1. Ich habe ein gutes gewissen, da ich meiner kleinen etwas gutes getan habe ;)

2. Wenn du mal siehst, welcher Dreck sich da nach einiger Zeit absetzt, dann weisst du warum ich es mache.
Beim Ritzelumbau hab ich gesehen, wie viel Dreck da ist: Ne Menge! Aber was juckt's, man sieht ihn doch nicht. Ich bau doch auch nicht ne Schrankwand in meinem Wohnzimmer ab, um dahinter die Spinnweben zu entfernen. Wenn du deiner Kleinen was Gutes tun willst, lass den Deckel drauf - vom häufigen Ab- und Anschrauben wird sie bestimmt nicht besser. Das ist keine Putzklappe, sondern eine Ritzelabdeckung. Ich hätt ja schon Schiss, dass ich mir die Kerbung auf der Schaltstange beim häufigen Abbauen des Schalthebels mit der Zeit rund fummel und der irgendwann nicht mehr greift.

Und für's gute Gewissen kann man ja auch mal nen Baum pflanzen oder so nen Gewissenskram halt, kenn mich mit sowas nicht so aus, bin doch der Antichrist
 
Mitglied seit
29 Dez 2010
Beiträge
106
Ort
MANNHEIM
Umbauten
UMBAUTEN NIX GUT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Motorrad
gsr_600
:wink: jo setz mal bilder rein,ich bin halt so einer wenn dann beim fahren sich etwas anders anhört als vorher denk ich dann ups das war ich vom schrauben.
aber der dreck stört mich dann auch wieder,wenn ich seitlich reinsehe hat sich schon was angesammelt.thats life :sick:
 

Semmelbrot

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
1.942
Ich habe mich heute hingesetzt und dort geputzt. Man war da eine Schweinerei. Nun ist es einigermassen sauber. Ist auch ziemlich leicht dran zu kommen.
Ich habe auch mal die Mutter angeschaut, schien mir aber fest zu sein. Das Rasseln aus Richtung Ritzel ist nämlich nicht weg. Das hatte ich mir erhofft.
 
Mitglied seit
24 Dez 2010
Beiträge
142
Das ist alles so konstruiert dass der Dreck der "zu viel" ist sich von allein wieder rausarbeitet, also macht doch nicht so ne Geschichte drum.

Wenn ihr das machen wollt, dann nur zu, ich mach mir das Geschäft nicht. Kette reinigen ist ja schon n Haufen arbeit.


Gruß Klaus
 

Semmelbrot

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
1.942
Ich bin Mechaniker und tüftel auch gerne. "Aufmachen-und-gucken-was-drunter-ist" ist ein Grund, warum ich sowas mache.
 

Semmelbrot

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
1.942
Ne, kann ich aber morgen nochmal. Werde die Mutter mal richtig kontrollieren. Weil das Rasseln stört mich.
Grund warum ich kein Foto gemacht habe: Irgendwie fehlen 2 Schrauben an der linken Fussrastenanlage. Ich habe das blöde Gefühl, dass mir jemand die beiden Schrauben abgeschraubt hat und die mittlere Schraube etwas gelöst hat. Weil einfach so lösen die sich nicht. Das hätte blöd ausgehen können. Da war ich dann nicht ganz bei der Sache und habe Fotos vergessen...
 

Johann07

Member
Mitglied seit
20 Mrz 2011
Beiträge
29
SPONGEBOB 1969 schrieb:
:wink: jo setz mal bilder rein,ich bin halt so einer wenn dann beim fahren sich etwas anders anhört als vorher denk ich dann ups das war ich vom schrauben.
aber der dreck stört mich dann auch wieder,wenn ich seitlich reinsehe hat sich schon was angesammelt.thats life :sick:
Leider habe ich es an diesem WE nicht geschafft.. Die freie Zeit die hatte habe ich zum Fahren genutzt! :)

Aber vlt. diese Woche noch.
 

Berny

Moderator,
Mitglied seit
18 Nov 2010
Beiträge
821
meine ganze Hoffnung legt bei Semmelbrot ;)

Ich würds gern reinigen weil schon recht viel krümelzeugs (sand) in der kette is und gern mal alles reinigen würd
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Also Wer viel fährt (& das bei jedem Wetter) sollte da schon mal Hand anlegen..!
Die Ritzelabdeckung abzuschrauben ist kein Akt, Kupplungszug aushängen & glaub 6.Schrauben,
dann kann man den Deckel seitlich hinhängen..

Bei mir war jetzt innerhalb von nicht mal nem Jahr schon wieder ein fast "Tennisball"-Großer
Klumpen aus Kettenfett, Schmutz, Sand & Steinen.., als ich dann die Kette runter hatte hab ich gesehn
das es auf beiden Seitenflächen schon das Metall abgeschabt/-schliffen hatte (Split im Kettenfettbatzen!?)... :shock:

BOAH...hofftl. brauch ich da NIE WIEDER mit dem (weißen) Kettenfett draufgehn.... Scotty sei Dank....!
Bin ja mal h´gespannt ob die Kette jetzt wieder nur 2o.ooo Km hält..?!

Gruß M
 

Semmelbrot

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
1.942

Werkzeuge, die man braucht:
- Knarre mit Verlängerung und 8er sowie 10er Nuss
- 4er oder 5er ISK-Schlüssel (bin mir nicht mehr ganz sicher welcher)
- Tücher, Putzlappen, whatever
- Reinigungsmittel (ich habe WD40 benutzt)
- Handschuhe

Legt euch grossflächig etwas unter den Motor, damit der Boden nicht verschmutzt wird.



1. Schalthebel von der Welle entfernen (SW 10)
2. Geschwindigkeitssensor mit dem ISK-Schlüssel abschrauben, Schraube wieder etwas rein (ich verliere gerne mal Schrauben und Muttern ... :D )
3. Verbindungsstück zwischen Kupplungszug und Kupplung demontieren (SW 8; Feder nicht verlieren, Position müsst ihr euch nicht merken, denn eine Kerbe und eine Körnung für die korrekte ist vorhanden)
4. Kupplungsseil aushängen
5. Die 4 Schrauben lösen (SW 8)
6. Der Deckel hängt nun am Kupplungsseil. Ich habe ein Stück Schnur genommen, den Deckel zur linken Seite gedrückt und dann mittels der Schnur an meinen Motorschutzbügeln aufgehängt.


So schaut es dann einigermassen geputzt aus. Viel Dreck (z.t. auch richtig fette Klumpen) sind an den roten Stellen sowie an der Innenseite des Deckels.

Ich habe nach dem Putzen das Rasseln aus der Ritzelgegend anders wahrgenommen. Da nun etwas mehr Platz ist, kann sich der Schall da drinnen wohl anders ausbreiten. So meine Theorie. Es stört mich aber immer noch.

Wer noch das Ritzel entfernen/austauschen will, soll es anschliessend mit 115 Nm anziehen, die Schraube für den Geschwindigkeitssensor mit 23 Nm. Die vier Deckelschrauben mit 10 Nm.

[Das Kupplungsding ist auf dem Foto noch dran, da es Bilder vom zweiten Mal sind. Da habe ich einige Schritte weggekürzt. Aber so wie beschrieben geht es besser.]

Bilder noch in gross:
http://pickhost.eu/images/0004/3960/P3160264.JPG
http://pickhost.eu/images/0004/3961/P3160265.JPG
http://pickhost.eu/images/0004/3962/P3160268.JPG

Edit: Schreibfehler ausgebessert
Edit 2: Nummeriert und angepasst
 

Ray-600

Member
Mitglied seit
10 Jan 2011
Beiträge
71
Ort
AC
Jemand schon erfahrung mit nem Kleineren Ritzel ?? 15ner ??? und war es bemerkbar besser oder eher nicht ?
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.299
Ort
München
Ray-600 schrieb:
Jemand schon erfahrung mit nem Kleineren Ritzel ?? 15ner ??? und war es bemerkbar besser oder eher nicht ?
Das 15.er "Ritzeltuning" mekt man "brutal" im Abzug, die Veränderung....
Aber wie gsagt, dann nicht von der "Wahnsinnigen Geschwindigkeit" lt. Tacho irritieren lassen...

@Semmelbrot:

-Schöner Bericht, gute Foto`s.....
Wie Du Dir das Werkzeug schön hingerichtet hast, sieht aus wie bei Uns im OP-Saal..
die Instrumente vom Doc vor der OP...!? :D

Gruß M .. :wink:
 

Neueste Ressourcen

Oben