Kombi rutscht auf Sitzbank

jahmurk

Member
Mitglied seit
22 Sep 2012
Beiträge
253
Meine Freundin(Sozia) hat sich eine Held-Lederkombi gekauft. Das Problem ist sie rutscht damit extrem auf der Sitzbank der 600er. Mit einer Kombi(Leder) ihres Vaters war das nicht so.
Liegt es an dem von Held verwendeten Leder? Haben eure Sozias auch dieses Problem?
 

Tattoolady

Moderator
Mitglied seit
15 Nov 2010
Beiträge
10.801
Standort
Münchingen
Umbauten
GPR-Ghost
umlackiert in Ford Focus RS grün
Rizoma Rastenanlage
Rizoma Spiegel
kurze Hebel
Sitznbank auf Einsitzer umgepolstert
usw usf
Motorrad
gsr_600
Re: Rutschige Sitzbank?

Habt ihr den Kombi eingefettet?
 

martin :-)

Member
Mitglied seit
11 Aug 2013
Beiträge
23
Standort
dortmund
Motorrad
gsr_750
hi, es gibt beil lois und co. rutschmatten, damit sollte es gehen :yippie:
 

SKL

Member
Mitglied seit
8 Dez 2010
Beiträge
6.491
Umbauten
Es ist ne KTM. Da muss man wenig umbauen. Gemacht habe ich: Blinker, Spiegel, Navi, Heizgriffe, Auspuff, diverse subversive Protektoren, Gepäckgedöns, Sitzbank und bisschen Kleinkram. Nix Großes.
Motorrad
andere
Oder einfach mal Sitzbank und Kombi entfetten. Bremsenreiniger drauf, schnell abwischen und schon sollte Leder auf Leder bestens grippen :thumbup:
 

huntedhummel69

Moderator
Mitglied seit
12 Nov 2012
Beiträge
1.450
Bremsenreiniger auf Sitzbank?? Du bist aber schon auch einer von der Rabiaten Sorte!!

Hätte da starke bedenken bzgl Flecken auf der Sitzbank... :thinking:
 

SKL

Member
Mitglied seit
8 Dez 2010
Beiträge
6.491
Umbauten
Es ist ne KTM. Da muss man wenig umbauen. Gemacht habe ich: Blinker, Spiegel, Navi, Heizgriffe, Auspuff, diverse subversive Protektoren, Gepäckgedöns, Sitzbank und bisschen Kleinkram. Nix Großes.
Motorrad
andere
SCHNELL ABWISCHEN. Meine Güte ich hab hier nix von lange einwirken geschrieben es geht um eine oberflächliche Entfettung! Das hat meine Sitzbank auch überlebt und das GSR-Kunstleder hat WUNDER WAS keine Flecken danach. Held-Kombis sind ab Werk ledertechnisch vernünftig versiegelt und genau da liegt vermutlich das Problem. Aber JA man sollte kein Leder mit Bremsenreiniger einweichen lassen.
 

huntedhummel69

Moderator
Mitglied seit
12 Nov 2012
Beiträge
1.450
Ganz ruhig, kein Grund in Panik zu verfallen!!! ;)

Ich meine ja nur ich würde das mit dem Bremsenreiniger halt nicht pauschalisieren. Rechte Hand Reiniger, linke Hand Lappen und zügig arbeiten. Es klang halt so danach als wäre das ne gängige Maßnahme welche ohne Probleme gemacht werden kann...

Aber dann passt ja alles und immer ruhig... :prost:
 

Magic

Member
Mitglied seit
5 Nov 2010
Beiträge
8.297
Standort
München
SKL schrieb:
Oder einfach mal Sitzbank und Kombi entfetten. Bremsenreiniger drauf, schnell abwischen und schon sollte Leder auf Leder bestens grippen :thumbup:
Passiert gern mit ner frischen, neuen Kombi...(Silikonspra?)"..
Das legt sich relativ schnell wieder...
Blöd allemal, das man bei jedem Gasgeben & Bremsen auf der SiBa rumrutschst.. :autsch:

Kannst Dir ja die Kombi/Hose mit Schmirgelpapier, oder nem Bandschleifer
"Aufrauhen"... :D
(Ja NICHT/SpaZ.!)


Oder Klett-(& Gegen-klett-band)[.. /u] an der <<<Hose & Sitzbank annähen..

Entweder die teure Variante, die Bank neu beziehn laßn, für teuer Taler...
( Bagster = etwas Teurer.. , oder Günstiger = Top-Sellerie.. )

Oder so nen "Anti-Flutsch/-Rutsch Überzug"..
(Hi, hi.. schaugt aus wia a Bezug/Sitzbank vom "kloana Gixerl"..) :D

Gibt`s auch für die Seiten/Tank, spez. für die, die gern x eine "raushängen" laßn.. ;)
Stompgrip Traction Pads für Hanging Off..

oODER...
.. einfach bißerl warten, bis "das Gleitmmittel" abgerubbelt ist.. ;)
Viel Glück /Erfolg beim "Haftung`s/Anti-Rutsch-Problem".. :thumbup:


..mach ma bißerl Yamsen-Werbung, is oK.., Oder..?
Gruß Doc M. .. :wink:
 

MarkusS

Member
Mitglied seit
31 Dez 2010
Beiträge
890
Umbauten
Honda VFR 750 F, 1994
Motorrad
andere
Die rutscht aber sicher auch mit dem Lederhoserl :rofl:
 

Mopeter

Member
Mitglied seit
26 Jul 2012
Beiträge
150
jahmurk schrieb:
Meine Freundin(Sozia) hat sich eine Held-Lederkombi gekauft. Das Problem ist sie rutscht damit extrem auf der Sitzbank der 600er.
Das Problem hatte ich auch mit meiner neuen Kombi, das hat sich nach 2, 3 Ausfahrten komplett gelegt. Bevor das Rutschen aber zur Spaßbremse wird, kannst du im Reit-Zubehör Sattel-Leder kaufen und den Hosenboden damit behandeln.
 

jahmurk

Member
Mitglied seit
22 Sep 2012
Beiträge
253
Danke für die ganzen Tipps! Entfetten vom Leder finde ich jetzt auch nicht so gut, das es das Leder brüchig machen kann. Wir versuchen es jetzt erstmal mit einfahren und evtl. wachsen mit Sno-Seal.
 

Buuuh

Member
Mitglied seit
3 Jul 2010
Beiträge
2.772
Standort
Nürnberg
Motorrad
andere
jahmurk schrieb:
Entfetten vom Leder finde ich jetzt auch nicht so gut, das es das Leder brüchig machen kann. Wir versuchen es jetzt erstmal mit einfahren und evtl. wachsen mit Sno-Seal.
Häää? Einfetten soll schlecht fürs Leder sein, aber Wachsen soll gegen Rutschen helfen? AAllles klar... Viel Spass dabei.
 

jahmurk

Member
Mitglied seit
22 Sep 2012
Beiträge
253
Buuuh schrieb:
jahmurk schrieb:
Entfetten vom Leder finde ich jetzt auch nicht so gut, das es das Leder brüchig machen kann. Wir versuchen es jetzt erstmal mit einfahren und evtl. wachsen mit Sno-Seal.
Häää? Einfetten soll schlecht fürs Leder sein, aber Wachsen soll gegen Rutschen helfen? AAllles klar... Viel Spass dabei.

Im Grunde hast ja recht, Leder ist schlecht für atmenden Eigenschaften. Hochwertige Bergschuhe z.B. gehören gewachst, mit fetten man sich die Stiefel kaputt. Wenn man mit den Fingern mit etwas Drück über die eingewachsten Schuhe fährt hört man deutlich, wie mehr Reibung entsteht und es quitscht.
 

Harri1

Member
Mitglied seit
7 Apr 2011
Beiträge
1.119
Rutschig bis zu einem gewissen Grad ja gewollt, zumindets als Fahrer, aber als Sozius geht das mal gar nicht.

Leder entfetten heißt es hart, brüchig und damit kaputt zu machen. Das geht auch nicht.
Und aus Glattleder Wildleder machen geht genauso wenig, ohne es kaputt zu machen. Das geht nur umgekehrt.

Außerdem ... die Sitzbank ist aus Kunstleder, oder? :thinking:
:D

Jedenfalls würde ich die Finger von (Kunstleder oder Plastik)Pflegemittelchen, etc. für die Bank lassen. Glänzt zwar schön, wird aber rutschig wie Seife und es dauert das Zeug wieder runter zu bekommen, ohne zu aggressive Putzmittel ... und damit das Kunstleder hart, brüchig und kaputt zu machen. Es sei denn man hat die Einwirkzeit von Bremsenreiniger so gut drauf, dass man die Plastikoberfläche (Kunstlerder) im Nanobereich verätzt und damit gleichmäßig aufraut. :D
Bei mir wurde es fleckig :-(

Schätze wenn man sich schon so teure Lederklamotten geholt hat, ist es wohl die beste Lösung die Sitzbank zu beziehen. Entweder so Sitzteile zum Draufspannen oder einmal komplett vom Sattler beziehen lassen. Ideal für die Winterpause ;-)


:wink:
Harri
 

Tattoolady

Moderator
Mitglied seit
15 Nov 2010
Beiträge
10.801
Standort
Münchingen
Umbauten
GPR-Ghost
umlackiert in Ford Focus RS grün
Rizoma Rastenanlage
Rizoma Spiegel
kurze Hebel
Sitznbank auf Einsitzer umgepolstert
usw usf
Motorrad
gsr_600
Natülich kann man auch ne lederkombi entfetten, ohne das sie brüchig wird.
Oli hat meine Kombi auch gut eingeölt und es war am Anfang ziemlich rutschig beim fahren, inzwischen ist es aber viel besser geworden.
Aber sogar der Schwabenledermensch meinte auf meine Nachfrage, wenn es nicht besser wird mit dem rutschen dann soll ich die Sitzfläche entfetten und ganz dünn neu einölen.
 

Harri1

Member
Mitglied seit
7 Apr 2011
Beiträge
1.119
Klar, man kann es auch übertreiben und einfach zuviel Fett oder Öl auftragen :autsch:

Öl und Fett ist ja das gleiche, einmal fest und einmal flüssig bei Zimmertemp. Dabei zieht Öl schneller ins Leder ein, muss dafür aber auch gründlicher nachgewischt werden, damit es nicht speckig wird. So, dann wäre das der Vollständigkeit halber auch erwähnt. Ich ging davon aus, dass man Lederklamotten wie Schuhe auch nicht nur einfettet, sondern auch poliert. Dann bleibt es geschmeidig und verstopft man die Poren nicht, bleibt Leder auch atmungsaktiv. Alles andere trocknet Leder aus, vor allem Wasser, Schweiß, Alkohol ... ;-)
Bis zu einem gewissen Grad kann man das Fett auswaschen (lassen), aber irgendwann wird jedes Leder hart und bricht. Erst oberflächlich, dann ganz durch. Das hängt im Detail von der Dicke des Leders und der Farbschicht ab.

Aber Lederpflege auf Plastik (Kunstleder) scheint mir keine gute Idee. Das einzige, was meiner Meinung nach Sinn macht, ist Weichmacher aus der Tube, falls der Sitzbezug durch viel Sonne, etc. zu hart geworden ist. Oder gibt es das auch als flüssig, also als Öl? :thinking:


:wink:
Harri
 

Tattoolady

Moderator
Mitglied seit
15 Nov 2010
Beiträge
10.801
Standort
Münchingen
Umbauten
GPR-Ghost
umlackiert in Ford Focus RS grün
Rizoma Rastenanlage
Rizoma Spiegel
kurze Hebel
Sitznbank auf Einsitzer umgepolstert
usw usf
Motorrad
gsr_600
Natürlich die Sitzfläche des Kombis und ned der Sitzbank.

:) :)
 
Oben