Schweden

peterpan22222

Member
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
121
Hallo Gemeinde,

will diesen Spätsommer mal locker ne Woche bis 2 Wochen nach Schweden. War noch nie da aber hab über Bekannte, die da schon paar Mal mit dem Wohnwagen waren viele schöne Eindrücke in Fotoform bekommen.

Kennt sich einer mit Motorrad-Reiseveranstaltern außer den üblichen MoHo Links aus, was Schweden auf eigene Faust erkunden angeht???

Wäre vor allem an Links oder Insidertipps zu entsprechenden Schweden-Anbietern interessiert. Muss ich an besondere Ausrüstung denken???

Bin für jeden sinnvollen Vorschlag und Hinweis sehr dankbar.

:bravo:
Tausend Dank schonmal im Voraus.
 

acid

Member
Mitglied seit
20 Dez 2010
Beiträge
92
Standort
Berlin
Motorrad
gsr_600
Hi,

ich war letzten Sommer (Ende August) für 10 Tage in Schweden (Vimmerby).

Hinfahrt: Sassnitz - Trelleborg ca. 4 Std
Rückfahrt: Trelleborg - Rostock ca. 6 Std.

Für die Überfahrt haben die meisten Fähren (Scandlines) Motorradabstellplätze. Diese befinden sich immer an der Seite und üblicherweise liegen Seile aus um das Motorrad noch zusätzlich gegen Kippeln zu stabilisieren. Du kannst natürlich noch ein zwei Spanngurte extra dafür einpacken. Hier sind Modelle mit Hauptständer klar im Vorteil. Ich denke da brauchst du die aber auch keine Sorgen machen, hab noch nie gehört, dass mal ein Motorrad während der Fahrt umgekippt ist.

Ehrlich gesagt gibts nichts besonderes was man beachten muss in Schweden, du findest an jeder Ecken eine Tankstelle, die meisten funktionieren mit Kreditkarte.
Ich hatte noch mein Motorradnavi dabei und das hat mich überallhin ganz sicher hingelozt.

Gepäcktechnisch hatte ich einen Tankrucksack und hinten eine 50L Gepäckrolle dabei, das hat für mich zumindest völlig ausgereicht. Sah ungefähr so aus:



Falls du noch bestimmte Fragen hast, geb ruhig bescheid.


Gruß
Ivo
 

DRIVER

Member
Mitglied seit
29 Dez 2010
Beiträge
13
Standort
Minga
Hallo..,

Schweden ist immer ne Reise wert...

... weiß ja nicht wie flexibel Ihr sein wollt, Wir haben Uns auf die
Strecke verteilt 2x ein Ferienhaus genommen & dies dann als
Ausgangsbasis genutzt....

Die Zeit um Mittsommer (24.06) ist super, da geht`s gut ab & die Leut
sind alle gut drauf, aber eben auch viel los...



Viel Spaß & Vorsicht vor dem Elch....

mfG
 

peterpan22222

Member
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
121
Da habt schonmal tausend Dank für Eure Tipps ;)

Was meint ihr, kommt da so bei ca. 10 Tagen kostentechnisch auf einen zu? Sind die dort, was Unterkünfte angeht auch flexibel, dass man auch mal nur eine Übernachtung hinbekommt und dann am nächsten Tag weiter reisen kann und wieder wo anders unterkommt??

:drink:
 
Oben