Tour Schweden 2013

Salazar

Member
Mitglied seit
28 Jun 2011
Beiträge
48
Standort
Braunschweig - Löwenstadt
Da der Sommerurlaub in diesem Jahr schon feststeht, und meine Frau im nächsten Jahr mit dem Kleinen eine Mutter/Kind Kur plant,
plane ich mit dem Großen (12 Jahre) eine 7-10 tägige Tour nach Schweden.

Als Kind bin ich oft mit meinen Eltern im Småland/Südschweden gewesen. In der Region Emmaboda.
Ich kenne mich dort also ein wenig aus in der Ecke, obwohl ich schon ewig nicht mehr dort war.
Denke soviel wird sich nicht verändert haben, ausser vielleicht in den Städten. Ich lasse mich überraschen.

Zur Anreise gibt es für mich drei Möglichkeiten, wobei zwei in Frage kämen. Die teurere wäre aber die
effektivste für den Jungen.

Die wäre mit der Fähre (TT-Line) von Travemünde nach Trelleborg. Ich würde die um 22 Uhr nehmen.
Etwa 8 Stunden Fahrtzeit. Da man Nachts eine Kabine nehmen muß, kann der Große bis um 7 Uhr Morgens schlafen
und ist Fit für die 3 1/2stündige weiterfahrt.

Günstiger wäre es mit dem Schwedenticket (Scandlines). Puttgarden-Rödby und Helsingör-Helsingborg. Allerdings mehr Fahrtzeit für den Jungen.
Allerdings ist man wiederum flexibler mit den Fahrtzeiten der Fähren, da die alle 30-45 Min fahren und die Tickets nicht buchen muß.
Man kann vor Ort bezahlen.

Dann gibts noch die Möglichkeit mit der Fähre Puttgarden-Rödby und dann über die Öresundbrücke. Ist etwa 10 € teurer als das Schwedenticket.

Gedanken mache ich mir nur bei Nachtfahrten in Schweden. Das möchte ich vermeiden wegen Wildwechsel oder geschlossenen Tankstellen.
Daher auch die späte Abfahrt mit der TT-Line.

Wir wollen ein kleines Ferienhaus mieten, deshalb haben wir auch keine Campingsachen dabei.
Wildzelten ist ja in Schweden durch das Jedermanngesetz erlaubt. Aber zu zweit auf einer Maschine wird das Gepäckmäßig etwas knapp!

Für die Planung haben wir ein Jahr Zeit, auch was die Anschaffung Gepäcktaschen usw. angeht.

Wenn schonmal jemand eine Tour durch Schweden gemacht hat, wäre ich für Tipps natürlich sehr dankbar.
Besonders was das Nachtsfahren betrifft, vielleicht hat da jemand schon Erfahrung gemacht.
 
Oben