Mit der GSX-S auf Reisen....!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines (GSX-S750)" wurde erstellt von Sanji, 6 Juli 2018.

  1. Sanji

    Sanji Member

    Hallo liebe Community :rolleyes:

    ich möchte hier mal das Thema "Reisen mit der GSX-S" eröffnen!

    (speziell für die Bike-Ausrüstung/Zubehör)

    Erstmal gibt es schon Leute die Erfahrungen mit längeren Touren bzw. Reisen gesammelt haben und natürlich mit einer GSX-S, wenn ja was war euch besonders wichtig und worauf könntet ihr nicht mehr verzichten?!

    Was haltet ihr von den folgenden Features und was sind eure Erfahrungen mit welchen Produkten?! (Bilder immer gerne dabei):

    -Steckdose am Bike
    -Windschild
    -Gepäcktaschen oder sonstige Gepäckvorrichtungen
    -Reisen mit 40-50 Liter Wanderrucksack


    Ich werde im August in die Alpen fahren und danach Richtung Spanien und wieder zurück ins Ruhrgebiet :popcorn: cheers
     
  2. 3nno

    3nno Member

    Ich eröffne mal den Reigen. Wenn es weiter weg geht, nehme ich die SW Motech Blaze Satteltaschen und einen Rucksack.

    Für die Navigation verwende ich die calimoto App. Dabei ist mir die USB Dose unter der Gabelbrücke in Verbindung mit der Handyhalterung und dem intercom im Helm wichtig.

    Meine Sporttourenkombi ist modular... Entweder luftige Sommerkombi oder atmungsaktiv, Wind- und Wasserfest mit eingzippter Membran. Ganz warm geht es dann notfalls mit der dritten Lage aus Alu.

    Ich reise lieber mit leichtem Gepäck. Ein paar bequeme Sachen und. Schuhe für abends, Hygieneartikel und bisschen wechelwäsche, das reicht. Den Rest kann man kaufen.

    Ein höheres Windschild brauche ich nicht. So schnell fährt man auf länger Tour auch nicht.
     
    MeisterJoda, Sanji und roadhirsch gefällt das.
  3. Sanji

    Sanji Member

    Na das ist schonmal ein sehr ausführlicher Bericht, super!!

    Habe ich das richtig verstanden, zum navigieren benutzt du dein Smartphone?!
    //hatte auch vor Google Maps zu benutzen :daumen:

    Deine USB-Steckdose hast du direkt an die Batterie angeschlossen oder am Frontscheinwerfer?
    // habe das schon so und so gehört und weiß noch nicht wie ich es machen soll:boing:

    cheers:popcorn:
     
  4. wes-x

    wes-x Member

    dafür hat die S nen stecker hinter der frontmaske, ist eigentlich für die griffheizung, ist dem stecker wohl egal, was er versorgt
     
    Hanzo.Hasashi, Sanji und 3nno gefällt das.
  5. Saenger

    Saenger Member

    Hallo
    Ich war bisher nur auf einer kürzeren Tour von Berlin nach Prag. Ne Steckdose habe ich auch noch nicht, nur ne Halterung für das Smartfon.

    Als Satteltaschen habe ich welche von Shad und aufm Sozius kann ich das Kriega US30 Drypack befestigen.

    Shad Satteltaschen
    4A741C75-9045-4E71-B83D-858C3071B2CA.
    4876F85F-618F-4065-A0E5-4CF58958CF44.

    Mit Drypack
    871DD99A-70C7-42B6-9CAA-22DF91E45304.

    Da ich in Drypack alles rein bekommen habe, war ich dann ohne Satteltaschen unterwegs.
    FE0B3960-3583-4F28-98B7-714A934D2014.

    Das Windschild hab ich auch so dran.
     
    Sanji gefällt das.
  6. 3nno

    3nno Member

    Genau, ich finde ein eigenes Navi umständlich und teuer. Es gibt hervorragende Navi apps, die offline Navi ermöglichen. Selbst google maps kann Karten herunterladen und dein Datenkontingent schonen.

    Ich habe Heizgriffe und die USB Dose ist am geschalteten Plus vorne abgegriffen, wie @wes-x es beschreibt. Funktioniert hervorragend.
     
  7. Sanji

    Sanji Member

    Oh das ist aber sehr gut zu wissen!
    Bin jetzt kein großer Techniker, aber da kann ich mir die Installation selbst zutrauen?! :upps:
    --- Beiträge zusammen gefasst ---
    Hey Saenger das schaut richtig gut aus :oohh:
    Schon ein Top Tourenbike deine Suzi!

    Welche Scheibe hast du da dran und ist ein positiver Effekt bemerkbar? :daumen:
     
  8. SaschaN

    SaschaN Member

    Du hast ne 750er, oder? Da gibt es den Stecker in der Lampenmaske blöderweise nicht.
    Ich hatte mir da parallel zum Kabel ans Licht ne Leitung gelötet, und das Navi mit solch einem Stecker verbunden: AMP-Superseal Steckverbinder gibt's hier | Kalishop
    Der ist nebenbei auch wasserdicht.

    Geh aber nicht hin und klemm die Dose direkt an die Batterie. Auch wenn Du nix in die USB-Dose steckst, hat die immer einen kleinen Leerlaufstrom. Wenn Du das Moped mal länger nicht bewegst, kannst Du Dir damit die Batterie leerziehen.
     
    Zonke und 3nno gefällt das.
  9. Saenger

    Saenger Member

    Moin ich hab die Puig Sportscheibe dran, gibt es in verschiedenen Farben Windschild, Puig Sport, Suzuki GSX-S 750 2017-2018 Naked New Generation

    Ich find sie gut, nimmt mir den Druck von der Brust und macht das fahren etwas angenehmer.
     
  10. drehstrom

    drehstrom Member

    Wenn ich längere Ausflüge mit meiner Dicken Pläne, welche auch Autobahnfahrten beinhalten, baue ich als erstes eine etwas höheres Windshield von Puig an. Der Umbau vom Suzuki Windshield auf das von Puig dauert keine 20 Minuten.

    Ausserdem kommen die SW Motech Satteltaschen zum Einsatz. Bei noch grösseren Platzbedarf nutze ich zusätzlich eine Held Tenda auf dem Sozius Sitz. Das sind dann insgesamt an die 70L Gepäckvolumen. Hat bisher locker für 7 Tagestouren gelangt.

    Zusätzlich hab ich eine Halterung für mein Tom Tom montiert inkl. fester Stromversorgung.

    Für's Abstellen auf losem Untergrund hab ich immer eine bierdeckelgrosse Aluscheibe (3mm dick) dabei. Da kann auch bei weichem Boden der Seitenständer nicht einsacken.
     

    Anhänge:

  11. Sintho

    Sintho Member

    Hi. Ich war letzten Monat 8 Tage mit der GSX-S Richtung Toskana und zurück unterwegs. Für das Gepäck hat ich vorne den Daypack-Tankrucksack und hinten die Rearbag, beides von SW MoTech und muss sagen ich bin begeistert von dem Zeug:
    Ich war anfangs skeptisch wegen des Tankrucksacks und des Tankrings der am Bike bleibt wenn man den Tankrucksack drunten hat, aber man gewöhnt sich dran - ist auch wenn’s wäre sofort weggeschraubt - und es ist super praktisch; kein Verzurren am Morgen, einfach auf den Ring stecken und er hält bombenfest. Platz war für mich auch ausreichend vorhanden. Hatte Geldbeutel, Handy, Wasserflasche, Sonnenbrille und mein Waschzeug da vorne drin. Und während der Fahrt stört er auch kein bisschen.
    Und hinten eben die Rearbag: super verarbeitet, gut und schnell an den Soziusrasten zu befestigen und richtig viel Platz. Musste sie auf der Tour noch nicht mal auf das größere Volumen erweitern - ist also noch für 2 weitere Tage Luft nach oben.
    Wenn’s mal noch weiter wird, werde ich mir eventuell noch die Blaze Satteltaschen holen, aber für ca. 10 Tage find ich meine momentane Variante perfekt und kann es nur empfehlen.
    Windschild hatte ich keines dran, habe es auch nicht vermisst. Anders beim Navi - bin ohne gefahren und werde mir jetzt auch irgend ne Lösung fürs nächste Mal suchen xD.
     

    Anhänge:

    Zonke und Kortwin gefällt das.
  12. Sanji

    Sanji Member

    Schon wirklich Top eure Tourenbikes! :lecker:
    Schaut richtig klasse was ihr da für Varianten fährt.

    Hat auch jemand Erfahrung wie es ist mit einem "mittelgroßen" Wanderrucksack zu fahren?!

    cheers :popcorn:
     
  13. drehstrom

    drehstrom Member

    Ist nervig, weil sich das Gewicht irgendwann bemerkbar macht auf langen Touren.
     
    Zonke und Kortwin gefällt das.
  14. Zonke

    Zonke Member

    Ich habe mir meine GSXS 750 letztes Jahr im September gekauft und so langsam bin ich durch mit dem ganzen Zubehör, was man so alles zum Bike dazukauft.
    Ich wollte halt nicht alles auf einmal kaufen, denn da kommt ein gutes Sümmchen zusammen und daher habe ich erstmal das Motorrad schick gemacht, danach noch eine paar neue Klamotten (neue Kombi usw.) und die letzten 3 Monate dann noch Gadgets (z.B. Sena 30k, Garmin Zumo 396, Tankrucksack und Mopedrucksack)... Ungeplant mußte auch ein neues Handy her, aber das ist eine andere Baustelle.

    Ich bin aber froh da ich nun alles zusammen habe.

    Warum nicht das Handy für das Navigieren nutzen, werden sich einige fragen.
    Kann man schon so machen, jedoch finde ich die wetter tauglichen Lösungen für Smartphone nicht sehr ansehnlich.
    Die Stromversorgung sollte man trotzdem nachrüsten und es empfiehlt sich immer dafür das geschaltete Plus zu nehmen (daher meist Hupe oder Lichtanschluß). Warum? Weil an der Batterie nun mal 12 V vorhanden ist. Die allgemeine Gerätespannung liegt jedoch meist bei 5 V. Es ist wie zu Hause, auch wenn das Netzteil nicht für das Handy genutzt wird, verbraucht ein kleines Netzteil trotzdem Energie um die Spannung von 12 auf 5 V umzuwandeln. Sollte für kurze Standzeiten (bis zu ein paar Wochen) kein Problem sein, jedoch ist es ein zusätzlicher Verbraucher, der in der Winterpause die Batterie belastet. Angeschlossen am geschaltetem Plus hat man diese Problem nicht mehr. Ich finde an ein Motorrad Navi kommt ein Smartphone trotzdem nicht ran. Geplante touren lassen sich viel angenehmer mit der Navi software planen und wie gesagt Handylenkertaschen sehen doch ehrlich gesagt einfach nur gepfuscht aus.

    Lange Fahrten mit einen vollgestopften Rucksack finde ich nicht sehr angenehm, daher habe ich für den Notfall noch eine Drybag Rolle. Ich mach meist aber auch nur Touren, wo ich einen bestimmten Ort anfahre und dann auch alles wieder abnehme, um das Moped nackt zu fahren. Rundtouren habe ich noch nicht gemacht. Eine Tourenscheibe habe ich nicht, aber ich bräuchte sie auch nur für schnelles fahren (deutlich über 130 Km/H) und meisten fahre ich eh Landstraße bzw. auf der Autobahn macht es mit der voll beladeten Maschine auch keinen Spaß.

    Eine Sache ist noch offen. Ich liebäugle mit einen Bagstersitz, da ich nach langen Fahrten leichte Gesäßschmerzen habe.

    Liebe grüße,

    Zonke
     
    Sanji und GSXBergi gefällt das.
  15. GSXBergi

    GSXBergi Member

    Ja , alles auf einmal geht nicht . Bin auch noch an gucken wegen Navi, wie zufrieden bist du mit dem Garmin :rolleyes: ?
     
    Zonke gefällt das.
  16. Zonke

    Zonke Member

    Ist okay.
    kannst alle Geräte gut koppeln (Headset und Handy) und siehst auch dann am display wer anruft bzw. welche Musik das handy abspielt. Ansagen und Anrufe sind dominant, d.h. das Musik dann leise gestellt wird.
    Alles schön bedienbar über das Navi. Leider muss man das Display bei Sonne sehr hell einstellen (oder einen sonnenschutz kaufen), was leider dazu führt dass das Navi nicht wirklich 2 std. hält im Akkubetrieb. Sollte aber auch nur ein Thema sein, solange man halt die Spannungversorgung NICHT verlegt am Moped.

    Leider sollte man lieber zum 395 Zumo greifen oder die 550 Serie nehmen, denn die bieten noch mehr features (Reifendruckkontrolle [+160 Euro für die Ventilkontrolle, vorne hinten] und längere Akkulaufzeiten), aber für mich waren diese nicht so wichtig.

    Alternative auch TOMTOM, aber da war ich mir nicht so sicher, ob man auch auf die Musik zurückgreifen kann, über das Navi.

    Leider bin ich ziemlich schlecht darin, mir Wege vorher anzugucken und dann blind nach zu fahren. Ich habe mich tatsächlich schon zu sehr an ein Navi gewöhnt im Auto.
     
  17. Der Begeisterte

    Der Begeisterte Member Sponsor

    Auf das Risiko hin, dass es schon jemand schrieb: Smartphone mit Calimoto klappt wunderbar, spart enorm viel Geld und bietet gute Kurven mit viel Spaß. Wer noch eine Stimme braucht nutzt Bluetooth mit Headset im Helm.
     
    3nno gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden