Vergleichstest Sporttourer Kawa Z1000SX und GSX-S1000 F

flix

Member
bei RIDE ON : Vergleichstest
Witzig finde ich , dass der Redakteur die deutlich bessere Einlenkbarkeit der F gegenüber der SX (besohlt mit dem S20) an den (eigentlich recht störrischen) Dunlops festmacht . :piep1:
 

3nno

Member
Sponsor 2019
Das ist der schlimmste Artikel, den ich fast zu 50 % gelesen habe. Da werden wilde Vergleiche aus der Genetik und wissenschaftlichen Geschichte herbeikonstruiert, die nur beweisen sollen, wie ach so weit gebildet der Schreiberling ist. Da hab ich doch glatt abgeschalten. :banghead:


Zum Glück ließt das keiner mangels Reichweite.
 

Tourjörg

Member
ha ha ha ,
habs nach 2 Sätzen nur quergelesen -- schlimm genug .

2Empfehlungen für den Schreiberling :

Grundkurs deutsch für Asylanten und ein Fahrtraining beim ADAC

weil er beides net kann :boing:
 

Freak69

Member
Die sollten den Namen der Seite ändern. In Please ride no more.

Junge Junge, ich könnte wetten das dieser Schreiberling eine GS sein eigen nennt :rofl:
 

3nno

Member
Sponsor 2019
Gewagt finde ich vor allem die Aussage: vorne lenkts, aber hinten fährt es geradeaus.

What?
 

drehstrom

Member
Voll Geil die Felge ist zu schwer :upps:
Die Felge ist nicht zu schwer, sie ist zu breit. Genau wie der Reifen. Um ein möglichst agiles Einlenken zu erreichen, wäre ein 180er Hinterreifen besser. Das ist Physik, keine Zauberei. :rolleyes:

Deshalb fahren hier einige im Forum auch einen 190/55er Hinterreifen. Der ist von der Kontur her etwas schräglagenfreundlicher.
 

flix

Member
Die Felge ist nicht zu schwer, sie ist zu breit. Genau wie der Reifen. Um ein möglichst agiles Einlenken zu erreichen, wäre ein 180er Hinterreifen besser. Das ist Physik, keine Zauberei. :rolleyes:
Besser wäre natürlich noch ein 160er oder ein 140er . Die lenken noch viel besser ein :rolleyes: . Ok müsste man vermutlich alle 1000km die Gummis wechseln .
Die Reifendimension ist für die Kurvenwilligkeit eines Mopeds nur ein Faktor . Unsinn das allein am Hinterreifen festzumachen .
Wer zB. schon mal eine Tuono mit 200ern Schlapppen ums Eck bewegt hat , dürfte das bemerkt haben. ;)

Junge Junge, ich könnte wetten das dieser Schreiberling eine GS sein eigen nennt :rofl:
Das war exakt auch mein Gedanke .:D
 

drehstrom

Member
@flix

Das ist richtig und ja ich habe schon recht oft eine Touno Factory ums Eck bewegen dürfen. Einer meiner besten Freunde ist Aprilia Händler. :D Das der Nachlauf und der Lenkkopfwinkel sowie der Schwerpunkt der Maschine auch eine Rolle spielen, ist mir schon klar. Hier ging es aber primär um den Hinterreifen. :rolleyes: ;)
 

flix

Member
Radstand nicht zu vergessen . Und dann anzunehmen( Redakteur) , sich spürbar mehr Agilität mit einem 180er Reifen erkaufen zu können und einen 190er als antiquitiert zu bezeichnen , ist schon etwas abenteuerlich :rolleyes:.?
Wobei ich mich über die Kurvenwilligkeit der S wirklich nicht beklagen kann und ich einen Teufel tun und mir freiwillig einen Mädchenreifen aufziehen würde :aua: .
 

drehstrom

Member
Ich bin mit der S auch zufrieden. Sonst hätte ich sie mir nicht gekauft. :cool: Das Motorrad kann mehr als ich und als die STVO zulassen würde. :rolleyes:

Bin permanent mit gefühlten 200 Jahren Führerscheinentzug unterwegs. :p::confused::cool::
 

flix

Member
Er meint nur die 50%ige höhe, also 190/50 weil die 190/55 "moderner" sind, aber die neue Fireblade wird genauso mit 190/50-17 ausgeliefert...
Zitat :"Zu breit ist der Reifen, zu flach sein Profil, zu schwer die benötigte Felge ."
Und: "bleiben wenig Wünsche offen. Nur der nach einer schmaleren 5,5"-Felge mit einem normalen 180/55-ZR 17-Reifen im Heck."

Habe ich nach diesen Aussagen anders aufgefasst . ;)
Aber wie schon gemutmaßt , vermutlich ein schreibender GS-Fahrer . Da hält ein schmaler Reifen auch lang genug . :upps:



 

blackmaky

Member
Ich versteh ohnehin Vergleichstests dieser Art nur schwer.

Offensichtlich soll sich ein Motorrad, egal ob nun die SX oder die F einer gewissen Vorstellung des Autors anpassen...
So in der Art: sie hat nicht den Sitzkonfort der Reiseenduro, nicht die Schräglagenfreudigkeit eines Ringmotorrads, nicht den Windschutz der ... und so weiter.
Wer sich nun vorstellt: wie müsste ein Motorrad ausschauen die all diese Kriterien erfüllt? Der wird zum Schluss kommen dass das einfach nicht möglich ist weil nunmal technisch das eine das andere einfach ausschliesst.

Allrounder haben nun mal die Eigenschaft dass sie mehrere Sachen können, aber selten so perfekt wie der Spitzenreiter aus dem entsprechenden Segment. Jedoch mal andersrum gesehen würde der jeweilige König der Klasse anderswo völlig durchfallen...

Und mal ehrlich: ich finde das schon witzig dass zwar auf der Rechnung 13.000 Eier Netto stehen, jedoch gern mal im Kopf mit Ware verglichen wird die das Doppelte und mehr kostet. Wer irgendwo das Gesetz des Marktes verstanden hat, der weiss das es schlicht und einfach nicht möglich ist, mit der Hälfte an Budget ein gleichwertiges Motorrad zu bauen! Also was soll das?
 
Wenn ich das so lese haben wir alles richtig gemacht...aber wo wird bei der GSX im Display die Lufttemperatur angezeigt ???
 
Oben